Schlagwort-Archive: Klimalotsen

Ein Jahr Klimalotsen

Ein Jahr ist es jetzt her, dass ich das Team Klimalotsen in KIVA angelegt habe.Mit über 700 Kleinkrediten und einer Darlehenssumme von über 19.000 Dollar kann sich das Ergebnis sehen lassen. Wir sind mit 91 Teammitgliedern eines der größten deutschen KIVA-Teams und ich sehe deshalb mit Freude der Zukunft entgegen. Vor allem weil mir die Ideen für das Wachstum der Klimalotsen nicht ausgehen. 😉

Die nächste Aktion ist ja bereits angekündigt und läuft! Beim Barcamp der Energieblogger werde ich meine KIVA Klimalotsen vorstellen. Aber es soll ja nicht beim vorstellen bleiben sondern die Teilnehmen sollen teil nehmen am Geld verleihen im Sinne der Klimalotsen…

Mal sehen wie die Energieblogger und die Teilnehmer des Barcamps (am 26.+27.10.2017) mitziehen…

Der Start der Klimalotsen hat sich lange hingezogen wie auch alle anderen Aktionen auch. Ich bin eben nicht mehr der Jüngste. Die Umstellung des Blogs hat mich beschäftigt und natürlich das KIVA System selbst. Mein Rechner crash vor fast zwei Wochen hat mich nochmal aus der Spur gebracht. Mal sehen ob wir am nächsten Wochenende wieder in die Spur finden.

Es kann aber auch nur gefühlt sein, denn mein Ziel bis Ende 2017 Darlehen in Summe von 10.000 Dollar zu vergeben haben wir heute schon locker getoppt. Die 100 Teammitglieder haben wir ja auch noch auf dem Schirm. Also alles halb so schlimm.

Überrascht bin ich von der Zurückhaltung vieler KIVA Geldgeber. KIVA bietet ja verschiedene Stufen der Anonymität die leidlich ausgenutzt werden. Zum einen kann jeder vollständig anonym seine Darlehen vergeben. Jeder kann sich einen Fake Namen vergeben. Selbst wenn der Vorname veröffentlicht wird, ohne Bild und ohne Wohnort ist es unmöglich die Geldgeber zuzuordnen. Da bin ich ganz anders, die alte Rampensau eben.

Ich glaube immer noch daran wer etwas Gutes tut, kann auch drüber reden. Nicht um gelobt zu werden, sondern um zu animieren. Im Fall KIVA glaube ich ist der Gedanke des Leihens statt schenken viel zu wenig bekannt. Deshalb engagiere ich mich mit den Klimalotsen für den Kleinkredit-Gedanken der KIVA innewohnt.

Heute habe ich wieder mein absolutes Lieblingsdarlehen vergeben. Ein Darlehen für eine Solarlampe die Kerosinlampen ersetzt. Raphael aus Kenia braucht dazu nur 50 Dollar, die ich und Brett Oaten aus Australien ihm für 13 Monate geliehen haben.

Natürlich ist es erschreckend bei Stromauskunft zu lesen, wie wenig Engagement die Deutschen für Umwelt und Klimaschutz aufbieten!!! Vielleicht schaffen es einige ja doch noch ein Klimafreundliches Darlehen (25 Dollar) für das Team Klimalotsen zu vergeben. Ihr kriegt ja die 25 Piepen wieder!

Kleinkredite funktionieren auch bei Vorträgen

Gleich zweimal hatte ich das Vergnügen das KIVA System bei Veranstaltungen vorzustellen. Zum einen in Bensheim beim BUND Bensheim und in Mannheim beim 2. Barcamp von Metropolsolar Rhein Neckar.

In Bensheim hatte ich leichtes Spiel denn ich wurde von Jan von den Klimalotsen und Veronika vom Naturschutzzentrum unterstützt. Die beiden hatten das Vergnügen zwei Kleinkredite (50 Dollar) zu vergeben. Sie einigten sich gemeinsam auf ein Projekt und zur Freude aller Anwesenden, erreichte das Darlehensvolumen genau die 10.000 Dollar Grenze!

