Archiv der Kategorie: Allgemeines

Tolles Gefühl

Es fühlt sich wirklich gut an wenn man nach Jahren eine Bestätigung erhält. Damit meine ich den zusätzlichen Mehrwert den eine Lärmschutzwand durch Photovoltaikmodule erhält. Die Anumar GmbH hat in Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) diesen Zusammenhang untersucht. Ich hatte vor fast zehn Jahren mehr aus dem Bauch heraus mit diesem Vorteil argumentiert. Drei Jahre musste ich ja agieren um die Photovoltaikanlage in Betrieb nehmen zu können. Damals hatte ich Tarek Al Wazir (Grüne) und Peter Stephan (CDU) zur Taufe eingeladen. Heute haben beide im hessischen Landtag eine schwarz/grüne Koalition. Damals war lange nicht dran zu denken, dass diese Konstellation mal Wirklichkeit wird.

Unvergessen für mich sind auch die vielen Stolpersteine die mir die Bürgerinitiative gegen die Photovoltaikanlage an der Lärmschutzwand zwischen die Füße geworfen haben. Da war es gut wenn sich Politiker*innen hinter mich stellten.

Spektakulär auch die Bemerkung des Hessischen Fischereiverbandes im Rahmen der Anhörung der Verbände. Unvergessen und für mein Gefühl wurde dieses Argument nie getoppt! Hier der Wortlaut in Gänze:

“Wir bedanken uns für die Beteiligung an dem im Betreff genannten Bauleitplanungsverfahren. Die von uns zu vertretenden Belange des Natur- und Umweltschutzes werden von der (im Übrigen bereits realisierten) Photovoltaikanlage nicht berührt.
Insbesondere ist die Entfernung zu den nächsten Oberflächengewässern mit 1,23 bzw. 1,5 km groß genug: Die von Photovoltaikanlagen bereits mehrfach beschriebene Gefahr, dass die schillernden Oberflächen von Wasserinsekten fälschlich als Wasseroberfläche identifiziert und zur (vergeblichen) Eiablage genutzt werden können, ist vorliegend nicht gegeben. Wir haben daher weder Anregungen noch Bedenken.”

Einfach genial oder? Die armen Wasserinsekten legen ihre Eier auf die Photovoltaikmodule… nicht zu fassen!

So, dank der Technischen Hochschule Ingoldstadt wissen wir jetzt dass der Lärmschutz durch PV Module verstärkt wird. Klasse!

Meine Erfahrung mit Lärschutzwänden und Photovoltaik sagt mir aber, dies wird die zuständigen einen Scheiß interessieren. Tschuldigung für die platte Sprache. Aber ich erinnere mich noch an die Worte bei der Einweihung von der Politik. Wegweisend wäre die PV an der Lärmschutzwand in Bürstadt.
Meine Erfahrungen nach dieser Einweihung sind ernüchternd. Die nächste Lärmschutzwand an der ich „probiert“ habe ist bis heute nicht realisiert und schon gar nicht mit PV. Bei Planungszeiten von 30-40 Jahren für eine Straße/Lärmschutzwand ist dieser Ort ohne 100%ige Vorgabe der Politik nichts drin für ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen.

So what, vielleicht in zig Jahren wird es solche Vorgaben für PV an Lärmschutzwänden geben… und wenn dann die Autos noch elektrisch fahren, dann sind wir so weit!

Praxistest abgebrochen

Es hat keinen Wert, der Sonnenflüsterer hat seinen Praxistest mit organischen Solarzellen ergebnislos abgebrochen. Nun ja besonders wissenschaftlich bin ich nicht an das Thema rangegangen. Aber der gute Wille zählt. Zu Beginn hab ich noch ordentlich dokumentiert:

2016-09-13-11-55-10

An meinem rechten Fuß sind leider durch die schlechte Aufnahme nicht die farblichen Abstufungen zu erkennen. Die stammen von meiner Vorurlaubszeit und dem tragen von Sandalen. Deshalb hatte ich zu Beginn unseres Urlaubs noch „Streifenfußrücken“. Mit der Zeit hat sich dies gelegt. Inzwischen sind beide Füße ordentlich braun und sogar ohne verbrannte Zellen davongekommen. Vom Rest des Körpers kann ich dies nicht sagen. Wie immer, der Sonnenflüsterer hat die Sonnenenergie total unterschätzt.

Wie bereits erwähnt haben mich meine Sucht nach „Boquerones fritos“ und „Pimientos de Padron“ abgehalten mehr über meinen Organischen Solarzellen Praxistest fest zu halten. Was solls. Ich bin mit meiner Prinzessin wieder aus dem Urlaub zurück und widme mich erneut dem Atomausstieg und seine verrückten Auswirkungen. Aber als erstes muss ich mich wieder schlau machen. Passiert ist ja anscheinend an keiner meiner „Fronten“ etwas. Oder etwa doch? Mal sehen erst mal die Mails/Kommentare checken, morgen geht’s dann richtig los.

Dass Quaschnig toppt und Baake floppt, ist jedenfalls für mich, nix Neues!

