An die gelben Säcke

Damals vor mehr als sechs Jahren waren schon einmal gelbe Säcke das Symbol des Anti Atom Protestes. Vor einem der ältesten Rathäusern Deutschlands, lagerten am frühen morgen plötzlich 126 prall gefüllte Gelbe Säcke mit dem radioaktiv Zeichen. Damals ignorierte die Presse die Aktion um das Nachahmen zu unterbinden. So so da hat die Presse Angst es gebe Nachahmer. Was ist denn so schlimm daran wenn 126 gelbe Säcke plötzlich auf einem Haufen liegen? Sind 126 gelbe Säcke auf einem Haufen gefährlicher wie verteilt in der Michelstädter Altstadt?

Es ist die symbolische Wirkung. Der kleine Bürger soll wochenlang kleine Plastikschnitzelchen sammeln, in gelbe Säcke stecken und sich freuen wenn diese „kostenlos“ vor der eigenen Hütte abgeholt werden. Wohin ist egal, Hauptsache weg der Odenwald ist ja fast noch sauber, kaum Windräder…

Nun ja der gewünschte Vergleich Müll von privat Personen mit Atommüll ist immer aktuell. So aktuell wie nie zuvor. Schließlich haben wir ja noch lange daran. Am Wochenende demonstrierten im nahen Buchen Anwohner wegen freigemessenen Müll bei Ihnen um die Ecke. Das Rezept, wir messen in einem für Laien unbegreiflichen Vorgang und sagen danach, dass Material ist fast frei von Radioaktivität, geht nicht auf. Die Anwohner möchten dieses saubere Material (nach Atomgesetz) nicht. Vielleicht sollte der freigemessene Dreck einfach in gelbe Säcke gesteckt werden?

Demnächst soll der weitaus gefährlicherer radioaktive Müll von Obrigheim Neckar aufwärts nach Neckarwestheim transportiert werden. In unsinkbaren Schiffen! Tätää. tätää allein diese Aussage ist ein karnevalistischer Hit und hat eine Rakete verdient. Da fällt mir doch glatt ein Filmchen der Jusos ein.

Die Anti-Atom Bewegung rüstet sich schon wie dieser Bericht belegt. Der übliche Folklore Protest wie er weltweit praktiziert wird. Da ich auch schon immer folkloristisch (z.B. Dübelpanne Biblis 2006Roland Koch 2006,) unterwegs war, habe ich natürlich auch eine Idee.

Man nehme Gummiringe:

Müll, am besten mit dem „grünen Punkt“ der gar nicht grün ist!

dann holt man aus dem Koffer, vom Dachboden, den alten Anti Atom Aufkleber raus.

klebt ihn auf den gelben Sack

wirft seinen Müll rein, bläst noch ein wenig Luft in den Sack und verschließt ihn mit den Gummiringen. Fertig ist der Anti Atom Müllsack.

Der Sack ist leicht und kann schwimmen. Zum Beispiel könnte der Sack den Neckar runter dem Atommüll entgegen schwimmen. Natürlich nur zum Beispiel. Aber auch dies wäre nur Anti Atom Folklore und würde die Konzern Bosse in keinster Weise jucken. Bei Trump ist es ja ähnlich. Da ist er kaum drei Tage im Amt und er lügt. Wenn jemand eine andere Meinung hat, o.k. aber lügen. Lügen ist Mist. Was soll ich mit all diesen wirren Ideen heute machen? Ich mach erst mal Schluß mit Blogschreiben. Die Energieblogger haben gerade auch einen Blackout, dort ist seit 3 Tagen nix neues veröffentlicht worden, na ja dann stöbert mal in der Historie immerhin 5.907 Artikelt!

Solte euch auch dies zu anstrengend sein, dann gebt bei KIVA den Jungs aus Honduras 25 Dollar für ihr Solarprojekt. Meine 25 $ sind schon dort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.