Schlagwort-Archiv: CDU

SPD schon die Hosen voll?

Kaum werden die ersten Diskussionen zur Bundestagswahl 2017 laut, meldet sich der erste SPD Politiker mit vollen Hosen. Ein SPD Kanzler nach der Wahl ist unrealisitsch meint der Ministerpräsident Albig aus Schleswig Holstein. Was ist aus einer ehemaligen Volkspartei übrig geblieben? Wenn bereits mehr als ein Jahr vor der Wahl die Segel gestrichen werden? Ja auch ich kann die aktuellen Umfragewerte zur Bundestagwahl aufrufen. Dort ist der aktuelle Stand 35% CDU und 22% SPD. Also eine Differenz von 13%.

Aber 13% sind Rückstand sind nicht unmöglich aufzuholen. Damit meine ich nicht, dass Sigmar Gabriel viele Luftballons und Kugelschreiber in einem mächtigen Wahlkampf verschenken soll sondern die SPD (Solar Party Deutschland’s) muß ihrem Namen endlich gerecht werden. Brüder zur Sonne zur Freiheit

Wer jetzt mich als theoretischen Spinner bezeichnet sollte mal die Entwicklung vom 14.12.2006 bis zur Landtagswahl am 27.1.2008 anschauen.

Am 14.12.2006 wollten 42% der Wähler CDU wählen! Für die SPD konnten sich nur 27% begeistern! Aber dann kam Sie. Andrea Ypsilanti und mit ihr, Hermann Scheer. Selbst auf Wikipedia wird dieser entscheidende Faktor für das CDU Desaster verschwiegen und mit diesem Labbeduddel Satz verschleiert:

„Ypsilanti plädierte zudem für einen verstärkten Einstieg in erneuerbare Energien und band Hermann Scheer als Ministerkandidaten in ihren Wahlkampf ein“

Es war die klare Positionierung von Hermann Scheer zu Erneuerbare Energien die einen dramatischen Wählerverlust der CDU von 42% auf 36,8% herbeiführte. Die SPD schaffte es immerhin auf 36,7% und steigerte ihre Wählerschaft um sage und schreibe 9,7%.

Es geht also mit einer klaren Aussage die Erneuerbaren Energien ausbauen zu wollen! Die Wählerschaft die diesen Ausbau möchte liegt bei 80%! Jeder Politiker der dieses Potential nicht erkennt ist in meinen Augen ein Depp! Wem dies zu platt ist sage ich, entschuldigung wir müssen Klartext reden.

Wenn der Lobbyist Wolfgang Clement (Verräter) nicht eine Woche vor der damaligen Wahl als alter SPD Haudegen in der Welt propagiert hätte: wählt nicht die SPD hätte es klappen können.

Eine Mehrheit von 15% der CDU zu wenden in eine Mehrheit der SPD. Erneuerbare Energien sind bei 80% der Bürger positiv, sehr positiv besetzt. Der damalige CDU Spitzenkandidat Roland Koch war auch kein politisches Leichtgewicht. Er konnte aber nicht gegen die Erneuerbaren Energien und Hermann Scheer und Andrea Ypsilanti bestehen…

Was es jetzt gilt ist eine Neue Andrea und einen Hermann zu finden! Die SPD kann gerne in ihren Archiven wühlen ob es ähnliche Erfolge in ihrer Geschichte gab. Der Neueren Geschichte natürlich, ich will keine ollen Kamellen. Zur Einstimmung möchte ich auf eine Rede von Hermann Scheer in Mannheim bei der Voller Energie Konferenz verweisen.

Wer die derzeitige „Umfragemehrheit“ der CDU knacken will brauchen ein positiv besetztes Thema. Dieses Thema mit einer Zustimmung von 80% der Bevölkerung sind die Erneuerbaren Energien. Liebe SPD denkt mal nach. Wenn ihr wolltet könntet ihr…

Eine SPD (Volkspartei?) die sich nicht die Mehrheit zutraut, ist keine Volkspartei sondern nur ein Koalitionsanhängsel. Dass kann nicht euer Wille und euer Ziel sein.

Ende Wende oder Anfang?

Nach Fukushyma begann auch bei der CDU die Wende. Es wurden acht Atomkraftwerke abgeschaltet. Heute füng Jahre später hat die CDU Wende nur zu einer weiteren Abschaltung gereicht. Die nächsten Abschaltungen sind in dieser Wahlperiode nicht mehr vorgesehen. Dafür steht das Ende der Besteuerung von Brennelementen ab dem 1.1.2017 auf dem Programm! Ab diesem Zeitpunkt entfällt die Brennelementesteuer!

Dadurch reduziert sich die Steuerlast um ca. 500.000 €uro am Tag, für jedes produzierende Atomkraftwerk in Deutschland. Bei acht laufenden Kraftwerken sind dies täglich ca. 4.000.000 Euro!