Plug In Module! Es könnte so einfach sein!!!

Derzeit wird ja in stillen Kämmerlein an einer geänderten Norm für Plug In Modulen gearbeitet. Die Diskussionen in den diversesten Medien sind unterirdisch. Dabei könnte es so einfach sein. In Deutschland kennt jeder den Spruch:

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker…

Warum können Plug In Module nicht auch solch einen Hinweis haben?

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Energieversorger oder Elektriker…

Warum arbeiten wir nicht dran, dass diesen Spruch jeder in Deutschland kennt?
Warum kann es nicht möglich sein mit diesem Hinweis den Käufer auf die Risiken die von den „Strom Hypochonder“ verbreitet werden hinzuweisen? Oder wie in der Schweiz die „Energie Genossenschaft Schweiz (EGch) in ihrem Internet Auftritt ihr Plug In Modul „ADE!geranium“ bewirbt?

mehrere Plug In Module ADEGeranium

Nein in Deutschland soll das nicht gehen.

Wir orientieren und nicht an den vielen Menschen die bereit sind sich Gedanken, über ihre eigene Energieversorgung zu machen. Die sich ihre eigene Wohnung anschauen und selbstbestimmt, selbstverantwortlich für sich entscheiden.

Wir orientieren uns an dem letzten Depp/Trottel/Ahnungslosen der ohne Hirn und Verstand agiert. Dass Normen und Gesetze die bisher für eine zentrale atomar/fossile Energieversorgung galten, geändert werden müssen, ist doch klar! Das Ziel heißt eine 100%ige dezentrale Versorgung mit Erneuerbaren Energien. Wir brauchen einen Wandel den manche Menschen mit Energiewende beschreiben.
Wir stellen Regeln auf die Abschrecken und die keiner lesen geschweige denn verstehen kann. Dann wird noch gedroht mit Haftungsfragen, als ob nicht für jede Tätigkeit des Menschen, er selbst für sich verantwortlich wäre… im wahren Leben jedenfalls.

Gerne verweise ich zum x-ten mal auf Bertha Benz die einfach losgefahren ist und ihren Carl Benz den Erfinder des ersten Autos nicht gefragt hat. Sie hatte keinen Sicherheitsgurt, keinen Führerschein, keinen Airbag und hat in der Apotheke getankt. Sie wollte es und die Normen, Regeln wurden anschließend von Politik und Technikern gemacht. Sie hat auch nicht den Hufschmied gefragt! Diese Pioniere haben wir bei Plug In zu tausenden in Deutschland, jetzt ist es an der Zeit die Norm nach den neusten Regeln der Technik aufzustellen…

Ich will mit meinen Bescheidenen Mitteln Einfluss nehmen auf eine Norm die den Bürger bevormundet und ihn kriminalisiert! Als ob ein Modul mit 250 Watt Spitzenleistung irgendeinen Einfluss auf das Europaweite Stromnetz hätte. Es hat Einfluss auf sein Stromnetz und dafür übernimmt er gerne die Verantwortung!

Wer mich unterstützen will, sollte sich auf der speziell eingerichteten Webseite der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. registrieren. Die DGS informiert über die aktuelle Situation beim Thema Plug In. An alle „Strom Hypochonder“ verschont mich mit eurem Kommentar-geplapper macht euer Ding, ich mach meins!

Ich werde immer wieder gefragt warum ich mich für Plug In engagiere.
Als Atomkraftgegner unterstütze ich alle was hilft dies Menschenverachtende Technik abzulösen. Mit meinen Freunden hab ich vor mehr als 10 Jahren die weltgrößte PV Anlage realisiert. Als ehrenamtlicher sind heute solche Projekte nicht mehr zu realisieren. Die Gesetze/Bürokratie und die Regelungswut der Politik und Bürokraten hat dies verhindert. Es ist aber auch ein kleiner Klassenkampf der vielen, kleinen, ärmeren Energiebürger gegen die großen Großkotz Konzerne. Bloggerkollege Björn Katz vom Blog Stromauskunft weist in seinem heutigen Artikel auf dieses Problen hin. Viel Spaß beim lesen.

Mythen und Wahrheiten der Windenergie

So langsam laufen sich die hessischen Grünen im Thema Erneuerbare Energien warm. Gestern veröffentlichten Sie endlich das hessische Solarkataster! Aus meiner Sicht kommt das Solarkataster mindestens vier Jahre zu spät aber mit der FDP als Koalitionspartner der CDU, wäre es nie gekommen. Ob das Solarkataster was bringt, wenn von der Bundesregierung die permanente Unterschreitung ihrer Ausbauziele noch frenetisch gefeiert, wird wage ich zu bezweifeln. Aber im Detail will ich erst in ein paar Tage dazu berichten.

Heute soll ein großes Lob an das Hessische Wirtschaftminsiterium ausgesprochen werden. Vom Wirtschaftsministerium wurde ein zweiseitiger Flyer (pdf) mit dem Thema „Windenergie Mythen&Wahrheiten“ erstellt. Eine kleine Einleitung zum Thema gibt das Hessische Wirtschaftministerium hier.