Auf dem Screenshot haben ich diesen Moment festgehalten. Mit 367 Darlehen 10.000 Dollar vergeben vom Team Klimalotsen. Im Team waren zu diesem Zeitpunkt 47 Mitglieder dokumentiert. Aus dieser Informationsveranstaltung fand sich anschließend ein weiteres Teammitglied. Leider war keine Presse vor Ort…

Beim 2. Barcamp in Mannheim von Metropolsolar galt es, wie bei Barcamps üblich, sich erst einmal als Referent zu qualifizieren. Aber solche Herausforderungen nehme ich gerne an und schaffte es letztendlich gut 90 Minuten KIVA, Klimalotsen und Kleinkredite über einen hervorragenden WLAN Zugang vorzustellen. Der vergebene Kleinkredit an Jeriah aus Kenia wurde auch gleich von Rainer der nicht nur Klimalotse sondern auch Metropolsolar Mitglied ist vervollständigt. Diese 50 Dollar Kredite für Menschen die ihre Kerosin Lampe durch ein Solarsystem (Modul, Akku und Lampe) ersetzen, sind der Beweis, dass Photovoltaik wirtschaftlich ist. Zu beachten ist, Jeriah zahlt die 50 Dollar innerhalb von 8 Monaten zurück. Es entsteht durch das Solarmodul Wertschöpfung vor Ort und Geld wandert nicht mehr für Kerosin aus der Region ab.

Auch bei dieser Veranstaltung gab es ein neues Klimalotsen Mitglied. Ausserdem gab es eine Barspende für das Team der Klimalotsen.

Die Barspende galt es an das Naturschutzzentrum weiter zu überweisen, eine Spendenquittung auszustellen und anschließend vom Konto des Naturschutzzentrums die Euros in Dollar auf das KIVA Konto zu überweisen. Im Nachgang kann ich nur sagen es hat alles super geklappt. Wir sind also ab sofort in der Lage Spenden anzunehmen und der Jugendgruppe Klimalotsen in KIVA auf deren Konto zu überweisen. Natürlich erhalten die Spender eine Spendenquittung und können diese bei ihrer Jahressteuer angeben.

Weiterhin gab es einige Zusagen bei denen ich noch „Nacharbeiten“ muss. In Summe also eine rundum gelungene Veranstaltung für das Thema Mikrokredite.

Es geht also voran und inzischen sind wir bei 49 Mitglieder im Klimalotsen Team die 11.025 Dollar als Darlehen vergeben haben. Mal sehen wer das 50. Mitglied wird? Überlegt’s euch und denkt nicht zu lange nach. Die vergebene Kreditsumme dürfte sich auch demnächst erhöhen denn wie ihr wisst am 17. des Monats zahlt KIVA die Raten aus den Krediten zurück. Unsere Teammitglieder sind dann meist anschließend wieder aktiv. Am besten ihr schaut gleich auf euren KIVA Konten nach ob ihr wieder einen 25 Dollar Kredit vergeben könnt. Aktuell sind sehr wenige Solarprojekte im Angebot dafür aber in Summe über 4.800 Projekte.

Da dürfte es auch nicht mehr lange dauern bis wir die Milliarden Grenze aller vergebenen Darlehen überschreiten. Hier fehlen noch 2,5 Milllionen Dollar. Da gibt es in den nächsten Tagen was zu feiern!

Wie geht Mikrokredit?

Es ist mal wieder so weit, ich halte einen Vortrag. Ich verbinde dieses Mal einige Themen. Als erstes spreche ich als zweiter Vorsitzender des Solaranlagenvereins Bensheim e.V. der sich in Auflösung befindet. Aus unserer Vereinskasse spenden wir an den BUND Bergstrasse 1.000 Euro. Damit sind wir wieder einen Schritt weiter bei der Vereinsauflösung… 😉

Der BUND erhält die finanzielle Zuwendung um diese im Sinne des Solaranlagenvereins (Umweltschutz sowie Solarenergie) zu verwenden.

Da habe ich überhaupt keine Zweifel dass dies so geschehen wird. Ideen können sich die BUND’ler natürlich immer im Naturschutzzentrum Bensheim holen. Von dort kommen dann auch die Kleinkredit Experten „Die Klimalotsen“. Aus unserer 500 Euro Spende und einer Idee sind inzwischen über 9.000 Dollar Kleinkreditvolumen, oder über 330 unterstützte Projekte geworden. Unglaublich oder? Wer mehr dazu erfahren möchte einfach vorbeikommen.

