Deutsche Beschreibungen vom KIVA Handling

Wie fast immer, dauert es doch viel, viel länger bis ich eine meiner Ideen umgesetzt habe. Vom Ergebnis ganz zu Schweigen. Da kommen Dinge raus die so nicht geplant waren aber erst Mal als „Notlösung“ herhalten müssen. Meist laufen die Notlösungen länger wie die ordentlich sauber geplanten Aktionen. Ich rede von meinen deutschen Beschreibungen die ich erstellen wollte. Heute Morgen habe ich meine dritte Beschreibung bei Youtube eingestellt. Mit den Präsentationen bin ich natürlich nicht zufrieden aber der Anfang ist gemacht. Es war aber auch notwendig denn wie in meinem letzten Artikel beschrieben, das allgemeine auffordern Mitglied bei den Klimalotsen zu werden fruchtet nicht.

Halt Stopp, jetzt bin ich ungerecht. Rainer hat sich bei den Klimalotsen angemeldet. Denken kann ich mir schon welcher Rainer es ist, kann aber seine komplette Identität nicht ermitteln. Dies ist auch gut so, denn jeder soll für sich entscheiden können welche persönliche Daten er öffentlich Preis gibt. Auf jeden Fall freue ich mich über Rainer als neues Teammitglied. Vielen Dank! (jetzt brauch ich nur noch 69 neue Mitglieder in diesem Jahr!)

So jetzt aber zu den Deutschen KIVA Anleitungen. Die Beschreibung wie ihr euch bei KIVA anmeldet ist eigentlich nicht nötig aber ich habe sie der Vollständigkeit halber trotzdem erstellt. Es reicht (für den Anfang) nur das allernotwendigste an Daten einzugeben. Später können alle eure persönlichen Infos noch geändert/nachgetragen werden…

Die zweite Beschreibung versucht zu erklären wie ihr Mitglied bei den Klimalotsen werden könnt. Natürlich könnt ihr euch auch für ein anderes der 34.000 KIVA Teams entscheiden.

Die dritte Beschreibung gibt einen Überblick über die KIVA Funktionen für KIVA-Teams. Diese Beschreibungen habe ich alle als Power Point erstellt und danach im wmv Windows Media Video Format abgespeichert und bei Youtube hochgeladen. Besser kann ich es nicht! Sicherlich gibt es andere Möglichkeiten aber im Moment habe ich nicht die Nerven dazu mich einzuarbeiten. Sollte jemand Lust haben sich einzubringen einfach melden. Im Sinne der Klimalotsen bin ich für jede Unterstützung dankbar. Natürlich freue ich mich auch über Hinweise wo die Erläuterungen noch Schwächen haben. Eigentlich ist die Homepage von KIVA übersichtlich und sehr gut gestaltet. Aber eben nur für diejenigen die der englischen Sprache mächtig sind… Die ersten drei Beschreibungen sind als Grundinformation zu sehen. Natürlich gibt es noch viele, viele weitere Möglichkeiten im System die ich nach und nach bereitstellen möchte. Auch hier, schreibt mir wenn euch ein Thema besonders interessiert.

Natürlich hat mir der Bericht von Kilian Rüfer bezüglich „Wie man Youtuber für das Gute wird“ enorm geholfen. Warum Kilian aber sein Foto in kurzen Hosen, mit Sandalen und ohne Strümpfe gemacht hat bleibt mir verschlossen. Vielleicht sind meine „Videos“ deswegen nicht so besonders geworden. Viel Spaß und immer dran denken, ihr könntet es euch sicherlich auch leisten mal kurz 100 Dollar zu verleihen!

Wie gesagt nicht verschenken, nicht spenden sondern nur einem der 4.741 Projekte zu leihen…

KIVA Kleinkredit Mitstreiter gesucht

Ich wandle mich ja derzeit immer mehr vom Sonnenflüsterer zum Kleinkreditflüsterer oder besser ausgedrückt zum Klimalotsen Captain. Nach den beiden letzten Statistikberichten (Kleinvieh und Tausend Mikrokredite) zu meinen KIVA Aktivitäten möchte ich jetzt in eine neue Phase eintreten.

