Schlagwort-Archive: Grüne

Windenergie Investoren sind in Torschlusspanik

Wer jemals in seinem Leben ein langfristiges Projekt angegangen ist weiß, es gibt viele Möglichkeiten dass der Terminplan aus den Fugen gerät. Windkraftplaner können davon ein Lied singen. Die längsten Planungszeiten können schon mal im Extrem 10 Jährchen betragen. Da die CDU im Jahrestakt versucht den Ausbau Erneuerbaren Energien zu bremsen und auf den St. Nimmerleins Tag zu verschieben entstehen die merkwürdigsten Situationen.

Mit dem EEG 2014 wurden für die Windenergie, Ausschreibungen angekündigt. Bis zum 31.1.2017 konnten noch Bauanträge für Projekte gestellt werden mit der Option Einspeisevergütung nach dem EEG zu bekommen. Danach gibt es nur noch bundesweite Ausschreibungen. Es müsste eigentlich jedem klar gewesen sein, dass jeder Windkraftplaner der ein Projekt begonnen hat, für dieses Projekt bis zum 31.1.2017 eine Genehmigung anstrebt. Mit allen Mitteln. Was heißen will, er hat seit 2014 bis heute Mitarbeiter auf seine laufenden Projekte angesetzt um unbedingt diesen Termin zu halten. Wenn die Baugenehmigung nicht vorliegt kann hier im Süden Deutschlands derzeit keiner sagen ob wir noch einen Zuschlag für Windprojekte erhalten…

Jetzt liegen die Ergebnisse vor was die Welt mal wieder zu einer völlig daneben liegenden Analyse veranlasst.

Investoren sind in Torschlusspanik

Anscheinend weiß die Welt nicht was ein Investor ist.

Bis zur Baugenehmigung haben Windpark Projektierer ihre Arbeit getan, die Investoren sind noch lange nicht zu sehen. Die Windparkprojektierer müssen jetzt schauen ob die Lieferanten der Windmühlen in der Lage sind rechtzeitig Maschinen zu liefern und aufzubauen. Die Finanzierung läuft dann natürlich parallel zum Projekt.

Wie lange es dauert bis aus Verträgen reales handeln entsteht, kann derzeit bei der Windenergie in Hessen abgelesen werden. Am 23.12.2013 wurde der Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen in Hessen unterschrieben. Jetzt kann Tarek al Wazir verkünden, dass auch Hessen Energiewende kann! Diese Entwicklung habe ich bereits Anfang 2015 vorhergesagt. Was ich nicht gesehen habe war, dass Demonstranten (zwanzig!) sich an einem Windrad wegtragen lassen… Auch diese Damen und Herren sind in Torschlusspanik.

Keine Panik braucht ihr zu haben wenn ihr euch wie ich auch, am Solarprojekt von Rolando in Nicaragua (KIVA) beteiligen wollt. Da gibt es noch Anteile.

Sollten sich tatsächlich lebendige Investoren zu mir verirrt haben, gebe ich gerne diesen den Tip bleibt ruhig keine Panik die Energiewende braucht euch noch.

So what, Grüne!

Vor drei Monaten hatte ich mit „Tabula rasa (light)“ bereits angekündigt, dass weiter Mitgliedschaften meinen „Aufräumarbeiten“ zum Opfer fallen. Jetzt steht meine Mitgliedschaft bei den Grünen kurz davor ihr Ende zu finden. Ich hab schon mal wie es sich für ein ordentliches Mitglied auf Lebenszeit von Metropolsolar gehört die Kündigung auf einem Bierdeckel verewigt.

2016-07-08 08.38.36

Es gäbe viel dazu zu schreiben. Wieso, weshalb, warum aber ich belasse es bei wenigen Worten. Das Fass zum überlaufen, wird die Zustimmung der Grünen im Bundestag, zum EEG 2016 sein. Wie gesagt, wenn die Grünen im Bundestag das durchpeitschen des EEG 2016 nicht stoppen, wars das und die ordentliche Kündigung kommt per Post. Für was ich stehe, kann auf den Bierdeckeln von Daniel Bannasch (Metropolsolar e.V.) nachgelesen/angehört werden.

