Kategorie-Archiv: Argumente

Die Argumente enthält einzelne Folien aus meinen Vorträgen

AAA und weitere Zeitschriften

Dass ich fleissiger Leser (und Abonnent) der Anti Atom Aktuell (AAA) hab ich ja schon vor drei Jahren geschrieben. Damals hatte ich Heft 228 verschlungen heute gibt es das Doppelheft Nr. 250-251 zu lesen. Vernetzung und Austausch von Informationen zu einem speziellen Thema sind wichtig. Die eigene Position zu checken und immer wieder auf den Prüfstand zu stellen bieten solche Spezialzeitschriften die nicht unbedingt dem Mainstream angehören.

Von der AAA gibt es Verweise auf „im Geiste vereinte“ Zeitschriften auf die ich heute gerne verlinken möchte.

Da ist zum einen die Monats Zeitung CONTRASTE die seit mehr als dreißig Jahren Menschen zusammenführt die sich über Globalisierung, Sozialabbau, Massenarbeitslosigkeit und Umweltzerstörung austauschen und „Selbstorganisationen“ erproben wollen.

Vielen bekannt dürfte der Begriff „Graswurzel“ sein.
Hier gibt es zum einen die Monatszeitung „graswurzelrevolution„!
Deren Beschreibung lautet:
„Graswurzelrevolution bezeichnet eine tiefgreifende gesellschaftliche Umwälzung, in der durch Macht von unten alle Formen von Gewalt und Herrschaft abgeschafft werden sollen.“

Daneben durch viele kleine Spots bekannt Graswurzel TV die ihre Arbeit als alternativen Journalismus verstehen.

Als einzige Organisation mit der ich persönlich noch nicht in Berührung war ist die ZAG – antirassisitische zeitschrift aus Berlin.

Möge sich jeder sein eigenes Bild von diesen Organisationen machen. Es ist gut, dass es solche Informationsquellen gibt. So manche Idee die heute gesponnen wird kann bereits morgen im Mainstream ankommen. Aber leider ist vieles Handarbeit! 😉

Deutschlands Flucht vor der Wahrheit

Da hat der Spiegel Redakteur (Roland Nelles) einen rausgehauen. Wir Deutsche müssen mehr tun „sowie zur Not auch militärisch„!
Als ob die militärische „Lösung“ je funktioniert hätte…

Wie bitte wär es denn wenn wir im Ausbau der Erneuerbaren Energien im eigenen Land voran gingen und mit unserer finanziellen Kraft den Ausbau der Erneuerbaren Energien in diesen Ländern forcieren würden?

Wenn die „Klimakanzlerin“ endlich alle Atomkraftwerke (sind ja nur noch acht) abschalten würde und nach und nach die Braunkohlekraftwerke stilllegen würde? Mit diesen Entscheidungen das weltweite Signal geben würde, wir Deutsche können unseren Lebensstandard auch ohne fossil-atomare Energien halten!
Wie bitte wäre es wenn wir diesen „Neuen Energiestandard“ in andere Länder exportieren würden? Der Neue Slogan „Module statt Waffen“ sollte den alten „Schwerter zu Pflugscharen“ ablösen. Was sollen auch Menschen in der dritten Welt mit Pflugscharen? Sie brauchen Energie! Mit Energie können die meisten Probleme vor Ort gelöst werden.

Mit Energie können Brunnen betrieben werden.
Mit Energie können Medikamente gekühlt werden.
Mit Energie können Lebensmittel länger gelagert (gekühlt) werden.
Mit Energie kann die Nacht zum Tage gemacht werden.
Mit Energie haben Menschen Zugriff auf das Wissen aller Menschen…

Wir brauchen ein kraftvolles Signal und kein „klein klein“.
Die Umstellung auf Erneuerbare Energien durch ein Industrieland wie Deutschland wäre solch ein Signal. Es geht ohne fossil/atomare Kraftwerke. Jeder kann mit einem kleinen Solarmodul ein klein wenig Energie vor Ort produzieren. Egal ob dieses Modul in Deutschland am Balkon hängt oder in Somalia auf dem Dach liegt. Solarmodule sind inzwischen sehr kostengünstig und wenn die Bürokraten nicht den Weg verstellen kann die lokal erzeugte Energie den Menschen direkt helfen.

Wie die Lösung mit militärischen Mitteln aussehen soll hätte ich gerne mal erklärt. Gewalt erzeugt Gewalt!

