Schlagwort-Archive: Hessen

Windenergie Investoren sind in Torschlusspanik

Wer jemals in seinem Leben ein langfristiges Projekt angegangen ist weiß, es gibt viele Möglichkeiten dass der Terminplan aus den Fugen gerät. Windkraftplaner können davon ein Lied singen. Die längsten Planungszeiten können schon mal im Extrem 10 Jährchen betragen. Da die CDU im Jahrestakt versucht den Ausbau Erneuerbaren Energien zu bremsen und auf den St. Nimmerleins Tag zu verschieben entstehen die merkwürdigsten Situationen.

Mit dem EEG 2014 wurden für die Windenergie, Ausschreibungen angekündigt. Bis zum 31.1.2017 konnten noch Bauanträge für Projekte gestellt werden mit der Option Einspeisevergütung nach dem EEG zu bekommen. Danach gibt es nur noch bundesweite Ausschreibungen. Es müsste eigentlich jedem klar gewesen sein, dass jeder Windkraftplaner der ein Projekt begonnen hat, für dieses Projekt bis zum 31.1.2017 eine Genehmigung anstrebt. Mit allen Mitteln. Was heißen will, er hat seit 2014 bis heute Mitarbeiter auf seine laufenden Projekte angesetzt um unbedingt diesen Termin zu halten. Wenn die Baugenehmigung nicht vorliegt kann hier im Süden Deutschlands derzeit keiner sagen ob wir noch einen Zuschlag für Windprojekte erhalten…

Jetzt liegen die Ergebnisse vor was die Welt mal wieder zu einer völlig daneben liegenden Analyse veranlasst.

Investoren sind in Torschlusspanik

Anscheinend weiß die Welt nicht was ein Investor ist.

Bis zur Baugenehmigung haben Windpark Projektierer ihre Arbeit getan, die Investoren sind noch lange nicht zu sehen. Die Windparkprojektierer müssen jetzt schauen ob die Lieferanten der Windmühlen in der Lage sind rechtzeitig Maschinen zu liefern und aufzubauen. Die Finanzierung läuft dann natürlich parallel zum Projekt.

Wie lange es dauert bis aus Verträgen reales handeln entsteht, kann derzeit bei der Windenergie in Hessen abgelesen werden. Am 23.12.2013 wurde der Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen in Hessen unterschrieben. Jetzt kann Tarek al Wazir verkünden, dass auch Hessen Energiewende kann! Diese Entwicklung habe ich bereits Anfang 2015 vorhergesagt. Was ich nicht gesehen habe war, dass Demonstranten (zwanzig!) sich an einem Windrad wegtragen lassen… Auch diese Damen und Herren sind in Torschlusspanik.

Keine Panik braucht ihr zu haben wenn ihr euch wie ich auch, am Solarprojekt von Rolando in Nicaragua (KIVA) beteiligen wollt. Da gibt es noch Anteile.

Sollten sich tatsächlich lebendige Investoren zu mir verirrt haben, gebe ich gerne diesen den Tip bleibt ruhig keine Panik die Energiewende braucht euch noch.

Besucherordnung Windparkeröffnung

Es hat jetzt einige Zeit gedauert bis ich mich doch entschlossen habe eine „Besucherordnung“ bei einer Windparkeröffnung anonymisiert zu veröffentlichen. Von Windkraftgegnern war eine Störung (Demo und Kundgebung) der Inbetriebnahme angekündigt. Der Projektierer hat sich zu dieser Maßnahme entschlossen um den Charakter des Freudenfestes der Inbetriebnahme von Windrädern nach jahrelangem Kampf zu bewahren.  Dazu war es nötig um das Festgelände herum ein Hausrecht zu bekommen. Wer auf das Festgelände wollte musste die Besucherordnung akzeptieren. Alle Grundstückseigentümer mussten ihm dieses Hausrecht einräumen. Alleine schon diese Zustimmung der Grundstückeigentümer zeigt, dass die Windräder von den Betroffenen gewollt waren. Außerdem war das komplette Festgelände nur über fest vorgeschriebene Anfahrtswege zu erreichen. An den Eingängen standen Security Mitarbeiter die jedes Fahrzeug über die Besucherordnung informiert.

Hier erst mal die Besucherordnung: Weiterlesen

Energieland Hessen

So jetzt geht es langsam in Richtung Urlaubsendspurt. Heute möchte ich mir mal wieder die Hessische Situation anschauen. Endlich habe ich Statistiken gefunden die den Strom in Hessen darstellen. Die Freunde die permanent bei Wind und Sonne von Zappelstrom schreiben wird dies nicht gefallen. Hessische Stromproduktion
Quelle: Statistik Hessen

Wenn man die Entwicklung von 2000-2013 anschaut ist klar zu erkennen auf die „Kernenergie“ war noch nie verlass in Hessen! Weiterlesen

Windkraft Rekorde in 2014

Für mich waren die Zubau Zahlen der Windbranche nicht überraschend. Wenn die Politik ein gut funktionierendes System (EEG-Vergütung) verlässt und ein Gesetz ab 2017 erlässt in dem ein Neues System „blumig umschrieben“ wird, dann muss niemand sich wundern dass alle Projektierer versuchen noch im alten System ihre Windkraftanlagen zu bauen. Mit dem realisierten Bau der Windparks sichern sich die Projektierer eine gesicherte Vergütung für die nächsten 20 Jahre. Wer seinen Windpark erst in 2017 fertigstellt kann heute nicht sagen ob er seinen Strom verkaufen kann. Das Geschäftsmodell ist von der Politik bewusst noch nicht festgelegt! Damit werden sich Windparkprojektierer nur noch mit Windparks beschäftigen die eine reale Realisierungschance bis Ende 2016 haben. Alle anderen Projekte liegen auf Eis! Wir werden deshalb auch 2015 und 2016 weitere Zubau Rekorde in der Windenergie erleben. Dafür wird der Absturz in 2017 auf 2.500 MW für die Branche fürchterlich sein! Nun ja Angela Merkel nennt dies dann die Wind Atempause.

