Archiv der Kategorie: Bürgerbeteiligung

Sternewerfer – KIVA

Ich bewege mich derzeit sehr viel im KIVA System und lese viel über die Beweggründe des einzelnen Geldgebers. Eine besonders beeindruckende Geschichte finde ich die ursprünglich von Loren Corey Eiseley (1907 – 1977) in seinem Buch „The Star Thrower“ veröffentlichte.
Eine deutsche Übersetzung findet ihr hier.
Wer in KIVA 25 Dollar verleiht der muss sich einfach wie der kleine Junge am Meer fühlen. Was sollen die 25 Dollar bewirken bei Millionen von hungernden Menschen?

Ja was wohl?

Für den einen hat es Sinn!

Mein „Seestern“ dem ich mit 25 Dollar heute ausgeholfen habe, ist James aus Uganda. Er verkauft Elektronik Geräte, unter anderem Solarmodule (vermutlich Modülchen) Weiterlesen

Wohin mit dem Müll?

Gestern habe ich mir mal wieder das zweifelhafte Vergnügen gegönnt, am 10. Informationsforum zum Rückbau der beiden Atomruinen in Biblis teilzunehmen. Es ist anstrengend das Hinhalten und Schweigen der Fachleute zu ertragen.

Dabei bin ich nicht aktiv wenn es um die hochradioaktiven Materialien geht. Da träumen die Verantwortlichen immer noch von Gorleben.

Es geht mir auch nicht um die Materialien (schwach radioaktiv) von denen die Träumer meinen sie könnten sie demnächst in der Asse versenken.

Ich hatte eine Frage zu den freigemessenen Materialien. Wobei mich auch die Art und Weise wie gemessen wird nicht interessiert. Ich verstehe es (jedenfalls bisher) nicht was da, wie gemessen wird und ich kann es nicht einschätzen. Was ich verstanden habe, es geht hier um 98% der Masse der beiden Atomruinen in Biblis und das sind viele, viele LKW’s voll Material. Weiterlesen

Disruptionen der Energiewirtschaft

Wir treffen uns wieder. So richtig Life! Face to Face!!

Das Barcamp Renewables findet am 26. und 27. Oktober in Kassel statt. Auch in diesem Jahr schaffe ich es mit der jungen wilden Truppe in der Bar zu campen.

Infos zu der Veranstaltung findet ihr auf der Barcamp Renewables Seite. Wie immer hervorragend gestaltet vom Organisationsteam. Damit auch jeder Energie Revoluzzer kommen kann, gibt es auch in diesem Jahr keine „Teilnehmergebühr“ sondern jeder ist ein „Teilgeber“ jeder kann sein Wissen weiter geben!

Zu verdanken haben wir dies unseren Sponsoren bei denen ich mich herzlichst bedanken möchte. Sie ermöglichen uns eine Zusammenkunft, bei der jeder kommen kann und seine Ideen ungefiltert, unbeeinflußt und von Herzen kommend einbringen kann.
Ich bin bereit. Mein Thema steht. Weiterlesen

Projekte finden

Ich habe die Sonnenflüsterer Leiste (Blog Übersichtsseite oben) überarbeitet und komplett für KIVA eingerichtet. Teilweise fehlen noch Inhalte, das wird aber nach und nach.

Heute will ich was zur Auswahl von Projekten in KIVA schreiben.

In KIVA werden sehr viele Projekte angeboten. Momentan sind es mehr als 5.000. Aus dieser Vielfalt deinen persönlichen Favoriten auszuwählen kann nerven. Es sind deshalb Einschränkungen vorzunehmen damit aus den 5.000 nur noch ein paar einzelne Projekte werden. Am Ende bleibt natürlich die Qual der Wahl deine 25 Dollar einem einzigen Projekt auszuleihen.

Ich habe eine Anleitung erstellt um einige wenige Auswahlkriterien aufzuzeigen. Weiterlesen

Kleinkredite funktionieren auch bei Vorträgen

Gleich zweimal hatte ich das Vergnügen das KIVA System bei Veranstaltungen vorzustellen. Zum einen in Bensheim beim BUND Bensheim und in Mannheim beim 2. Barcamp von Metropolsolar Rhein Neckar.

In Bensheim hatte ich leichtes Spiel denn ich wurde von Jan von den Klimalotsen und Veronika vom Naturschutzzentrum unterstützt. Die beiden hatten das Vergnügen zwei Kleinkredite (50 Dollar) zu vergeben. Sie einigten sich gemeinsam auf ein Projekt und zur Freude aller Anwesenden, erreichte das Darlehensvolumen genau die 10.000 Dollar Grenze!

Weiterlesen

Wie geht Mikrokredit?