Mein Favoriten Fakt ist die Nummer drei!

Fakt 3 Mythen + Wahrheiten

Aber auch die restlichen sind lesenswert. Ich hab beim BWE Südhessen schon angeregt diesen Fakten-Flyer gezielt an den Orten zu verteilen wo Bürgerinitiativen gegen Windräder agieren. Mal sehen ob daraus was wird.

Wir Energieblogger haben uns zum Ziel gesetzt in jedem Beitrag einen anderen Energieblogger zu erwähnen. Dass war dieses Mal ganz schön schwierig, erst ein Beitrag von Björn Katz von Stromhaltig vom 16.6.2016 beschäftigt sich mit Windenergie… Hallo Energieblogger über was schreibt ihr eigentlich?

Die erste öffentliche Bewertung der Steckdosen Modul Norm

Im PV Magazin wurde die erste Kommentierung des „Balkonmoduls“ veröffentlicht. Marcus Vietzke Koordinator der AG Stecker-PV der DGS – Berlin Brandenburg e.V. wurde interviewt.
Für mich der wichtigste Satz:
„Während in der restlichen EU, der Abschnitt 551.7.2 auch die Einspeisung in Endstromkreise – etwa über die übliche Haushaltssteckdose erlaubt, wird diese Möglichkeit in Deutschland nicht zugelassen, ohne sinnvolle Begründung. Weiterlesen

Fehlstart der Steckdosenmodul Norm?

Mist jetzt hab ich doch tatsächlich einen Fehlstart hingelegt. Vor zwei Tagen, habe ich die Veröffentlichung eines Norm Entwurfes für Plug In Steckdosenmodule, angekündigt. Daraus wurde aber nichts. Jedenfalls hab ich nix gefunden! Im ganzen Internet nicht und ich hab genau gesucht…

Vielleicht liegt es daran, dass der Normentwurf vom DKE-Arbeitskreis unter dem Titel: „Einspeisung elektrischer Energie in Endstromkreise von Kundenanlagen durch Erzeugungsanlagen mit verwendungsfertigen Steckverbindern“ lautet. Alles klar? Weiterlesen

Blogchain die Datenwurst

Die Blogchain geistert durch das World Wide Web und wenn das ein Energiethema ist, dann muss auch der Sonnenflüsterer seinen Senf dazugeben. Senf ist gut, denn die Blogchain ist eine Art von Datenwurst. Ich gebe zu von Würsten und Senf hab ich mehr Ahnung wie von Blogchain. Obwohl ich schon viel dazu gelesen habe. Ich habe in meiner aktiven Arbeitszeit die Ablösung von der Lochkarte als Datenträger, bis zur Einführung von SAP Rechnungswesen System im Daimler Konzern bundesweit gestaltend mitgemacht. Aber eine Datenwurst die auf 5.000 Rechnern gleichzeitig abgespeichert wird überfordert meinen alten haarlosen Kopf!
Was ich bisher so gesehen habe zum Thema möchte ich mal aufzeigen. Weiterlesen

Megafest zum Atomausstieg!

In meiner Heimatstadt werden gerade die Feierlichkeiten zur 1.250 Jahrfeier im Jahr 2017 diskutiert. Begonnen haben die Planungen im Mai 2015. Nun ist die 1.250 Jahrfeier einer Stadt mit 16.000 Einwohnern eine gewisse Planbarkeit.

Aber wie ist es eigentlich mit der Super Mega fetten Atomausstiegsparty in Deutschland?

Ich bin ja Abschaltungs-Fest erprobt!
Vor mehr als 11 Jahren war ich in Obrigheim beim Umschaltfest!
Vor gut vier Jahren haben wir die Abschaltung von Biblis gefeiert und auch auf die Abschaltung von Grafenrheinfeld haben wir eine Flasche Sekt genüsslich geschlabbert!

Aber ich meine nicht die „einfachen“ Abschaltfeste wenn ein einzelnes Atomkraftwerk zur Atomruine wird, sondern ich schreibe von der Abschaltung des letzten Atomkraftwerks in Deutschland! Weiterlesen

Wikipedia

und Listen die die Welt nicht braucht!

„Unfälle an Windkraftanlagen in Deutschland

Die Liste der Unfälle an Windkraftanlagen in Deutschland hat mich inspiriert einer weitere „Liste die die Welt nicht braucht“ anzulegen. Da die Chinesische Variante schon allseits bekannt ist und auch Blogmäßig beleuchtet wurde, hab ich eine Südhessiche Variante gesucht. Weiterlesen

Anti Atomkraft Argumente

Ich kenne viele Argumente gegen Atomkraft aber eines von meinem Energieblogger Kollege Jürgen hat mich fast von der Kloschüssel gehauen…

Anti Atom Gäste Toilette

Jeder Vergleich hinkt und die Exkremente eines Menschen mit radioaktivem Müll zu vergleichen ist in diesem Vergleich der Hinkefuß.
Wenn ich mir aber ein wenig Zeit nehme, gefällt mir der Vergleich prima. 🙂 Weiterlesen