Mein eigenes Engagement mit mehr als eintausend Kleinkrediten werde ich in gewohnter Weise weiterführen. Die Strategie ist dabei klar. Wenn möglich ein Kleinkredit an Frauen aus Afrika die eine PV Anlage kaufen wollen, möglichst mit kurzer Laufzeit des Kredites und immer nur 25 Dollar von mir. Meine Einlage bei KIVA werde ich, wie bisher auch, mit meinen Aufwandsentschädigungen für mein politisches Engagement oder für Vortragsentschädigungen auffüllen.
Ich werde auch noch konsequenter anstatt von Geschenken zu Geburtstagen, Weihnachten, Hochzeiten etc. Kiva Cards verschenken.

Als Teamcaptain der Klimalotsen habe ich als Ziel bis Ende des Jahres in Summe 10.000 Dollar mit 100 Teammitgliedern zu vergeben. Die 10.000 Dollar scheinen wir locker zu erreichen, denn derzeit liegt die verliehene Darlehenssumme schon bei 5.700 Dollar. Bei den Teammitgliedern liege ich erst bei 30 (Ziel: 100 bis Ende 2017!) und damit ist klar ich muss mich mal um neue Mitglieder kümmern.
Es gibt allerdings auch einen aktuellen Anlass mein Engagement für KIVA zu erhöhen.

Ich beobachte derzeit, dass sich die Projekte mehren, die nach 30 Tagen nicht finanziert wurden. Weiterlesen

Mein tausendster Kleinkredit

Man sollte meinen, irgendwann wird es langweilig einen Kleinkredit in Höhe von 25 Dollar zu vergeben. Momentan ist es bei mir genau umgekehrt. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß eines von tausenden (derzeit 5.765) Projekte auszusuchen und zu unterstützen. So auch heute Morgen.

Einfach ein tolles Bild von Roseline aus Kenia. Sie will sich eine Solarlampe kaufen für 75 Dollar! Weiterlesen

Kleinvieh macht auch Mist

Oder eine Kuh macht Muh und viele Kühe machen Mühe. Sprüche gibt es genug, aber jedem Spruch sollten auch Taten folgen. Letztes Jahr im August habe ich ein neues KIVA Team, die Klimalotsen ins Leben gerufen. Anfang 2017 habe ich dem Team als Ziel für 2017 ein Darlehensvolumen von 10.000 Dollar gegeben. Heute feiern wir Halbzeit. Wir die Klimalotsen haben 5.000 Dollar an 195 Projekte vergeben.

Klar sind wir Klimalotsen nur ein kleines Staubkorn in der KIVA Welt aber wir sind froh und stolz dabei sein zu können. Die KIVA Community steht ja auch kurz davor ein phantastisches Jubiläum zu feiern. Weiterlesen

Kernfusion hilft Idah nicht!

Aber ein Kleinkredit von 50 Dollar schafft es innerhalb kürzester Zeit den energetischen Wunsch von Idah aus Kenia zu ermöglichen. Sie kauft sich einen neuen Ofen mit dem sie weniger Kohlen verbrennt. Die Beschreibung ist etwas widersprüchlich zur Überschrift aber ich bin mir sicher bei dem Projekt wird weniger gelogen wie bei Iter.

Selbst wenn Bernard Bigot nicht lügt so phantasiert er doch. Schon der einleitende Satz vom Energieexperten der Welt „Der Forschungsreaktor Iter soll das Energieproblem der Menschheit lösen.“
Welch eine Überschätzung. (in Südhessen würde man sagen: Großmaul!)
Ein Forschungsreaktor soll das Energieproblem der Menscheit lösen… Weiterlesen

Ich mach das schon

Ja ich mach das schon jahrelang was der BSW in seiner angedachten Branchenkampagne „Ich mach das. Jetzt!“ versucht, in’s Leben zu rufen. Recht haben sie die Profis in Berlin.