Wir müssen von unserem Wohlstand etwas abgeben. Dabei meine ich nicht Euros die wir als Entwicklungshilfe in irgendwelche dunklen Kanäle schicken. Wir müssen unser Wissen abgeben und jeder weiß wenn man Wissen teilt dann wird es nicht weniger. Es bleibt also für uns genug um uns weiterhin im Wohlstand zu suhlen. Aber wir müssen in den Heimatländern aus denen die Menschen derzeit kommen behilflich sein beim Aufbau einer Infrastruktur auf Basis Erneuerbaren Energien. Jedes Solarmodul liefert Energie vor Ort und vermeidet den Abfluss von Geld für teures Öl und die damit verbundenen korrupten Strukturen.

Natürlich wird dadurch das Problem nicht gelöst, dass in einigen dieser Länder mit Menschenverachtenden Methoden Unterdrückung stattfindet. Aber in vielen Ländern wird es möglich sein eine Veränderung hin zu humaneren Strukturen zu erreichen. An diesen humanen Strukturen mit zu arbeiten wird die Menschen dazu veranlassen ihre Heimat nicht zu verlassen oder sogar wieder veranlassen zurück zu kehren. Aber dies sind schon wieder Gedanken die erst dann anzustellen sind wenn das Leuchtturmprojekt „Industriegesellschaft mit Erneuerbaren Energien“ gezeigt hat: Es geht und es ist zum Wohle aller.

Dies ist meine Wahrheit zu dem aktuellen Geschehen. Wir müssen uns abkehren eine Nation zu sein die Waffen produziert und exportiert. Wir sollten eine Idee exportieren und natürlich Wasserkraftwerke, Photovoltaik und Windräder.

Steckdosenmodul von vor 25 Jahren

Damals, ja damals da konnte man noch den Photovoltaikstrom vom Dach direkt indie Steckdose einspeisen. Damals heißt in den Jahren 1990 bis 1993 wurde diese Art Photovoltaikanlagen in Betrieb zu nehmen vom Verein Sonnenkraft Freising propagiert.

Die Netzbetreiber hatten damit kein Problem denn die Photovoltaikanlage rechnete sich nicht und hat somit wenig Nachahmer gefunden. Trotzdem war es damals erlaubt in die Steckdose einzuspeisen. Dies hat mir mein Freund Prof. Ernst Schrimpff gerade in einem Telefongespräch wieder bestätigt. Erst als Jahre später die Anlage auf über ein kWp erweitert wurde, musste die Anlage am Sicherungskasten angeschlossen werden. Netterweise hat Ernst mir die komplette Anlage in Bildern zur Verfügung gestellt.

Beim ersten Foto bitte ich alle Sicherheitsbeauftragten von Solarteuren mal wegzuschauen. Nette Jungs auf dem Dach oder? Leider kenne ich nicht die Namen aber sicherlich sind die meisten auch heute noch im Solargeschäft?Ernst Dach

Weiterlesen

Regelenergie wird weniger gebraucht

Wie oft hab ich mir anhören dürfen dass Windstrom und Photovoltaik „Zappelstrom“ wären. Dann hab ich erklärt bekommen, dass der Strom immer dann produziert werden müsste wenn der Verbraucher ihn benötigt. Dies könnten nur die Grundlastkraftwerke, die rund um die Uhr Strom produzieren, gewährleisten.

Mal abgesehen davon dass die Grundlastkraftwerke auch nicht immer verfügbar sind und die Verbraucher nachts auch weniger Strom verbrauchen, zeigt sich jetzt, dass der „Zappelstrom“ weniger zappelt wie angedroht.

Um den „Zappelstrom“ auszugleichen wird am Regelenergiemarkt die benötigte Strommenge gehandelt. Diese gehandelte Menge hat sich um 14% reduziert. Im Jahr 2007 lag der Bedarf noch bei 11.080 MW und hat sich auf heute 9.547 MW reduziert. Es zeigt sich immer wieder, dass sich die Masse der Verbraucher an die Gegebenheiten anpasst. Wir sollten uns deshalb auf den Kern konzentrieren. Weiterlesen

Potentiale Balkonkraftwerke

Ich weiß, kaum haben wir ein Balkonkraftwerk akzeptiert vom Netzbetreiber am Netz denk ich schon wieder über die Potentiale nach. Aber ich bin es Leid die Steckdosenmodule als Spielzeug, Kleinkram oder sonstwie vernachlässigbar zu betrachten. Aus unseren jetzigen Erkenntnissen kann ein Steckdosenmodul locker 10 Prozent des Jahresstrombedarfs eines Einpersonenhaushaltes abdecken!

