Kategorie-Archiv: Allgemeines

Sekt auf Abschaltung von E.OFF Grafenrheinfeld

Der Sekt hat genau so gut geschmeckt wie damals vor drei Jahren wie wir die Abschaltung der Atomruinen in Biblis gefeiert haben. Da ich schon vor zehn Jahren beim „Umschaltfest“ in Obrigheim dabei war, hätte ich mir natürlich gewünscht auch beim Count Down Abschaltpicknick in Grafenrheinfeld dabei zu sein. Das AKW in Grafenrheinfeld wurde gerade noch rechtzeitig vor meinem ersten Hochzeitstag abgeschaltet. Das war mir dann doch wichtiger wie das Elendskraftwerk dort in den Ruhestand zu begleiten.

Jetzt sind es immerhin noch acht Atomkraftwerke die hier in Deutschland die Menschen bedrohen. Damit haben wir das Bergfest der Abschaltungen überschritten. Weiterlesen

Ein kleiner Schritt für die Plug In Module

Mit dem Spruch Kleinvieh macht auch Mist muss ich mich über Wasser halten. Wenn ich die Newsletter von Photon oder PV Magazin lesen, da prallen einem ja nur so die Megawatt PV Projekte um die Ohren! Da sind meine 250 Module natürlich eine ganz andere Hausnummer…

Bei den Kosten berichtet Photon heute über eine Studie von Bloomberg dass bei großen PV Kraftwerken 2026 die Netzparität weltweit erreicht wäre! Dies bedeutet ins verständliche übersetzt: in 2026 kann Photovoltaikstrom in PV Großkraftwerken kostengünstiger erzeugt werden wie in allen anderen fossilen/atomaren Kraftwerken. Schön zu lesen aber nix für die Praxis/den Bürger.

Der Bürger kann heute schon…
… mit einem Steckdosenmodul am Balkon die „Netzparität“ in seinem Hausnetz haben. Elf Jahre früher wie es die Großen können! Deshalb meine Empfehlung wartet nicht ab sondern installiert euch ein Plug In Modul an den Balkon! Weiterlesen

WENN NICHT JETZT, WANN DANN?

Jetzt mische ich mich schon wieder in die Prokon Geschichte ein, obwohl es mich nichts angeht. Bei meinen eigenen Invests leitete mich nicht das Streben nach der größtmöglichen Rendite, sondern eine andere Energieversorgung die möglich ist!

Wenn ich aber sehe, dass eine Gemeinschaft von ca. 75.000 Menschen (die sich einer Idee verschrieben hatten) ihre Gemeinschaft für ein paar Silberlinge aufgeben könnten, kann ich nicht still sein.

Diese Gemeinschaft gibt man nicht so einfach auf! Euer gemeinsames Ziel war Kraftwerke zu bauen die umweltfreundlich Strom produzieren. Weiterlesen

Roll out der Mikro Photovoltaik Systeme

Heute kann ich berichten, dass wir mit den 10 gesponserten Plug In Modulen in die Verteilung gehen. Das heißt wir stellen das Mikro Photovoltaik System (MPS) in der Rhein Neckar Metropolregion vorrangig unseren Mitgliedern (zeitlich beschränkt) kostenlos zur Verfügung. Auch Nichtmitglieder haben die Chance mitzumachen. Allerdings suchen wir Mitstreiter die bei einem der Netzbetreiber wohnen die wir in unserer Solar2go Karte noch mit den gelben kleinen Kreisen gekennzeichnet haben. Die MPS werden nächste Woche angeliefert und wir checken gerade bei jedem Einsatzort wie die Voraussetzungen sind. Es ist klar, dass die Kontakte die wir momentan haben nicht alle umgesetzt werden können deshalb meldet euch einfach wenn ihr mitmachen wollt. Wir brauchen noch „rebellische Pioniere“ die bereit sind mit uns den Plug In Modulen zu ihrem Recht zu verhelfen.

Bei vier Netzbetreibern haben wir ja bereits ein MPS am Netz. Bei folgenden Netzbetreibern haben wir Kontakte und klären gerade die Installationsmöglichkeit.

Energie Südwest Weiterlesen

Atomkraftlaufzeitsverlängerungskanzlerin

Ich bin es Leid immer wieder diese Prosa (Vorsicht Link auf die Bild!) der Klimakanzlerin zu hören.

Angela Merkel ist keine Klimakanzlerin!
Sie war es nicht und sie wird es auch niemals werden.

Angela Merkel ist vielleicht die Kohlekanzlerin!

Angela Merkel ist die Dekarbonationsankündigungskanzlerin!

Angela Merkel ist die MautmitihrwirdeskeineMautgebenkanzlerin!

Angela Merkel ist die Photovoltaikverhinderungskanzlerin!

Angela Merkel ist aber auf jeden Fall die Atomkraftlaufzeitsverlängerungskanzlerin!

Damit kann das Werk von Angie beschrieben werden. Wer das Wort Klimakanzlerin ihr zuschreibt könnte höchsten noch meinen:

Angela Merkel hat das Klima versaut!

Solarstrom ist Sparstrom

Keine finanzielle Förderung beim Kauf von Mikro Photovoltaik Systemen (MPS) weder eine Subvention noch eine Anreizförderung. Die Refinanzierung erfolgt nur durch den eingesparten Strom der nicht mehr eingekauft werden muss.

Sparstrom eben!

Man könnte fast meinen die Grenzen zwischen Produktion und Verbrauch sind verschwunden. Dabei stelle ich fest in den Diskussionen mit Interessenten der Solar2go Kampagne, viele wollen ganz genau wissen wie der Strom fließt. Ein Professor Weiterlesen

Die Müll Stiftung

Die Kosten tragen unsere Nachfahren.

