Wählt die Deppen ab!

Diesen Slogan hab ich auf einem Plakat im Odenwald entdeckt. Beim Neujahrs Empfang der Odenwälder Grünen habe ich selbst schon teilgenommen.

Damals war es Claudia Roth und die Veranstaltung ging geschmeidig über die Bühne. Am Wochenende kam Katrin Göring-Eckhardt und 200 unverbesserliche von Vernunftkraft Odenwald demonstrierten. Sie „trauerten um ihren Odenwald“. Grund war die Genehmigung von zwei Windparks im Odenwald.

Im Odenwald ist die Welt noch in Ordnung, die 200 Vernunftkraftler interessiert es nicht, dass andere die Schlagzeilen generieren. Da geht es wieder mal um das Thema „Wer hat den längsten„. Wettrüsten mit Atomwaffen ist dort das Thema und ich glaube das Odenwälder Plakat wäre dort mehr angebracht.

Die „neutrale“ Forderung eines Demonstranten die Deppen abzuwählen ist ein frommer Wunsch. Denn Deppen scheinen sich schnell zu vermehren.

Herwig Winter dagegen kämpft in alter Frische wie ich der „druckfrischen“ Pressemitteilung des BUND Bergstraße entnehme, werden die beiden Windkraftstandorte akzeptiert. BUND-Kreisvorstandssprecher Herwig Winter: „Der Horst am sogenannten ‚Ameisenbrunnen‘, der von der Bürgerinitiative Gegenwind Siedelsbrunn als Schwarzstorchhorst betrachtet wird, ist nach uns vorliegenden Erkenntnissen nie von einem Schwarzstorch genutzt worden.“ 

Hat der schwarze Storch am Ameisenbrunnen schon mal den Horst genutzt oder nicht? Fragen über Fragen beim Windkraftausbau im Odenwald. Die Demonstranten „trauern um ihren Odenwald“ wenn ich aber die BUND Stellungnahme weiter lese
„Der Schwarzstorch ist nach Auffassung des BUND jedoch dabei, sich im Odenwald anzusiedeln, und erste Brutnachweise liegen bereits vor. „

Ein Odenwald voller Schwarzen Störche!
Wer will das? Steckt da etwa die CDU dahinter?
Fragen über Fragen. Wir sollten wirklich die Deppen (nur die Deppen nicht die CDU!) abwählen.

Sowohl das Thema wie verhindern wir die Invasion des Odenwaldes mit Schwarzstörchen als auch die weltweite atomare Aufrüstung sind zwei Themen die ich nicht mehr verstehe. Ich schließe mich aber der Meinung des Vernunftkraft Demonstranten im Odenwald an.
Wählt die Deppen ab.

Da meine nächste Wahl erst am Ende des Jahres stattfindet lese ich mir jetzt nochmal den Artikel von Daniel  „Sonne 2030“ durch.

Gewählt habe ich in KIVA am Wochenende Florence und Sarah, beide aus Kenia und beide investieren in Photovoltaik. Dass mein mit bisher unbekannter Mitfinanzierer Will aus Houston Texas kein Depp ist, dürfte spätestens dann klar sein, wenn ihr seine Statistik anschaut. Er hat bereits 18.822 mal mindestens 25 Dollar an Menschen ausgeliehen. Es gibt genug Menschen die kein Depp sind und wie kluge Menschen handeln. Wählt sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.