Archiv der Kategorie: Wind

Windenergie Investoren sind in Torschlusspanik

Wer jemals in seinem Leben ein langfristiges Projekt angegangen ist weiß, es gibt viele Möglichkeiten dass der Terminplan aus den Fugen gerät. Windkraftplaner können davon ein Lied singen. Die längsten Planungszeiten können schon mal im Extrem 10 Jährchen betragen. Da die CDU im Jahrestakt versucht den Ausbau Erneuerbaren Energien zu bremsen und auf den St. Nimmerleins Tag zu verschieben entstehen die merkwürdigsten Situationen.

Mit dem EEG 2014 wurden für die Windenergie, Ausschreibungen angekündigt. Bis zum 31.1.2017 konnten noch Bauanträge für Projekte gestellt werden mit der Option Einspeisevergütung nach dem EEG zu bekommen. Danach gibt es nur noch bundesweite Ausschreibungen. Es müsste eigentlich jedem klar gewesen sein, dass jeder Windkraftplaner der ein Projekt begonnen hat, für dieses Projekt bis zum 31.1.2017 eine Genehmigung anstrebt. Mit allen Mitteln. Was heißen will, er hat seit 2014 bis heute Mitarbeiter auf seine laufenden Projekte angesetzt um unbedingt diesen Termin zu halten. Wenn die Baugenehmigung nicht vorliegt kann hier im Süden Deutschlands derzeit keiner sagen ob wir noch einen Zuschlag für Windprojekte erhalten…

Jetzt liegen die Ergebnisse vor was die Welt mal wieder zu einer völlig daneben liegenden Analyse veranlasst.

Investoren sind in Torschlusspanik

Anscheinend weiß die Welt nicht was ein Investor ist.

Bis zur Baugenehmigung haben Windpark Projektierer ihre Arbeit getan, die Investoren sind noch lange nicht zu sehen. Die Windparkprojektierer müssen jetzt schauen ob die Lieferanten der Windmühlen in der Lage sind rechtzeitig Maschinen zu liefern und aufzubauen. Die Finanzierung läuft dann natürlich parallel zum Projekt.

Wie lange es dauert bis aus Verträgen reales handeln entsteht, kann derzeit bei der Windenergie in Hessen abgelesen werden. Am 23.12.2013 wurde der Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen in Hessen unterschrieben. Jetzt kann Tarek al Wazir verkünden, dass auch Hessen Energiewende kann! Diese Entwicklung habe ich bereits Anfang 2015 vorhergesagt. Was ich nicht gesehen habe war, dass Demonstranten (zwanzig!) sich an einem Windrad wegtragen lassen… Auch diese Damen und Herren sind in Torschlusspanik.

Keine Panik braucht ihr zu haben wenn ihr euch wie ich auch, am Solarprojekt von Rolando in Nicaragua (KIVA) beteiligen wollt. Da gibt es noch Anteile.

Sollten sich tatsächlich lebendige Investoren zu mir verirrt haben, gebe ich gerne diesen den Tip bleibt ruhig keine Panik die Energiewende braucht euch noch.

Aktuelle Windrichtung und Geschwindigkeit

Es wird ja immer aktueller was von der Couch alles im Internet abgefragt werden kann. So auch die Frage aus welcher Richtung kommt bei mir zu Hause der Wind und in welcher Geschwindigkeit ist er unterwegs…

Wobei die Windgeschwindigkeit in 300 m Höhe angezeigt wird. Wenn ich meinen Wohnort eingebe, dann stelle ich für die nächsten drei Tage fest, da würde sich kein Windrad auch nur einmal drehen… Weiterlesen

Wählt die Deppen ab!

Diesen Slogan hab ich auf einem Plakat im Odenwald entdeckt. Beim Neujahrs Empfang der Odenwälder Grünen habe ich selbst schon teilgenommen.