Wenn ich bedenke, dass ich meine ersten Photovoltaikvorträge gehalten habe zu Zeiten wo der Anteil der Photovoltaik 0,01 Prozent (oder waren es 0,001 Prozent?) der Deutschen Stromproduktion ausmachten, sind diese 10 Prozent schon ein Pfund.

Also mache ich mir mal ein paar Gedanken zum Potential in Deutschland. Weiterlesen

Aktive Information über Radioaktivität

Es ist schon sechs Wochen her dass ich über die Atomruinen in Biblis geschrieben habe. Meine Frage nach den 40 Jahren Messwerte um das AKW wurde auch beantwortet. Es wurde jedes Jahr Null gemessen und somit könne man sich die Grafik ersparen. So steht es jedenfalls im Antwort-pdf des Ministeriums einzusehen unter „Fragen und Antworten aus den Sitzungen“ Stand 8.6.2015 Antwort „Jahreswerte der Umgebungsüberwachung“.

Viel spannender aber ist mein Forderung nach einem „aktiven Informationssystem über RadioaktivitätWeiterlesen

„Das ist verboten!“

Diese Antwort bekam einer unserer Aktiven nachdem er telefonisch sein Plug In beim Netzbetreiber anmeldete!

So werden Stromkunden derzeit noch belogen wenn Sie sich heute schon für eine Dekarbonisierung ihres Stromverbrauchs einsetzen und nicht auf die G7 warten möchten. Plug In Systeme sind nicht verboten, sondern sie sind nicht ausdrücklich erlaubt! Aber an dieser Situation arbeiten wir ja.

Aber dieser Telefonanruf zeigt, auf welchem Wissensstand die Mitarbeiter bei den verschiedenen Netzbetreibern sind und wie das Massenhafte installieren von Plug In Systeme schon im Keim erstickt wird. Weiterlesen

Angela hat es in der Hand

Angela Merkel könnte es richten! Ich bin mir aber sicher sie wird es vermasseln. Ich rede von der German Energiewende dem weltweit beobachteten „Experiment“ der Deutschen. Keinem anderen Industrie Staat wird zugetraut die Atomkraft durch Erneuerbare Energien zu ersetzen. Wenn es einer schaffen kann, dann die Deutschen. Mit diesem Mythos könnten wir gut leben! Wir hätten einen Bonus der sich noch Generationen später vermarkten ließ…
Wir hätten, wenn es Angela und ihre schwarzen Mitstreiter nicht vermasseln würden. Wegen ein paar Euro die angeblich für Photovoltaik zu viel bezahlt werden haben Sie den Ausbau der Erneuerbaren ausgebremst. Weiterlesen

Die widerliche Solarausschreibung

Es ist noch keine drei Jahre her da war die Branche in der Lage an fünf Tagen 150 MW (7.604 MW Jahresinstallation geteilt durch 250 Arbeitstage) Photovoltaik in Deutschland zu installieren!

Proteus-Statistik-Zubau-PV-Leistung-2009-2014

Dass war der Politik zu viel! In den Köpfen dieser Menschen war diese Entwicklung der Erneuerbaren Energien suspekt. Vor allem weil in diesen Köpfen noch Brennstäbe aus der Atomstromproduktion den Platz wegnehmen um wirkliche Neues zu denken! Weiterlesen

Energiespeicher von der Natur lernen!

Wie kommt der blöde Löwenzahn durch die Nacht?
Die Antwort ist einfach.
Er speichert die Energie!

Mit solchen einfachen Beispielen hat mich Bene schon immer begeister. Oder sein Spruch: „Öltanker sind getarnte Geldtransporter!
Daraus folgert er dann „Jede Region, die sich überwiegend von außen mit Energie versorgt, ist von Wohlstandsverlust bedroht.

Boah starke Worte, einfach, verständlich und dann noch von einem Vorstand der inzwischen einem Unternehmen vorsteht das 50 Millionen Bilanzsumme vorweisen kann. Das muss schon ein besonerer „Bene“ sein. Na der Nachname bringt dann den Ausgleich. Ein einfacher „Müller“ aber der Mix der machts! Weiterlesen