Bis zum geplanten abschalten der letzten Atomkraftwerken im Jahre 2022 summiert sich dieses Brennelemente Steuergeschenk auf 5.000.000.000 Euro ( 5 Milliarden Euro). Dieses 5 Mrd. Euro Steuergeschenk leitet die Wende von der Energiewende ein. Denn das weltweit mit erstaunen und ehrfurchtsvoll beschriebene Experiment „Energiewende“ wurde beschrieben mit „wenn es einer schaffen kann dann Deutschland“! Wenn aber Atomkraftwerke ab 2017 wieder rentabel werden, besteht die Gefahr eines weiterlaufen dieser Schrottreaktoren. Bayern dürfte der erste Kandidat sein. Politisch erzwungener Wiederstand gegen Windräder durch eine idiotische Abstandregelung. Widestand gegen den Ausbau von Netzen und damit die Verzögerung des Ausbaus werden in 2022 dazu führen, dass sehr schnell nach längeren Laufzeiten gejodelt wird…

Mir könnte es wurscht sein wie die Bayern ihre Rückständige Energiepolitik bewahren wollen. Aber die Welt schaut auf Deutschland. Wir haben signalisiert ein Industrieland steigt vollständig aus Atomkraft aus. Wenn auch nur ein Atomkraftwerk länger läuft wie im Plan (2022) vorgesehen, wird das weltweite Gelächter groß sein. Selbst die Deutschen schaffen nicht den Atomausstieg. Dieses weltweite Signal wäre die Katastrophe!

Ich weiß, dass wir es könnten. Dazu brauchen wir aber das größte Investitionsprogramm aller Zeiten. Denn Energiewende kostet natürlich Geld! Sie rechnet sich aber! Längerfristig.

Übrigens bräuchten wir auch Geld für eine Agrarwende! Für die Verkehrswende sollte auch noch Geld aufgewendet werden! Die Digitalisierung kostet auch Geld und der Rest der Infrastruktur ist auch in einem erbärmlichen Zustand. Wir brauchen Investitionen um die Wenden einzuläuten.
So wie es ist geht es nicht weiter…

Die Brennelemente Steuer auszusetzen und den vier großen Konzernen 5 Milliarden Euro zu erlassen ist der falsche Weg.

Wir die vielen Menschen die Windräder und Photovoltaikanlagen geplant, gebaut und finanziert haben, sind die wahren Großen Energieerzeuger der letzten Jahre gewesen.

Wir hatten Recht als wir sagten der radioaktive Müll ist ein unlösbares Problem.
Wir hatten Recht als wir auf Sonne und Wind setzten.
Wir hatten Recht als wir Bürger organisierten um die Finanzen einzusammeln, weil Banken und EVU’s dies nicht taten.

Wir die Bürger hatten Recht!

80% der Bürger wollen den schnelleren Ausbau der Erneuerbaren Energien. Lasst uns Mehrheiten schmieden, über Parteigrenzen hinweg,  für die Wahl 2017. Dazu braucht es mutige Menschen. Bei den Grünen hat sich Sonja Karas auf diesen steinigen Weg gemacht. Sowohl auf dem Bundesparteitag als auch bei ihrer Jetzigen neu gestarteten Kampagne Sonne2017.

Auf Schwestern und Brüder es geht zur Sonne und lasst den Scheiß mit dem erlassen der Brennelemente Steuer. Da macht gerade Ausgestrahlt der SPD Beine.

Wer seinen Protest mit direkten Investitionen in Erneuerbare Energien ausdrücken möchte kann beim Energieblogger Kollege Kilian Rüfer nachlesen, wie man Partner findet. Viel Spaß auch bei dieser Lektüre!

EEG 2016

Vom Sonnenflüsterer gibt es natürlich keine detaillierte Ausarbeitung zum EEG 2016. Da gibt es andere die im Detail aufzeigen wie es geht. Professor Volker Quaschning ist so einer. Bei ihm heißt es „Sektorkopplung durch die Energiewende“ und zeigt z.B. auf dass die Zubau Ziele im EEG 2016 für Photovoltaik um den Faktor 10 zu niedrig sind!!!

Was soll ich aber von Politikern halten die gestern Verträge schließen und heute sich nicht mehr dran halten? Die CDU/CSU/SDP auch GroKo genannt haben in ihrem Koalitionsvertrag zur Ausschreibung von Windenergie folgendes vereinbart: Weiterlesen

Der nächste Atomunfall kommt…

…besser heute als übermorgen!

Diese Aussage ist nicht zynisch sondern logisch.
Wer für den Ausbau der Erneuerbaren Energien eintritt muss sich eingestehen:
dass ganze Geschreibe, Gutachten, Vorträge, Blogbeiträge und was weiß ich noch was schon alles pro Erneuerbare Energien gemacht wurde, bei weitem nicht so viel hilft wie der nächste Atomunfall.
Je schneller der nächste Gau kommt umso besser! Weiterlesen