Damals war es Claudia Roth und die Veranstaltung ging geschmeidig über die Bühne. Am Wochenende kam Katrin Göring-Eckhardt und 200 unverbesserliche von Vernunftkraft Odenwald demonstrierten. Sie „trauerten um ihren Odenwald“. Grund war die Genehmigung von zwei Windparks im Odenwald.

Im Odenwald ist die Welt noch in Ordnung, Weiterlesen

Mythen und Wahrheiten der Windenergie

So langsam laufen sich die hessischen Grünen im Thema Erneuerbare Energien warm. Gestern veröffentlichten Sie endlich das hessische Solarkataster! Aus meiner Sicht kommt das Solarkataster mindestens vier Jahre zu spät aber mit der FDP als Koalitionspartner der CDU, wäre es nie gekommen. Ob das Solarkataster was bringt, wenn von der Bundesregierung die permanente Unterschreitung ihrer Ausbauziele noch frenetisch gefeiert, wird wage ich zu bezweifeln. Aber im Detail will ich erst in ein paar Tage dazu berichten.

Heute soll ein großes Lob an das Hessische Wirtschaftminsiterium ausgesprochen werden. Weiterlesen

Wikipedia

und Listen die die Welt nicht braucht!

„Unfälle an Windkraftanlagen in Deutschland

Die Liste der Unfälle an Windkraftanlagen in Deutschland hat mich inspiriert einer weitere „Liste die die Welt nicht braucht“ anzulegen. Da die Chinesische Variante schon allseits bekannt ist und auch Blogmäßig beleuchtet wurde, hab ich eine Südhessiche Variante gesucht. Weiterlesen

Framersheim

Es dauert bei mir momentan alles etwas länger. So auch mein Bericht über die Beendigung meines finanziellen Engagements am Windpark Framersheim. Diesen Bericht hab ich ja bei meinem Tabula Rasa Artikel Anfang April schon angekündigt. Die Gemeinde Framersheim hat im Jahr 2015 für Furore gesorgt, als ein Sturm innerhalb von kürzester Zeit einige Häuser zerstörte.

Zu diesem Zeitpunkt waren die zwei Windräder „meiner“ Kommanditgesellschaft aber schon demontiert und die Gesellschaft in Auflösung. Weiterlesen

Elektromotoren – Der E-Truck ist die Königsdisziplin!

Da hab ich doch 37 Jahre lang (von 1970 bis 2007) an der Produktion von Dieselmotoren mitgearbeitet und dann darf ich erleben, dass der „Benz“ auf den Elektromotor umsteigen will.

Im Mannheimer Motorenwerk werden jährlich hundertausende Dieselmotoren (LKW, Busse und Transporter) gefertigt und cirka 3.000 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Für diese Menschen wird es bitter! Denn Elektromotoren sind nicht ihre Kompetenz.

Wohlgemerkt wird reden nicht von Motörchen für PKW’s, sondern von Motoren mit denen Transporter, Busse und Lastkraftwagen angetrieben werden Weiterlesen

Ende Wende oder Anfang?

Nach Fukushyma begann auch bei der CDU die Wende. Es wurden acht Atomkraftwerke abgeschaltet. Heute füng Jahre später hat die CDU Wende nur zu einer weiteren Abschaltung gereicht. Die nächsten Abschaltungen sind in dieser Wahlperiode nicht mehr vorgesehen. Dafür steht das Ende der Besteuerung von Brennelementen ab dem 1.1.2017 auf dem Programm! Ab diesem Zeitpunkt entfällt die Brennelementesteuer!

Dadurch reduziert sich die Steuerlast um ca. 500.000 €uro am Tag, für jedes produzierende Atomkraftwerk in Deutschland. Bei acht laufenden Kraftwerken sind dies täglich ca. 4.000.000 Euro!

