Die SPD muß Sigmar Gabriel stoppen!

Liebe Freunde der SPD jetzt wird es hart.
Es gibt immer eine Grenze und die hat Sigmar Gabriel gerade überschritten!
Was Sigmar beim Empfang der rheinland-pfälzischen Landesregierung von sich gegeben hat lässt das Fass überlaufen. Ihr Lieben Freunde der SPD und der Erneuerbaren Energien müsst Sigmar Gabriel stoppen!
2014 05 17 RMP Gabriel auf Konfrontationskurs
Ich übernehme mal Zitate aus dem Bericht der Rhein Main Presse vom 17.5.2014.

„Bei einer vernünftigen Energiewende hätte man erst die Netze ausgebaut und dann die klimafreundlichen Energieanlagen. Wir machen das in Deutschland umgekehrt“.

„Wir subventionieren erneuerbare Energie mit 22 Milliarden Euro pro Jahr. Dagegen war die Subventionen der Steinkohle ein Schnäppchen“

„Zu Beginn der Energiewende haben unsere europäischen Nachbarn interessiert geschaut, was wir machen. Heute halten uns weite Teile der Welt für verrückt“

Wenn Sigmar bei der Überarbeitung des EEG Fehler gemacht hätte (das hat er auch bisher!) wäre dies für mich noch zu ertragen gewesen. Dass er jetzt aber auch den Ausbau Erneuerbaren Energien als falsch bezeichnet ist wohl unverfroren! Ich weiß nicht ob er was raucht oder trinkt oder schnupft, egal was: Er nimmt auf jeden Fall zu viel davon!

Klar zu Beginn der Energiewende haben alle auf Deutschland geschaut. Wir haben Arbeitsplätze in der Wind und Solarenergie geschaffen. Eine Entwicklung wie es niemand (außer Hermann!) vorhergesehen hatte. Zubau Zahlen die jährlich getoppt wurden. Es passte einfach! Atomausstieg und Ausbau der Erneuerbaren Energien. Dann kam der Eiertanz!

Laufzeitverlängerung!
Fukushyma!Energiewende mit tölpelhaftem Atomausstieg!
Einführung des Ausgleichsmechanismus!
Ausweitung der Industrieprivilegien!

Dieser Eiertanz wurde von schwarz/gelb verursacht und ist verantwortlich für die 6,24 Cent je Kilowattstunde die von kleinen Stromkäufern zu zahlen ist.

Dann kam Siggi und ich dachte schwarz/rot wird besser wie schwarz/gelb!

Wo der Siggi die 22 Milliarden hernimmt kann ich nicht sagen. Mir liegen nur jährliche Zahlungen von unter 20 Milliarden vor! Dass diesem Geld eine Gegenleistung gegenüber steht vergisst der Siggi zu erwähnen! Dass Siggi aber von „Subventionen“ spricht zeigt, dass Pop-Siggi in den letzten 14 Jahren anscheinend immer die Kopfhörer im Parlament aufhatte! Es wurde mehrmals auf europäischer Ebene höchstrichterlich geklärt dass die EEG Förderungen keine Subventionen sind. Jetzt gräbt Siggi diesen alten Treppenwitz aus!

Dass der Siggi auch noch meint wir müssten Vernünftigerweise erst die Netze ausbauen um weitere klimafreundliche Energieanlagen zu bauen ist oberfrech! War die rot/grüne Energiewende unvernünftig? Siggi trampelt auf den Erfindern des EEG rum ohne selbst eine vernünftige Lösung vorweisen zu können!

Wir bauen seit 14 Jahren Kraftwerke!
Wir erhalten durchschnittlich eine Rendite von 7 – 7,5% zugestanden.

In all den Jahren (Vierzehn an der Zahl!) hätten die Netzbetreiber die Netzinfrastruktur ausbauen können. Staatlich unterstützt mit einer garantierten Rendite von mehr als 9 Prozent. Warum Siggi, warum haben die Netzbetreiber ihren Job nicht gemacht?
Ich verstehe auch nicht warum dem Siggi plötzlich die Idee kommt wir müssten Netze ausbauen. Seit 2005 sitzt er im Bundestag und diesen Schwerpunkt konnte ich bei der SPD bisher nicht erkennen? Wusste Siggi damals schon wo in 2014 die Kraftwerke stehen? Das hätte er ja damals wissen müssen wenn er vorsorglich die Netze hätte bauen wollen?

Mich erstaunen diese Aussagen und möchte auf das hessische Wahlprogramm der SPD verweisen. Dort sind innovative Ideen (u.a. von Thorsten Schäfer Gümbel) aufgezeigt worden.

„Die Energiewende wird zu einem zweiten Wirtschaftswunder in Deutschland – wenn jetzt die Weichen richtiggestellt werden. Wir sehen im vollständigen Umstieg auf eine Versorgung aus Erneuerbarer Energie und der gleichzeitigen Steigerung der Energieeffizienz eine große wirtschaftliche Chance für Hessen, die wir aktiv gestalten wollen.“

„Wir sind überzeugt: Nur die Energiewende garantiert langfristig stabile Energiepreise. Durch die Endlichkeit der fossilen Energieträger wie Kohle und Gas würde es ohne Energiewende zu erheblichen Kostensteigerungen im Energiebereich kommen, so wie die Kostensteigerungen der letzten Jahre vor allem auf die steigenden Kosten fossiler und atomarer Energieträger zurückzuführen sind.“

Es wird Zeit, dass die Masse der SPD Politiker die einen Echten Wandel im Energiesystem wollen, dem Siggi Einhalt gebieten. Die obigen drei Sätze sind eines SPD Wirtschaftsministers nicht würdig. Es ist auch unwürdig die 100 Vorschläge aus den Ländern einfach vom Tisch zu wischen. Vielleicht sollte sich die SPD überlegen ob sie nicht lieber den Siggi vom Tischt wischt.

Mit Siggi wird das nix, bei der nächsten Bundestagswahl!

3 Gedanken zu „Die SPD muß Sigmar Gabriel stoppen!

  1. Rainer

    Nun ja,

    die erste Möglichkeit der SPD einen „Hinweis“ zu geben :

    Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum achten Mal das Europäische Parlament. In der Bundesrepublik Deutschland findet die Wahl am Sonntag, dem 25. Mai 2014, statt.

    Falls 1,4 Millionen PV-Betreiber nebst wählfähigem Anhang gerade nix anders zu tun haben, sollten sie mal eine Quittung für gebrochene Versprechen & etc. ausstellen.

    Gern auch jene welche WKA „nahstehen“ !

    Antworten
  2. Pingback: Rechtzeitig vor der Europa- und Kommunalwahl entgleist der Siggi-Zug | blog.stromhaltig

  3. Andreas

    Gut gebrüllt Löwe! Ich lese immer wieder, dass ein grüner Politiker die Schuld trägt für die misslungene EEG-Novelle. Das soll vermutlich nur ablenken von der Nicht-Leistung des Verantwortlichen für diese Politik, Sigmar Gabriel!

    Wir geben jedes Jahr 400 Milliarden Euro für den Import von fossilen Energien aus,

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *