Anarchistische Energiewende

Wer blickt denn noch durch im Chaos der sogenannten Energiewende? Ich jedenfalls nicht mehr. Am 29 März 2000 habe ich das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) noch verstanden. Auf 5 Seiten wurde der Vorrang von Erneuerbaren Energien beschlossen. Gut war’s.

Gestern haben sich auf einem der alltäglichen Gipfeln (diesmal Bund-Länder Gipfel) sechs Stunden lang die Vertreter der Länder und des Bundes über das EEG 2016 ausgetauscht. Zum zweiten mal und erneut ohne Ergebnis. Aber die Kanzlerin sagt es sind nur noch wenige Streitpunkte offen. Zum Beispiel die Frage soll die Windkraft an Land genau so platt gemacht werden die Biosprit Branche, die Biogas Branche und die Solarbranche?

Aber solche Kleinigkeiten beeindrucken Angela Merkel nicht, am 8.6.2016 wird beschlossen und die Details können dann in den Hinterzimmer der Politik immer noch ausgemafiat werden. Ach ja so nebenbei bin ich mal wieder als „Mafioso“ bezeichnet worden. Nicht wie zu erwarten von jemanden aus der AfD (Atomkraft für Deutschland), sondern von einem CDU Bundestagsabgeordneten. Noch nie was von dem Typen gehört, ist wohl nur zum beschimpfen der Erneuerbaren aktiv…Windmafia

Wäre ja mal nett wenn die Unionsabgeordneten die Machenschaften der Windenergie öffentlich machen würden. Dann könnte ich wenigstens was dazu schreiben, aber so????
Der zweite Bundestagsabgeordnete der mir den Mafioso Titel zuschrieb war ja der Dr. Joachim Pfeifer

Es wird mit dem EEG 2016 erneut ein bremsen der Wind und Solar Aktiven geben. Wieviele tausend Arbeitsplätze es diesmal kostet wird abzuwarten sein. Ich habe keinen Bock mehr diesen „Politikern“ irgendetwas zu erklären. Egal was am 8.6.2016 und nachfolgenden Terminen beschlossen wird, wir finden Wege die Erneuerbaren Energien auszubauen.

Es wird keine geplanten Weg hin zu 100% Erneuerbare Energien geben. Wir gehen den anarchistischen Weg. Dieser Weg wird kein leichter sein, aber er wird erfolgreich sein. Jeder Bürger wird für sich entscheiden wann er in diese Art der Energieversorgung einsteigt. Oder aber er bekommt sie irgendwann einfach übergestülpt. !00% Erneuerbare Energien sind so sicher wie das Amen in der Kirche. Besser gesagt, es wird nie 100% geben sondern wir werden mehr als 100% Erneuerbare Energien in Deutschland erzeugen. Ich kann und wollte es auch nicht aufzeigen wie es kommen wird. Jedenfalls anarchistisch und dass ist auch gut so. Wäre ja auch gelacht wenn mir eine CDU/CSU/FDP/AfD vorschreiben würde wann ich in Erneuerbare Energien nutzen soll…

Ich mache es wann ich will, wo ich will und mit wem ich will!

Wem dieser Blogbeitrag zu kryptisch ist, dem empfehle ich das Bierdeckel gebabbel von Daniel.

Oder noch besser nicht lesen, schreiben sondern einfach selbst mal wieder was machen!

Denn dass gehandelt werden muss ist klar. Vor allem wenn man wie ich, Acht Kilometer neben den Atomruinen von Biblis und ebenfalls acht Kilometer neben einem der Klimawandel Hot Spots in Deutschland wohnt!

6 Gedanken zu „Anarchistische Energiewende

  1. Pingback: Abschaltbare Lasten: Last für Stromverbraucher gering

  2. Pingback: Die Mär vom hinterherhinkenden Stromnetzausbau

  3. Pingback: Grüne Forderungen: Verbot von Verbrennern?

  4. Pingback: Netzentgelte werden auch im Westen steigen

  5. Pingback: Redispatching: KWK schützt nicht unbedingt vor Zwangsabschaltung

  6. Pingback: Redispatches: Zahl der Netzeingriffe wohl rückläufig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.