Windenergie in Südhessen

Nachdem ich merkte, daß sowohl die Politik als auch die vielen Latschdemos in Biblis keine Veränderung gebracht haben, wollte ich einfach was „tun“. In 1995 habe ich von einer Initiative pro Windenergie im Odenwald erfahren. Über Franz Mitsch fand ich Kontakt zu der Initiative Windenergie Odenwald e.V. (IWO) die sich regelmäßig in Strümpfelbrunn traf. Dort bei den regelmäßigen Treffen aber auch bei den vielen Info Veranstaltungen bei denen ich mich immer gerne beteilige, habe ich mir einiges Wissen zum Thema Windenergie angeeignet.
Da wir bereits damals stark bekämpft wurden gelang es uns nicht ein einziges Projekt zur Baureife zu bringen. In 1998 habe ich mich deshalb entschlossen in einen „fremden“ Windpark zu investieren. Die Firma Abo Wind bot damals eine Beteiligung am Windpark in Framersheim an. Immerhin nur 45 Minuten von mir zuhause weg. Die Beteiligung an den zwei je ein Megawatt Windrädern von der Firma Nordex hat mich bis heute nicht enttäuscht. Im Jahr 2000 habe ich zusammen mit Manfred Gose und Dr. Jochen Ahn die ersten Kontakte innerhalb des Bundesverbandes Wind Energie (BWE) gehabt. Wir fanden uns Südhessen im hessischen Landesverband unterrepräsentiert und gründeten den Südhessischen Regionalverband. Ich hatte vier Jahre die Ehre als Vorsitzender dieses Regionalverbandes zu agieren. Leider durfte ich in dieser Zeit kein einziges Windrad einweihen.
Inzwischen konnte durch die IWO einige Projekte (Altheim, Hettingen und Ravenstein) verwirklicht werden. DIrekt im Odenwald ist aber leider bis heute kein einziges Projekt realisert worden.

Wir argumentieren weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.