Es ist mal wieder so weit, ich halte einen Vortrag. Ich verbinde dieses Mal einige Themen. Als erstes spreche ich als zweiter Vorsitzender des Solaranlagenvereins Bensheim e.V. der sich in Auflösung befindet. Aus unserer Vereinskasse spenden wir an den BUND Bergstrasse 1.000 Euro. Damit sind wir wieder einen Schritt weiter bei der Vereinsauflösung… 😉

Der BUND erhält die finanzielle Zuwendung um diese im Sinne des Solaranlagenvereins (Umweltschutz sowie Solarenergie) zu verwenden.

Da habe ich überhaupt keine Zweifel dass dies so geschehen wird. Ideen können sich die BUND’ler natürlich immer im Naturschutzzentrum Bensheim holen. Von dort kommen dann auch die Kleinkredit Experten „Die Klimalotsen“. Aus unserer 500 Euro Spende und einer Idee sind inzwischen über 9.000 Dollar Kleinkreditvolumen, oder über 330 unterstützte Projekte geworden. Unglaublich oder? Wer mehr dazu erfahren möchte einfach vorbeikommen. Weiterlesen

Wem verleihe ich mein Geld?

Eines der spannendsten Themen in KIVA ist die Auswahl des Projektes. Die Zeiten in denen nur eine Handvoll Projekte in KIVA zur Auswahl standen sind vorbei. Aktuell kann aus knapp dreitausend Projekten gewählt werden. In den letzten Tagen kamen einige Wünsche an mich über die verschiedensten Kanäle um Projekte vor dem „Verfall“ (expiring) zu retten. Beim „Solar Kühlschrank“ Projekt ist mir dies ja gelungen. Die Kennzahlen zu dem Projekt waren 5 Tage vor Projektende fehlten noch 2.500 Dollar. Das Projekt war aus meiner Sicht außergewöhnlich (Solar Kühlschrank!) und ich wollte einiges ausprobieren und konnte viel Zeit investieren. Permanent kann ich dies nicht leisten.

Allerdings gibt es in KIVA schon eine Gruppe „Late Loaning Lenders“ das sich darauf spezialisiert hat, Darlehen (Loans), die kurz vor dem ablaufen stehen, noch über die Ziellinie zu schubsen. Allerdings alles in Englisch. Weiterlesen

Deutsch sprachiges KIVA Team

Bei meiner Werbe Aktion für das Solar Kühlschrank Projekt ist mir bewusst worden, was das eigentliche besondere am Klimalotsen Team ist.

Bei uns wird in Deutsch aktiv kommuniziert.

Geschuldet ist dies meiner Schwäche in Englisch aber auf der anderen Seite meinem Wunsch KIVA in Deutschland ein anderes Gewicht zu geben. Zwischen den aktiven KIVA Geldgebern (die teilweise schon zigtausend Dollar verliehen haben) und denjenigen die sich zum ersten Darlehen gerade informieren liegen Welten. Ich werde versuchen diese Wissenslücke ein wenig kleiner zu machen um die deutsche KIVA Gemeinde wachsen zu lassen. Weiterlesen

Ich rette die Welt!

Also bisher ist es mir gelungen. Sie ist noch da „unsere Welt“ und ganz besonders meine wunderschöne Welt die mir mächtig auf den Senkel geht. Was ich alles gerne anders hätte. Aber auf mich hört ja keiner. Oder doch?

Am 4. April hatte ich in KIVA mein tägliches Darlehen (25 Dollar) an Conseptión vergeben. Einer verheirateten Frau mit 5 Kindern die einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb und einen kleinen Laden betreibt. Sie suchte 3.075 Dollar für einen Solar Kühlschrank. Aus meiner Sicht ein rundum geiles Projekt. Einzig die etwas „längere Laufzeit“ von 26 Monaten hatte mich verstört. Trotzdem hab ich als zweiter Geldgeber meine Zusage bei KIVA eingestellt.

An den folgenden Tagen habe ich schon gemerkt, hier finden sich wenige Förderer. Ob es am Land liegt kann ich nur vermuten. Zehn andere von mir gesponserten Projekte fanden in dieser Zeit jedenfalls ihre Geldgeber????? Weiterlesen

Schenken, spenden oder leihen?

Nur noch zehn Stunden wird das Projekt von Consepción auf der KIVA Plattform angeboten. Sie hat 5 Kinder und lebt von landwirtschaftlichen Produkten und betreibt einen kleinen Lebensmittelladen. Sie möchte einen Solar Kühlschrank kaufen und benötigt ein Darlehen in Höhe von 3.075 Dollar. In den letzten 30 Tagen hat sie von aktuell 64 Personen 2.275 Dollar zugesagt bekommen. Es fehlen also noch 800 Dollar und die müssen innerhalb der nächsten 10 Stunden gefunden werden, ansonsten erhalten alle ihr Geld zurück und Consepción kann sich keinen Solar Kühlschrank kaufen. So ist das Leben, nein nicht das Leben sondern die Spielregeln bei KIVA der Internetplattform für Mikrokredite. Ich habe dieses Projekt schon früh unterstützt und bewerbe in den Socialen Medien in den letzten Tagen die Unterstützung des Solar Kühlschranks. Weiterlesen