Bis zum geplanten abschalten der letzten Atomkraftwerken im Jahre 2022 summiert sich dieses Brennelemente Steuergeschenk auf 5.000.000.000 Euro ( 5 Milliarden Euro). Dieses 5 Mrd. Euro Steuergeschenk leitet die Wende von der Energiewende ein. Weiterlesen

Windmühlen Festival

Es gibt etwas zu feiern. Da bin ich natürlich dabei. Zwanzig Jahre Windkraft sind schon ein Wort. Vor allem wenn dies im Süden gefeiert wird! Die Kenner dürften schon wissen über welchen Standort ich rede. Es geht um den Schneeberg. Wie ihr kennt den Schneeberg nicht?

Schneeberger Hof Anfahrt

Für diejenigen die mit Kirchheim-Bolanden nichts anfangen können, gebe ich gern den Tipp KL steht für Kaiserslautern und MZ für Mainz. Jetzt müsste die Lage klar sein. Ziel ist der Schneeberghof und die 7,5 MW Windkraftanlage (Enercon E-126). Wer jetzt noch nicht weiß wer dort feiert braucht weder weiter zu lesen noch zu kommen…

Die private Feier findet am kommenden Samstag statt.

Übrigens der Gastgeber war schön öfter Thema hier im Blog. Ein Buch hat er auch schon geschrieben.

Jetzt ist aber genug geschrieben ich muss mein T-Shirt suchen. Schließlich hab ich die 7,5 MW Anlage schon einmal mit meinen Windfreunden von der Initiative Windkraft Odenwald bestiegen. Oh ich hab damals ja das gleich T-Shirt getragen wie Matthias in seinem Facebookeintrag!

Matthias und Erhard im gleichen Shirt

Wie kann es nur sein, dass wir beide das gleich T-Shirt tragen???

Die Antwort könnt ihr am Samstag beim Fest bekommen. Es haben sich schon sehr spannende Gäste angesagt.

Da wird sicherlich noch so manch andere Frage diskutiert werden. Fragen an die Politik, hat ja Daniel genügend an die Politik gestellt…

Erneuerbare Energien zur Wahl 2017

Nachdem ich auch schriftlich meine Mitgliedschaft bei den Grünen gekündigt habe und das Murks-EEG erst verkraftet werden muss, wage ich schon mal einen Blick auf die Bundestagswahl Ende 2017. Damit stelle ich mich heute zwar gegen die vielen Kommentare meiner Energieblogger Freunde zum EEG aber ich glaube wir dürfen uns jetzt nicht im Klein/Klein verlieren sondern auch das Große/Ganze im Auge behalten. Wir brauchen andere Energiegesetze. Gesetze die von Bürgern verstanden werden…

Was werde ich mit meiner vielen Zeit anstellen bis zu diesem nächsten politischen Knackpunkt. Obwohl ich mich inzwischen von 4 Mitgliedschaften getrennt habe, stehen noch immer zu viele Verpflichtungen auf meinem Terminkalender.

Entgegen der landläufigen Meinung ist der Atomausstieg in Deutschland noch längst nicht  vollzogen. Immer noch ist Angela Merkel Bundeskanzlerin und schließlich hat sie die Laufzeit der Atomkraftwerke verlängert! Dass anschließend Fukushima kam und sie diesen Beschluss halbherzig zurücknahm, hat wenig zu sagen. Wir hatten damals auch eine aktive Anti Atom Bewegung die es schaffte mehr als 100.000 Menschen nach Berlin zu bringen. In der Zeit von Ende 2017 bis 2022 sollen acht Atomkraftwerke vom Netz genommen werden. Nur mit einer politischen Mehrheit die dies auch will; wird dieser Ausstieg auch vollzogen werden.
Die CDU/CSU steht nicht für diesen Ausstieg.
Die FDP auch nicht.
Die AfD schon gar nicht.
Leider decken diese drei Parteien bei derzeitigen Umfragen ca. 50 % der Wähler ab!!!