Veranstaltung BUND-Bensheim zum Thema Solaranlagen und Mikrofinanz 6.6.2017 um 20 Uhr im Hotel Felix in Bensheim

Der Bund für Umwelt und Naturschutz, Ortsgruppe Bensheim, veranstaltet mit dem Solaranlagenverein im Rahmen einer Spendenübergabe einen Vortrag zum Thema Solaranlagen und Mikrofinanz. Mit Mikrokrediten sollen klimafreundliche Projekte unterstützt werden.

Erhard Renz auch bekannt als Sonnenflüsterer und zweiter Vorsitzender des Solaranlagenverein Bensheim e.V.  zeigt in seinem Vortrag auf wie kostengünstig die Photovoltaik inzwischen ist. Außerdem stellt er die ersten Ergebnisse der Kleinkredite vor, die von den Klimalotsen des Naturschutzzentrums vergeben wurden. Dank dem Startkapital von 500 Euro konnten inzwischen mehr als 9.000 Dollar an Kleinkrediten vergeben werden. Wie jeder mit wenige Geld helfen kann wird im Vortrag aufgezeigt. Das Motto heißt leihen statt schenken. Eine spannende Sache zu der alle interessierten Bürger recht herzlich eingeladen sind.

Der Solaranlagenverein Bensheim e.V. hat sein Satzungsziel erreicht und löst sich auf. Solarenergie ist inzwischen so kostengünstig dass es keinen Verein mehr benötigt, der sich ehrenamtlich der Öffentlichkeitsarbeit widmet. Seine zwei PV Anlagen hat der Verein verkauft und der Verein befindet sich in Auflösung. Das Vermögen des Vereins soll natürlich Satzungsgemäß weiter verwendet werden. Deshalb erhält der BUND Bensheim für seine weitere Arbeit eine Spende von 1.000 Euro. Die symbolische Spendenübergabe findet am 6.6.2017 um 20 Uhr im Hotel Felix in Bensheim statt.

Momentan läuft ja die Intersolar in München und die Jungs und Mädels werden in den Hallen ordentlich schwitzen. Ich habe mich auch in diesem Jahr davor gedrückt aber mit Interesse verfolge ich die Marktprognose Photovoltaik vom BSW die ich im Stromauskunft Blog entdeckt habe.

Wem verleihe ich mein Geld?

Eines der spannendsten Themen in KIVA ist die Auswahl des Projektes. Die Zeiten in denen nur eine Handvoll Projekte in KIVA zur Auswahl standen sind vorbei. Aktuell kann aus knapp dreitausend Projekten gewählt werden. In den letzten Tagen kamen einige Wünsche an mich über die verschiedensten Kanäle um Projekte vor dem „Verfall“ (expiring) zu retten. Beim „Solar Kühlschrank“ Projekt ist mir dies ja gelungen. Die Kennzahlen zu dem Projekt waren 5 Tage vor Projektende fehlten noch 2.500 Dollar. Das Projekt war aus meiner Sicht außergewöhnlich (Solar Kühlschrank!) und ich wollte einiges ausprobieren und konnte viel Zeit investieren. Permanent kann ich dies nicht leisten.

Allerdings gibt es in KIVA schon eine Gruppe „Late Loaning Lenders“ das sich darauf spezialisiert hat, Darlehen (Loans), die kurz vor dem ablaufen stehen, noch über die Ziellinie zu schubsen. Allerdings alles in Englisch.

Für die Klimalotsen als Gruppe mit derzeit 45 Mitgliedern ist diese Unterstützung nicht realisierbar. Ich zeige mal wie viele Projekte gleichzeitig den „Bach runter“ gegangen sind.

diesen sechs Projekten fehlten in Summe ca. 2.000 Dollar!
Weiter geht’s mit der nächsten Seite

diesen sechs Projekten fehlten knapp 3.000 Dollar und ihnen standen nur noch 11 Minuten zur Verfügung. Selbst eine Mail für das Projekt James (ihm fehlten noch 50 Dollar) wäre schwierig zu realisieren gewesen.