Natürlich können die Profis nicht wie ich zu Hause sitzen und immer nur wenn ich Lust dazu habe einen Blogartikel schreiben. Nein, die Berliner müssen das Profihaft machen. Dazu wird eine Branchen Kampagne ins Leben gerufen. Momentan läuft die Kampagnen Aquise und wenn die Kampagne durchfinanziert ist startet sie durch. Es soll Kampagneninstrumente geben, eine Kampagnenreichweite soll abgesteckt werden um über das virale Marketing mit umfangreichem Infomaterial die Fachpresse und besonders wichtig die Massenmedien zu erreichen. Der Kampagnenclaim (mich bitte nicht fragen was damit gemeint ist…) vermittelt dem potentiellen Kunden das Gefühl: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um in Solar zu investieren. Der BSW sucht noch Teilnehmer die „Ich mach das. Jetzt!“ unterstützen. Na klar bin ich dabei. Natürlich nicht offiziell. Ich mach das schon und unterstütze natürliche diejenigen die „Ich mach das. Jetzt!“ erst machen. Weiterlesen

Kleinkredite werden zurückgezahlt oder auch nicht!

Bisher habe ich ja immer von der Vergabe von Kleinkrediten geschrieben. Jetzt nach gut 5 Monaten möchte ich mal auf den Stand der damaligen Kredite von den Klimalotsen schauen. Dazu rufe ich bei KIVA das Portfolio der Klimalotsen auf und erhalte eine Übersichtskarte.

Auf der Übersicht ist zu erkennen, es gibt Projekte die teilweise schon zu 57 Prozent zurückgezahlt sind. Weiterlesen

Lügen denn eigentlich alle?

Taugen diese Umfragen eigentlich etwas? Der Solarenergie Förderverein hat eine Umfrage erstellen lassen und 70% der Bevölkerung wünschten höchsten Vorrang für die Energiewende! Zumindest veröffentlicht es der Solarenergie Förderverein so auf seiner Webseite. Siebzig Prozent ist eine ganze Menge. Wenn ich bedenke, dass die Saarländische CDU mit 40 % Wählerstimmen höchst zufrieden ist und sich als Wahlsieger feiern lässt.

Die Spitzenkandidatin der Saarländischen CDU wirbt mit „Solidarität mit unseren Diesel Jobs“ und wird gewählt. Glauben die wirklich, dass ein Autokonzern der mit betrügerischer Software eine Umweltfreundlichkeit vorgaukelt, die Zukunft sein kann? Weiterlesen

Kröten und Frösche schlagen Kleinkredit!

Zumindest beim Pressebericht vom Bergsträsser Anzeiger lag der Focus der Berichterstattung bei den Kröten und Fröschen. Dass wir auch Kröten vergeben haben, wurde leider von der Reporterin nicht registriert. Ehrlich gesagt habe ich niemanden von der Presse gesehen.

Aber beim Frühlingsfest des Naturschutzzentrums Bergstraße gab es wie immer sehr viel Aktion für Kinder und Erwachsene. Da ist klar nur wenige kommen in den Genuss einer Presse Erwähnung. Aber was jammere ich, schließlich kann ich hier im Blog alles nachholen. Alles ist jetzt leicht übertrieben, denn ich war vier Stunden vor Ort und habe viele Gespräche zum Thema KIVA Kleinkredite der Klimalotsen geführt. Kredite haben wir natürlich auch wieder vergeben. Dass es lediglich bei vier Krediten blieb lag an der schlechten Internetverbindung. Weiterlesen

Wir betreiben Atomkraftwerke aber Balkonmodule können wir nicht

Gestern habe ich noch davon geschrieben, dass wir in Bensheim einen Netzbetreiber hatten der Balkonmodule ohne „Genehmigung“ und sonstigem Trara akzeptierte. Dies tat er allerdings nicht lange, dann begannen die bürokratischen Anforderungen bei denen ich es Leid bin, sie aufzuzählen. Jedenfalls ist der Balkonmodulmarkt im Bensheimer Stromnetz tot.

Bei Westnetz zeichnet sich das gleiche Spiel ab. Weiterlesen