11.11. Narrengipfel statt Energiegipfel

Ja ich hätte auch einen Rucksack voll Vorschläge zum Hessischen Energiegipfel gehabt. Aber die hatte ja schon der BUND ausgepackt. Die CDU und die Grünen sind ja anscheinend zufrieden mit Ihrem Gipfel. Passend dazu gibt es eine Hessische Energiebilanz 2014 die auch positiv ausfällt. Ich hatte mich ja bemüht auch als Ex perte eingeladen zu werden. Wurde ich aber nicht, denn mein Beitrag zum 1. Energiegipfel 2012 war ja „nur in einem Arbeitskreis“. Dies hätte ich ja noch akzeptieren können wenn nicht die Vertreter absoluter Minderheiten (s. Hessische Energiebilanz) angehört wurden. Darunter so wurschtler wie die Vernunftkraft (denen sowohl die Kraft als auch die Vernunft fehlt) als auch die Gegner von Strom Trassen. Was sollen Veränderungs Gegner, die nur eine minimale Nimby (Not in my back yard) Klientel vertreten, der ehrwürdigen Gipfelrunde für Weisheiten bringen?Die werden doch schon von der Hessischen FDP vertreten…

Aber uns die Vertreter der Wind- und Sonnenenergie außen vor lassen… Wir sollen dann die Arbeit machen…

Ich verrate euch mal was. Selbst wenn ich eine Einladung bekommen hätte!

Ich wäre nicht gekommen!!!!

Ich hatte gestern besseres zu tun. Mit meiner Frau, oh ich muss jetzt ja auch öffentlich schreiben „meiner Prinzessin“ auf unserer Inthronisierungsveranstaltung.

Wir sind jetzt das Bürstädter Prinzenpaar

Prinzessin Silke I. und Prinz Erhard I.

Die offiziellen Prinzenpaarbilder gibt es gleich kostenlos dazu.
Das offizielle Bild Weiterlesen

Die CDU trägt die Schuld!

Wegen 134 Tagen möchte RWE vom Bürger 235 Millionen Euro. Dem Konzern ist es Wurscht ob der Bund zahlt (ca. 3 Euro je Bundesbürger) oder der Hessische Bürger (ca. 39 Euro je Hesse).

Wenn sich 30 Erwachsener Hesse zusammen täten, könnten sie mit den 39 Euro pro Person:

Den Ebbelwei Express Sonntags in Frankfurt, für zwei Stunden (Wagen für 30 Personen) mieten. – 339 Euro Weiterlesen

Energieland Hessen

So jetzt geht es langsam in Richtung Urlaubsendspurt. Heute möchte ich mir mal wieder die Hessische Situation anschauen. Endlich habe ich Statistiken gefunden die den Strom in Hessen darstellen. Die Freunde die permanent bei Wind und Sonne von Zappelstrom schreiben wird dies nicht gefallen. Hessische Stromproduktion
Quelle: Statistik Hessen

Wenn man die Entwicklung von 2000-2013 anschaut ist klar zu erkennen auf die „Kernenergie“ war noch nie verlass in Hessen! Weiterlesen

Angela hat es in der Hand

Angela Merkel könnte es richten! Ich bin mir aber sicher sie wird es vermasseln. Ich rede von der German Energiewende dem weltweit beobachteten „Experiment“ der Deutschen. Keinem anderen Industrie Staat wird zugetraut die Atomkraft durch Erneuerbare Energien zu ersetzen. Wenn es einer schaffen kann, dann die Deutschen. Mit diesem Mythos könnten wir gut leben! Wir hätten einen Bonus der sich noch Generationen später vermarkten ließ…
Wir hätten, wenn es Angela und ihre schwarzen Mitstreiter nicht vermasseln würden. Wegen ein paar Euro die angeblich für Photovoltaik zu viel bezahlt werden haben Sie den Ausbau der Erneuerbaren ausgebremst. Weiterlesen

Statler und Waldorf der CDU

Ja sie haben von ihrer gutbezahlten Empore mal wieder einen abgelassen. Sie schreien es förmlich und merken nicht, dass die Abweichung von ihrer eigenen Planwirtschaft, die sie gerade belästern Hausgemacht sind. Der Ausbau der Windenergie wird auch im Jahr 2015 und 2016 neue Rekordmarken erreichen. Denn ab 2017 gibt es Ausschreibungen und diese Unsicherheit möchte jeder Windparkprojektierer vermeiden. Deshalb geben alle diejenigen die einen Windpark planen momentan richtig Speed! Es war vorhersehbar wenn man wollte. Nur wenn man halb blind und halb taub ist sieht und hört man dies nicht.

So sitzen sie (Fuchs und Pfeiffer) halt und lästern. Weiterlesen

Die rot, grün, gelben Kasper der CDU

Ich befinde mich ja momentan im Karnevalsmodus, sowohl auf der Bühne als auch später (am frühen Morgen in der Bar):

2015-01-25 02.04.04Trotz dieser enormen Belastungen 😉 möchte ich zum Wochenanfang mal wieder politisch werden.
Ich verstehe das politische gehacke der „kleinen“ Parteien untereinander nicht. Zu den kleinen Parteien zähle ich die FDP, Die Linke, die Grünen und die SPD. Das einzige politische Schwergewicht bei uns in Deutschland ist die CDU mit ihrem bayrischen Anhängsel.

Wenn ich die für mich zuständige politische Pyramide mir anschaue, dann bin ich total CDU regiert. Allerdings mit unterschiedlichen Juniorpartnern. Weiterlesen