Die Situation bei den Unternehmen der Erneuerbaren Energien hat sich inzwischen auch verändert. Zum einen versuchen die vier großen Konzerne bei den Erneuerbaren Energien Fuß zu fassen. EON und RWE haben sich je in eine „Erneuerbare“ und eine „atomar/fossile“ Firma aufgespalten. Die „Erneuerbaren EON/RWE“ aber auch die EnBW werden ernsthafte Konkurrenten zu den kleinen mittelständischen Firmen der Erneuerbaren Energien werden. Dank ihrer Präsenz im Endkundengeschäft und Dank ihrem unendlichen Schatz der Konzessionsrechte werden sie das Energie-Geschäft mit dem Endkunden bundesweit dominieren. Leider! Vattenfall wird sich in Deutschland vom Acker machen oder auch ihr Kraftwerksgeschäft vertickern…

Die atomar/fossilen RWE/EON werden bis zur Insolvenz mit allen Mitteln (vor allem finanziellen aber auch Rechtsmittels) um die Verlängerung ihrer Arbeitsplätze kämpfen. Geld spielt dabei keine Rolle, denn sie setzen alles auf eine Karte. Denjenigen die 100%-EE mit den Bürgern umsetzen wollen dagegen wird es immer mehr fehlen.
Denn:

Ein weiteres großes Feld wird das aufkaufen der Start Up Unternehmen sein. Als Beispiel will ich nur die MVV nennen die Windwärts und Juwi geschluckt haben. Diese Entwicklung wird auch nicht vor den Genossenschaften halt machen. Damit fehlen uns Förderer aus der Gründerzeit des EEG. Die uns traditionell gefördert haben…

Ich kann noch nicht die Entwicklung von den entscheidenden Techniken der Erneuerbaren der Windenergie und Solarenergie abschätzen. Auf jeden Fall wird der Zubau mit dem EEG 2016 zu niedrig sein. Es wird zu wenig sein um den entfallenden Atomstrom (bis 2022 – ca. 90 TWh) zu ersetzen! Vor allem in Bayern wird das Geschrei groß sein und die Gefahr einer Verlängerung der Atomkraftwerke oder noch schlimmer „ihr seht doch ohne Atom geht es nicht“ steht vor der Tür. In 2018 steht auch das auslaufen der Förderung der Steinkohleförderung an. Da geht es um ca. 15.000 Arbeitsplätze und die werden nicht geräuschlos die Bühne mit einem frohlockenden „Glück auf!“ die Bühne verlassen.

Mal so nebenbei, wir die Befürworter Erneuerbarer Energien, wir wollen ja auch noch Braunkohlekraftwerke abschalten. Ein Teil von uns will auch noch Stromleitungen vermeiden! Wieder andere wollen endlich die Suche und die Förderung von Öl/Gas beenden.

Deshalb glaube ich meine Kraft muss ich in einen Anti Atom Wahlkampf stecken. Erst müssen wir die Atomkraftwerke abschalten, damit wir nicht ständig die Kämpfe gegen diese Konzerne führen müssen. Aber gleichzeitig auch das Abschalten von Braunkohle und Steinkohlekraftwerke betreiben. Die Stromtrassen dürfen nicht gebaut werden und Öl, Gas und Kohle müssen in Deutschland in der Erde bleiben.

Wer sich mir anschließen will diesen Kampf aufzunehmen kann sich gerne melden. Eines ist klar, ich werde keine neue Organisation mehr gründen aber ich werde weiter kämpfen. Dass Ziel ist 100% Erneuerbare Energien ganz einfach. Dass es geht wissen wir. Dass es langfristig kommen muss ist auch klar. Nur wie wir möglichst schnell hinkommen dafür lohnt es sich zu engagieren.

Der SPD möchte ich noch folgendes mitgeben. Einer ihrer Redner hat im Bundestag mit dem „Glück auf“ Gruß seine Rede beendet. Ich finde ihr solltet mal „Brüder zur Sonne“ als Gruß einführen, dann wüsstet ihr auch wo es hingeht.