Die Grünen im Bundesrat müssen das EEG2016 ablehnen damit die gewonnene Zeit genutzt werden kann das Schrott EEG2016 zu überarbeiten. Die GroKo hat 20 Minuten vor der letzten Sitzung 400 Seite Änderungsanträge für ein EEG 2016 (ebenfalls 400 Seiten) eingebracht. So etwas versteht niemand. Kein Abgeordneter, keine Fachleute und schon gar nicht der Normalbürger. Wir haben die Energiewende auf dem Bierdeckel.
Ihr habt 400 Seiten EEG 2016 mit 400 Seiten Änderungen…
Gesetze müssen so sein, dass der Bürger sie versteht. Das EEG 2016 versteht keiner mehr!

Wie gesagt, dies ist nur ein kleiner Tropfen und bitte liebe Grünen nehmt es nicht persönlich.
Wie bereits in meinem April Artikel geschrieben, es gibt wunderbare Kämpfer bei den Grünen die meine Themen AntiAtom, Windkraft, Solarenergie und Bürgerbeteiligung vorantreiben.
Danke dafür!

Für mich aber gilt ich kann meine 240 Euro Jahresbeitrag sinnvoller bei KIVA einsetzen.
Da kann ich mir die Mitgliederversammlungen auf Kreisebene und höher sparen. Auf kommunaler Ebene werde ich weiter im Stadtparlament für die Grünen sitzen auch wenn „meine Kritiken“ derzeit nicht hervorragend 🙂 🙂 🙂 sind. Aber wer will schon gelobt werden für seine ehrenamtliche Kommunalpolitik…

11.11. Narrengipfel statt Energiegipfel

Ja ich hätte auch einen Rucksack voll Vorschläge zum Hessischen Energiegipfel gehabt. Aber die hatte ja schon der BUND ausgepackt. Die CDU und die Grünen sind ja anscheinend zufrieden mit Ihrem Gipfel. Passend dazu gibt es eine Hessische Energiebilanz 2014 die auch positiv ausfällt. Ich hatte mich ja bemüht auch als Ex perte eingeladen zu werden. Wurde ich aber nicht, denn mein Beitrag zum 1. Energiegipfel 2012 war ja „nur in einem Arbeitskreis“. Dies hätte ich ja noch akzeptieren können wenn nicht die Vertreter absoluter Minderheiten (s. Hessische Energiebilanz) angehört wurden. Darunter so wurschtler wie die Vernunftkraft (denen sowohl die Kraft als auch die Vernunft fehlt) als auch die Gegner von Strom Trassen. Was sollen Veränderungs Gegner, die nur eine minimale Nimby (Not in my back yard) Klientel vertreten, der ehrwürdigen Gipfelrunde für Weisheiten bringen?Die werden doch schon von der Hessischen FDP vertreten…

Aber uns die Vertreter der Wind- und Sonnenenergie außen vor lassen… Wir sollen dann die Arbeit machen…

Ich verrate euch mal was. Selbst wenn ich eine Einladung bekommen hätte!

Ich wäre nicht gekommen!!!!

Ich hatte gestern besseres zu tun. Mit meiner Frau, oh ich muss jetzt ja auch öffentlich schreiben „meiner Prinzessin“ auf unserer Inthronisierungsveranstaltung.

Wir sind jetzt das Bürstädter Prinzenpaar

Prinzessin Silke I. und Prinz Erhard I.

Die offiziellen Prinzenpaarbilder gibt es gleich kostenlos dazu.
Das offizielle Bild Weiterlesen

Sondersitzung des Infoforums!

und das Ministerium lebt doch! So würde ich es umschreiben wenn ich mir das Ergebnis der letzten Sitzungen des Infoforums zum Rückbau der Atomruinen in Biblis anschaue.

Klar ich als Anwohner brauche eine Mords Geduld aber die Taktik der kleinen Schritte zeigt erste Erfolge. Schon bei der ersten Sitzung am 27. Mai 2014 hatte ich die Online Veröffentlichung von Messwerten rund um die beiden Atomruinen gefordert. Diese Forderung hab ich bei der zweiten Sitzung am 1. Juli 2014 untermauert und im Protokoll wurde dies folgendermaßen festgehalten:

– Es wird eine unabhängige, zeitnahe Messung in kürzeren Zeitintervallen als
1 Std. gefordert. Weiterlesen