Ich hatte mit meinen bescheidenen Mittel Annah’s Group (erstes Bild erste Reihe rechts) noch unterstützt. Aber nach einer guten Stunde kam die Rückabwicklung, es waren nicht genug Geldgeber die ihr Geld leihen wollten. Deshalb wurde nach insgesamt 30 Tagen das bereits zur Verfügung gestellt Geld zurückgezahlt und Annah’s Group erhält kein Darlehen…

Wem diese Regel zu hart erscheint dem empfehle ich mit der Abfrage „Lend/Sortierung Expiring soon“ immer mal nachzuschauen.  Hier werden die nächsten auslaufenden Projekte angezeigt. Dann könnt ihr versuchen mit euren finanziellen Mitteln Projekte zu „retten“. Ansonsten hilft nur neue Mitglieder für KIVA zu gewinnen denen die Idee hinter KIVA wichtig ist. Derzeit stehen mehr Projekte zur Verfügung wie Geldgeber vorhanden sind, es gab aber auch schon andere Zeiten.

Bei unserem Team der Klimalotsen muss momentan die Vergrößerung des Teams im Vordergrund stehen. Wer Mitglied bei den Klimalotsen ist kann über das KIVA Message Team „alamiert“ werden. Deshalb wieder der Aufruf meldet euch bei KIVA an und werdet Teammitglied bei den Klimalotsen. Die Mitgliedschaft ist ohne finanzielle Verpflichtungen für euch. Mit dem nächsten Darlehen eines unserer Mitglieder kommen wir auf 9.000 Dollar verliehenes Geld. Für die kurze Laufzeit des Teams eine tolle Leistung.

Wer lieber konkret hier in Deutschland jemand unterstützen möchte dem empfehle ich meinen Energieblogger Kumpel Andreas, er kann Unterstützung gut gebrauchen und euer Geld ist auch bei ihm gut angelegt.

Deutsch sprachiges KIVA Team

Bei meiner Werbe Aktion für das Solar Kühlschrank Projekt ist mir bewusst worden, was das eigentliche besondere am Klimalotsen Team ist.

Bei uns wird in Deutsch aktiv kommuniziert.

Geschuldet ist dies meiner Schwäche in Englisch aber auf der anderen Seite meinem Wunsch KIVA in Deutschland ein anderes Gewicht zu geben. Zwischen den aktiven KIVA Geldgebern (die teilweise schon zigtausend Dollar verliehen haben) und denjenigen die sich zum ersten Darlehen gerade informieren liegen Welten. Ich werde versuchen diese Wissenslücke ein wenig kleiner zu machen um die deutsche KIVA Gemeinde wachsen zu lassen.

Heute möchte ich mir anschauen was die Werbeaktionen gebracht haben. Zum Beginn der Aktion hatte unser Klimalotsen Team 32 Mitglieder und 5.800 Dollar in Summe verliehen. Durch die Nachricht im KIVA System an diese 32 Mitglieder wurden von vier Klimalotsen Darlehen an Consepción vergeben. Durch die Mail erinnerten sich einige Mitglieder, dass auf ihrem KIVA Konto sich durch Rückzahlungen einige Dollars angesammelt hatten. Sie vergaben deshalb ordentlich weitere Darlehen. Wobei eines dieser Mitglieder auch im Photovoltaikforum aktiv ist. Über das Photovoltaikforum kam ein weiterer Darlehenszuschuss. Dort gibt es auch schon einige Diskussionen zum Thema Kleinkredite und über 25.000 Seitenaufrufe! Sowohl über Twitter als auch Facebook kann ich kein Darlehens Zugang vermelden. Da werde ich zukünftig weniger aktiv werben. Da sind mehr die „Sehleute“ unterwegs und nicht diejenigen die handeln oder gar Kaufleute.

In KIVA konnte ich 100 Geldgeber einzeln über das integrierte Mailsystem (Portfolio / Messages) anschreiben. Nach 100 Nachrichten wurde mein Account erst mal gesperrt und ich konnte leider keine Messages mehr versenden. Inzwischen geht es aber wieder…

Ich kannte in KIVA 70 Geldgeber die bisher keinem Team angehörten. Die habe ich zuerst angeschrieben. Immerhin fünf davon sind inzwischen dem Team Klimalotsen beigetreten. Weitere vier haben ein Darlehen an Consepción gegeben. Danach hab ich 30 KIVA Geldgeber angeschrieben die bereits in mehreren Teams mitgespielt haben. Hier kann ich vier neue Teammitglieder vermelden. Mit einigen dieser KIVA Geldgeber stehe ich im direkten Mailkontakt und kann nur feststellen, es sind viele spannende Menschen in KIVA mit den unterschiedlichsten Zielen unterwegs. Dieses werben bei aktiven deutschen KIVA Nutzern war also erfolgreich und ich werde es beibehalten.