Schauen wir uns mal die Statistiken für die gesamte Republik an.Deutschland bis 2014
Quelle: Bundesverband Wind Energie e.V. Weiterlesen

Sondersitzung des Infoforums!

und das Ministerium lebt doch! So würde ich es umschreiben wenn ich mir das Ergebnis der letzten Sitzungen des Infoforums zum Rückbau der Atomruinen in Biblis anschaue.

Klar ich als Anwohner brauche eine Mords Geduld aber die Taktik der kleinen Schritte zeigt erste Erfolge. Schon bei der ersten Sitzung am 27. Mai 2014 hatte ich die Online Veröffentlichung von Messwerten rund um die beiden Atomruinen gefordert. Diese Forderung hab ich bei der zweiten Sitzung am 1. Juli 2014 untermauert und im Protokoll wurde dies folgendermaßen festgehalten:

– Es wird eine unabhängige, zeitnahe Messung in kürzeren Zeitintervallen als
1 Std. gefordert. Weiterlesen

RWE tanzt uns auf der Nase rum!

Was ich am 11.11.2014 (gestern) in der Bibliser Pfaffenauer Halle erleben durfte war an Zynik nicht zu überbieten. Vollkommen überraschend für mich ist der Leistungsbetrieb des Atomkraftwerkes in Biblis (zumindest Block A!) noch nicht Geschichte. Der Kraftwerksdirektor Kemmeter sagte deutlich wenn die Verfassungsbeschwerde „erfolgreich“ wäre, würde RWE nicht auf den Weiterbetrieb des AKW’s verzichten. Bums da war es raus!

Diese Rendite orientierten bezahlten Manager, von denen nie einer selbst Verantwortung übernimmt, sagen uns den Bürgern: wir werden im Namen der Aktionäre euch so lange mit Atomkraftwerken beglücken bis ihr uns genügend Euros überwiesen habt. Weiterlesen

Hessische Landesregierung prüft Haushaltskonsolidierung 2015 mit „Goldenem Melkschemel“

Dank der Hervorragenden Vorarbeit des Hessischen SPD Landtagsabgeordnten Marius Weiß wurde vorab bekannt, wie die schwarz/grüne Landesregierung im Jahr 2015 die Haushaltskonsolidierung vorran bringen möchte. Der „Grüne-Touch“ ist klar erkennbar!

Worum geht es:
Es geht um den „Goldenen Melkschemel“ der in jedem Jahr auf dem Hessentag in einem Melkwettbewerb ausgelobt wird. Dank der kleinen Anfrage vom 23.6.2014 vom Abgeordneten Weiß (Drucksache 19/541) wurde publik: Die Hessische Landesregierung prüft zur Haushaltkonsolidierung den Goldenen Melkschemel zu gewinnen um in anschließend zu versilbern. Weiterlesen

Barcamp? Blogparade??

Da haben mir die Jungen Wilden wieder was eingebrockt. Ich soll bei der Blogparade der Energieblogger zum Barcamp renewables mitmachen. Die haben gut lachen. In einer Bar war ich schon aber Campen war noch nie mein Ding und jetzt soll ich für die Teilnahme am Barcamp werben?

Bisher war es mir nicht vergönnt an den ersten Barcamp’s teilzunehmen. Aber diesmal bin ich dabei! Jedenfalls am Freitag und an der Abendveranstaltung bin ich in Kassel. Den Rest des Wochenendes bin ich schon verplant! Ich sag nur Hochzeit, Windparkeinweihung und Staatstheater. Wow das wird ein Wochenende!

Kopie von BC-Banner-180-150

Weiterlesen

Windenergie in Hessen

Auf dem Windbranchentag hat unser Landesvorsitzender Joachim Wierlemann die aktuelle Situation in Hessen beleuchtet. Es tut sich was in Hessen!

Den Windbranchentag hatte unter anderen Dr. Sandra Hook (Abo Wind) vorbereitet. Sie moderierte auch die Veranstaltung und schließlich hat sie auch die Präsentationen gesammelt und allen (hier) zur Verfügung gestellt. Weiterlesen

Wenn Renè die Windkraftgegner in Stephanshausen rockt!

Gestern hab ich die 6 Hürden der Windbranche in Hessen aufgezeigt. Heute veröffentliche ich eine Rede die in Stephanshausen vom „ausgewiesenen Fachmann“ dem  umweltpolitischen Sprecher der FDP Fraktion im hessischen Landtag gehalten wurde. Damit können sich die Windfreunde ein Bild machen, was ihnen auf dem Windbranchentag entgangen ist. Da hat ja die FDP gekniffen und stellte sich dem Forum aller im hessischen Landtag vertretenen Parteien nicht. Deshalb nochmals auch aus meinem Blog recht herzlichen Dank an Janine Wissler, Timon Gremmels, Peter Stephan und Frank Kaufmann dass ihr euch die Zeit genommen habt.
Jetzt aber zu der Lästerrede des umweltpolitischen Sprechers der FDP hier mal ein paar Auszüge: Weiterlesen