„Scheinheilige Politik“

So einen Spruch sind meine Blogleser von mir gewohnt, aber wenn diese Aussage von einem CDU Stadtverordneten ausgesprochen wird, dann lässt dies aufhorchen! Es geht mal wieder um eine Biogasanlage, diesmal im Nachbarort Lampertheim. Besser gesagt es geht nicht mehr um sie weil die Planungen begraben wurden. Dank der „scheinheiligen Politik“ unserer Bundesregierung. Die Biogasanlage hat sich in Luft aufgelöst.
Der Landwirt ist es Leid nach drei Jahren und dem verballern eines 6-stelligen Euro Betrages die „Nebenkriegsschauplätze“ auf den verschiedensten Ebenen und dem fehlenden Willen für eine Energiewende. Weiterlesen

Demokratie ade, wir müssen wieder auf die Straße!

Kaum ein Monat nach der Wahl ist wieder mal alles anders wie uns dem Wähler versprochen wurde.

Wer meinte die alte Regierung (CDU/CSU/FDP) wäre Klasse sollte entweder die CDU, CDU oder FDP wählen.
Derjenige der eine Veränderung wollte sollte SPD wählen.
Sollte ein wenig mehr Öko drin sein, dem empfahlen sich die Grünen.
Mehr linke Revolution bekäme man wenn die Linke angekreuzt würden.
Daneben gab es noch eine ganze Menge an anderen politischen Parteien zur Auswahl.

Die Wähler am 22.9. machten aber in Summe den Standard Koalitionen einen Strich durch die Rechnung. Weiterlesen

Die Bürger haben gewählt

Durch die Abwahl der FDP im Bund haben die Bürger eine Politikwende gewählt die eigentlich keine ist. Ähnlich wie in der Energiewende weiß die CDU/CSU nicht wohin die Reise gehen soll. Da wählen aber auch die Bürger ein Ergebnis mit dem keiner was anfangen kann. Die Unionsparteien haben keine Partner und die „linken“ Parteien wollen nicht zusammen. Sollen die Grünen plötzlich mit der Union kuscheln obwohl die CSU nicht mit den Grünen reden will? Sollen die SPD und die Union zusammengehen obwohl beide dies vor der Wahl nicht wollten? Ich fühl mich fast an die Diskussionen um die „Energiewende“ (Energieautonomie) erinnert. Da weiß auch keiner wie es weitergehen soll! Weiterlesen

Vortrag Energiewende statt Wohlstandsende

Morgen am 13.9.2013 bin ich mal wieder mit einem Vortrag unterwegs. Wer möchte kann um 20 Uhr nach 76547 Sinzheim in die Landstraße 19 kommen. Dort halte ich in den „Turner Stuben“ des Turner Bund Sinzheim e.V. einen Vortrag für den Ortsverband der Grünen unter der Überschrift „Energiewende statt Wohlstandsende“.

Was sich auf den ersten Blick reißerisch anhört möchte ich anhand zweier Statistiken darstellen.
Euro Krise ist Ölkrise Europa Weiterlesen

2. Hessischer Windbranchentag und die FDP kneift!

Eigentlich sollten die Energiepolitischen Sprecher der im Landtag vertretenen Parteien (CDU, SPD, Grüne, FDP und LINKE) mit unserem Landesvorsitzenden Joachim Wierlemann und Prof. Maslaton über „Erneuerbare Energieziele und Politik“ reden. Leider hat sich in letzter Sekunde Rene Rock von der FDP entschuldigen lassen. Er hatte wichtigeres zu tun.

Da sag ich nur armselig wie sich die Hessische FDP präsentiert. Weiterlesen

High Noon

Noch sind es 75 Tage bis zur Bundestagswahl und Hessenwahl. Es ist nichts verloren aber auch nichts gewonnen. Schon gar nicht die sogenannte Energiewende. Wer glaubt wir hätten es geschafft auf dem Weg hin zu 100% Erneuerbaren Energien, den muß ich enttäuschen. Ich schließe mich da voll und ganz Kalle Remmers an. Klar wir kommen hin zu 100% EE, aber wann? Wenn das Klima sich verändert hat?
Klar wir werden Kraftwerke haben die Erneuerbar sind, aber wem gehören Sie? Den Konzernen?

Klar wir gehen in die richtige Richtung, geradewegs oder im Schlingerkurs? Momentan schlingern wir gewaltig! Weiterlesen