Sie werden für etwas Verantwortung übernehmen müssen von dem sie nie einen Vorteil hatten. Dem giftigen, hochradioaktiven Atommüll!
So einfach ist es eigentlich, wenn wir uns über den Atommüll und seinen „Kosten“ unterhalten wollen. Eigentlich will ich es nicht, denn es geht nicht um Kosten sondern um Sicherheit bei denjenigen die rund um das giftige radioaktive Gift wohnen, leben, beten, singen und arbeiten.

Aber die gesundheitlichen Risiken sind nie das Thema sondern momentan geht mal wieder eine Welle der „wer zahlt die nächsten RechnungenWeiterlesen

Prokon – Mitarbeiter + Verpächter

Die „Freunde von Prokon“ kämpfen! Es scheint diesen Menschen um mehr zu gehen als „nur Rendite“. Es ist eine Idee die von der Firma Prokon seit fast 20 Jahren propagiert wird. Wer sich Prokon auf Wikipedia anschaut erfährt viel über die Zeit 2010 bis heute aber die Anfänge werden nicht näher Beleuchtet.

Weiterlesen

Prokon Genossenschaft statt EnBW!

Eigentlich hab ich mich schon oft zum Thema Prokon geäußert. Jetzt aber geht es in eine entscheidende Phase die ich als hopp oder top bezeichnen möchte. Wie geht es weiter mit Prokon? Verkauf an EnBW oder Genossenschaft?

Meine klare Aussage und Bitte an alle Anteilseigner von Prokon:

Nehmt das Heft des Handelns in die eigenen Hände

Es wäre nicht gut wenn die vielen, vielen Windmühlen die mit eurem Geld finanziert wurden in die Hände von EnBW kämen. Da kann Herr Frank Mastiaux sich noch so viel Mühe geben. Seine schönen Worte werden bald Schall und Rauch sein. Das mindeste aber was passiert, immer mehr saubere Kraftwerke kommen in die falschen Hände. Bei Prokon wurden Fehler gemacht aber Fehler können korrigiert werden. Aber der „Spirit“ eines Unternehmens kann durch kein „Compliance“ geschrubbel verordnet werden, sondern es muss gelebt werden. Viele der Geldgeber von Prokon waren/sind gegen Atomkraft und haben deshalb in Windenergie investiert. Jetzt sollen die schönen Windräder für das halbe Geld an den Atomkraftwerksbetreiber gehen. Lasst euch dies nicht gefallen. Weiterlesen

Bürgerenergie

Plopp! (Die richtige Sektflasche wird heute Abend mit meinem Sonnenschein geköpft!)

Es gibt einen Grund zum Feiern! Dies ist mein 1.000 Artikel.

Fast sieben Jahre habe ich dafür gebraucht um heute über mein Lieblingsthema Bürgerenergie zu schreiben.

Der Begriff Bürgerenergie wird ja heiß umkämpft und jeder möchte sich für sein Projekt dieses positiv besetzte Wort anwenden. Unbescheiden wie ich in meinen 999 Vorgänger Artikel war, möchte ich mein Projekt ganz eindeutig als „Bürgerenergie pur“ bezeichnen.
Solar2go bedeutet ein Bürger produziert mit der Sonne Strom den er selbst verbraucht!
Ohne Förderung, ohne Papierkrieg, ohne Deckelung, ohne EEG, ohne Lärm, ohne bewegende Teile, ohne Umweltverschmutzung, ohne radioaktiven Müll, ohne etwas zu verbrauchen nur einfach so.
Sonne, Modul, Wechselrichter und Kabel zum Hausnetz.

Wie positiv dieser Gedanke aufgenommen wird habe ich in letzter Zeit immer wieder erfahren. Deshalb bin ich sicher wir werden mit diesem Projekt noch viel Spaß haben. Aber auch viel Ärger!

Denn nicht jeder versteht Spaß! Schon gar nicht wenn wir ihm seine beste Einnahmequelle entziehen. Solar2go ist für diejenigen interessant die den höchsten Preis je Kilowattstunde bezahlen und dies sind diejenigen im Grundversorgungstarif! Wer wenig hat, dem nehmen die Stromversorger auch noch viel für eine Kilowattstunde Strom!

Es wird schwer werden bei 15 Millionen Gebäuden in Deutschland 10 Millionen Solar2go Systeme zu platzieren. Vor allem wenn ich bedenke, dass ich momentan gerade mal bei drei Zwergen und drei Guerilla Module angekommen bin!
Aber wer hätte damals am 1.7.2008 gedacht, dass ich es jemals auf eintausend Artikel im Sonnenflüsterer Blog schaffen würde?

Antwort: keine Sau!

Deshalb lasst euch nicht entmutigen hier ein Auszug aus einem meiner ersten (nachvollziehbaren) Solar-Vorträgen aus dem Jahr 2002.
Bezüglich des Preises einer Beteiligungsmöglichkeit:

Ältester Vortrag 2002

In Worten 6.350 Euro für eine Beteiligung in Höhe von 1 kWp an einer Gemeinschaftsanlage… Wer kann sich daran noch erinnern?
Auf die Frage wie hoch der Photovoltaikanteil an der Gesamtstromproduktion damals war konnte ich mir nie behalten ob es 0,01 Prozent oder nur 0,001 Prozent waren…

Zum Abschluß diesen tollen Tages jetzt doch noch ein schönes Foto von der dritten Solar2go PV Anlage die noch keine 100 Stunden Strom produziert! 20150518_084555[1]