Merkel ehrlich…

Als erstes möchte ich mich bei allen bedanken für die Glückwünsche für den Deutschen Solarpreis 2015 an Metropolsolar e.V. in der Kategorie Lokale oder regionale Vereine/Gemeinschaften verliehen von Eurosolar.
Der Verein bei dem ich „Mitglied auf Lebenszeit“ aber auch Gründungsmitglied bin. Hier im Blog tauchte  Metropolsolar 2008 zum ersten Mal auf. Schon damals hatten wir die Probleme die heute noch akut sind…

Bereits heute Morgen im Bad staunte ich als der Moderator von Angela Merkel und einem Gespräch mit Anne Will schwafelte.
Das Flüchtlingsproblem wäre um einiges komplexer wie die bisherigen Probleme die Frau Merkel schon gelöst hätte. Dann zählte er einige dieser gelösten Probleme auf. Beim von Angela Merkel gelösten Problem der Energiewende hab ich mir als alter Nassrasierer fast die Kehle durchgeschnitten.

Angela Merkel hat das Problem der Energiewende gelöst!

Ich dagegen meine Sie hat durch ihr falsches handeln im Thema Energiewende sich mitschuldig an den enormen Flüchtlingsströmen gemacht.

Die Kurzsichtigkeit und oberflächliche Betrachtung von Angela Merkel kann im SPIEGEL Online Artikel nachgelesen werden. Es geht immer nur um kurzfristige Lösungen nicht um das „Große Ganze“. Flüchtlinge brauchen Perspektiven im eigenen Land zu bleiben…

Als frischer Preisträger des Deutschen Solarpreises 2015 fasse ich mich kurz.

Ein Grundprinzip stelle ich als erstes in Raum. Wenn die Kluft zwischen arm und reich immer weiter auseinander driften werden die ärmeren versuchen zu den reicheren zu kommen. Da sind Zäune, Militär und dumme Sprüche kein Hindernis. Die ärmeren werden sich aufmachen und zahlreich zu den reichen marschieren!

Wer der Welt signalisiert, wir Deutsche haben es probiert, aber wir können unseren Industriestaat nicht mit Erneuerbaren Energien versorgen. Der nimmt den ärmeren Staaten jede Hoffnung in naher Zukunft von atomar/fossilen Abhängigkeiten wegzukommen. Leben in diesen Ländern ist Hoffnungslos, also machen sich Menschen auf den Weg.

Diese Meinung ist kurz, pauschal und vielleicht ein klitzekleinwenig ungerecht. Aber wir hatten lange genug Zeit zu handeln. Jetzt stehen die Menschen vor der Tür und selbst in diesem Moment merkt die Kanzlerin nicht, dass für viele Flüchtlinge die Ursache für ihre Flucht in der Armut an Energie liegt.
Ein strahlendes Vorbild einer zu 100% mit Erneuerbaren Energien versorgten Bundesrepublik wäre das aufzeigen eines Hoffnungsschimmers in jedem Land dieser Welt.

Denn ein kleines Solarmodule sorgt in jedem Land dieser Welt für Energie. Atomar und fossile Energien aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.