Die Aktion hat dem Team Klimalotsen aber außer neuen Mitgliedern auch einen ordentlichen Schub beim Darlehensvolumen gebracht. Aktuell stehen wir bei über 7.300 Dollar! Ich sag nochmal Danke an alle die dazu beigetragen haben. Morgen bin ich im Naturschutzzentrum und werde den richtigen Klimalotsen davon berichten. Da werden sie staunen was aus den 500 Dollar Projekt inzwischen wurde!

Am wichtigsten war aber, dass Consepciòn ihren Solar Kühlschrank kaufen kann. Ich hatte zwar einen wahnsinns Aufwand aber ich bin sicher: Es hat sich gelohnt!

Wer nicht über die große weite Welt lesen möchte sondern einem Solarprojekt in der Bundeshauptstadt dem empfehle ich den Lichtblickblog. Die bieten dort ZuhauseStrom an!

Deutsche Beschreibungen vom KIVA Handling

Wie fast immer, dauert es doch viel, viel länger bis ich eine meiner Ideen umgesetzt habe. Vom Ergebnis ganz zu Schweigen. Da kommen Dinge raus die so nicht geplant waren aber erst Mal als „Notlösung“ herhalten müssen. Meist laufen die Notlösungen länger wie die ordentlich sauber geplanten Aktionen. Ich rede von meinen deutschen Beschreibungen die ich erstellen wollte. Heute Morgen habe ich meine dritte Beschreibung bei Youtube eingestellt. Mit den Präsentationen bin ich natürlich nicht zufrieden aber der Anfang ist gemacht. Es war aber auch notwendig denn wie in meinem letzten Artikel beschrieben, das allgemeine auffordern Mitglied bei den Klimalotsen zu werden fruchtet nicht.

Halt Stopp, jetzt bin ich ungerecht. Rainer hat sich bei den Klimalotsen angemeldet. Denken kann ich mir schon welcher Rainer es ist, kann aber seine komplette Identität nicht ermitteln. Dies ist auch gut so, denn jeder soll für sich entscheiden können welche persönliche Daten er öffentlich Preis gibt. Auf jeden Fall freue ich mich über Rainer als neues Teammitglied. Vielen Dank! (jetzt brauch ich nur noch 69 neue Mitglieder in diesem Jahr!)

So jetzt aber zu den Deutschen KIVA Anleitungen. Die Beschreibung wie ihr euch bei KIVA anmeldet ist eigentlich nicht nötig aber ich habe sie der Vollständigkeit halber trotzdem erstellt. Es reicht (für den Anfang) nur das allernotwendigste an Daten einzugeben. Später können alle eure persönlichen Infos noch geändert/nachgetragen werden…

Die zweite Beschreibung versucht zu erklären wie ihr Mitglied bei den Klimalotsen werden könnt. Natürlich könnt ihr euch auch für ein anderes der 34.000 KIVA Teams entscheiden.

Die dritte Beschreibung gibt einen Überblick über die KIVA Funktionen für KIVA-Teams. Diese Beschreibungen habe ich alle als Power Point erstellt und danach im wmv Windows Media Video Format abgespeichert und bei Youtube hochgeladen. Besser kann ich es nicht! Sicherlich gibt es andere Möglichkeiten aber im Moment habe ich nicht die Nerven dazu mich einzuarbeiten. Sollte jemand Lust haben sich einzubringen einfach melden. Im Sinne der Klimalotsen bin ich für jede Unterstützung dankbar. Natürlich freue ich mich auch über Hinweise wo die Erläuterungen noch Schwächen haben. Eigentlich ist die Homepage von KIVA übersichtlich und sehr gut gestaltet. Aber eben nur für diejenigen die der englischen Sprache mächtig sind… Die ersten drei Beschreibungen sind als Grundinformation zu sehen. Natürlich gibt es noch viele, viele weitere Möglichkeiten im System die ich nach und nach bereitstellen möchte. Auch hier, schreibt mir wenn euch ein Thema besonders interessiert.

Natürlich hat mir der Bericht von Kilian Rüfer bezüglich „Wie man Youtuber für das Gute wird“ enorm geholfen. Warum Kilian aber sein Foto in kurzen Hosen, mit Sandalen und ohne Strümpfe gemacht hat bleibt mir verschlossen. Vielleicht sind meine „Videos“ deswegen nicht so besonders geworden. Viel Spaß und immer dran denken, ihr könntet es euch sicherlich auch leisten mal kurz 100 Dollar zu verleihen!

Wie gesagt nicht verschenken, nicht spenden sondern nur einem der 4.741 Projekte zu leihen…

KIVA Kleinkredit Mitstreiter gesucht

Ich wandle mich ja derzeit immer mehr vom Sonnenflüsterer zum Kleinkreditflüsterer oder besser ausgedrückt zum Klimalotsen Captain. Nach den beiden letzten Statistikberichten (Kleinvieh und Tausend Mikrokredite) zu meinen KIVA Aktivitäten möchte ich jetzt in eine neue Phase eintreten.

Mein eigenes Engagement mit mehr als eintausend Kleinkrediten werde ich in gewohnter Weise weiterführen. Die Strategie ist dabei klar. Wenn möglich ein Kleinkredit an Frauen aus Afrika die eine PV Anlage kaufen wollen, möglichst mit kurzer Laufzeit des Kredites und immer nur 25 Dollar von mir. Meine Einlage bei KIVA werde ich, wie bisher auch, mit meinen Aufwandsentschädigungen für mein politisches Engagement oder für Vortragsentschädigungen auffüllen.
Ich werde auch noch konsequenter anstatt von Geschenken zu Geburtstagen, Weihnachten, Hochzeiten etc. Kiva Cards verschenken.

Als Teamcaptain der Klimalotsen habe ich als Ziel bis Ende des Jahres in Summe 10.000 Dollar mit 100 Teammitgliedern zu vergeben. Die 10.000 Dollar scheinen wir locker zu erreichen, denn derzeit liegt die verliehene Darlehenssumme schon bei 5.700 Dollar. Bei den Teammitgliedern liege ich erst bei 30 (Ziel: 100 bis Ende 2017!) und damit ist klar ich muss mich mal um neue Mitglieder kümmern.
Es gibt allerdings auch einen aktuellen Anlass mein Engagement für KIVA zu erhöhen.

Ich beobachte derzeit, dass sich die Projekte mehren, die nach 30 Tagen nicht finanziert wurden. Weiterlesen

Kleinvieh macht auch Mist

Oder eine Kuh macht Muh und viele Kühe machen Mühe. Sprüche gibt es genug, aber jedem Spruch sollten auch Taten folgen. Letztes Jahr im August habe ich ein neues KIVA Team, die Klimalotsen ins Leben gerufen. Anfang 2017 habe ich dem Team als Ziel für 2017 ein Darlehensvolumen von 10.000 Dollar gegeben. Heute feiern wir Halbzeit. Wir die Klimalotsen haben 5.000 Dollar an 195 Projekte vergeben.

Klar sind wir Klimalotsen nur ein kleines Staubkorn in der KIVA Welt aber wir sind froh und stolz dabei sein zu können. Die KIVA Community steht ja auch kurz davor ein phantastisches Jubiläum zu feiern. Weiterlesen

Kleinkredite werden zurückgezahlt oder auch nicht!

Bisher habe ich ja immer von der Vergabe von Kleinkrediten geschrieben. Jetzt nach gut 5 Monaten möchte ich mal auf den Stand der damaligen Kredite von den Klimalotsen schauen. Dazu rufe ich bei KIVA das Portfolio der Klimalotsen auf und erhalte eine Übersichtskarte.

Auf der Übersicht ist zu erkennen, es gibt Projekte die teilweise schon zu 57 Prozent zurückgezahlt sind. Weiterlesen

Kröten und Frösche schlagen Kleinkredit!

Zumindest beim Pressebericht vom Bergsträsser Anzeiger lag der Focus der Berichterstattung bei den Kröten und Fröschen. Dass wir auch Kröten vergeben haben, wurde leider von der Reporterin nicht registriert. Ehrlich gesagt habe ich niemanden von der Presse gesehen.

Aber beim Frühlingsfest des Naturschutzzentrums Bergstraße gab es wie immer sehr viel Aktion für Kinder und Erwachsene. Da ist klar nur wenige kommen in den Genuss einer Presse Erwähnung. Aber was jammere ich, schließlich kann ich hier im Blog alles nachholen. Alles ist jetzt leicht übertrieben, denn ich war vier Stunden vor Ort und habe viele Gespräche zum Thema KIVA Kleinkredite der Klimalotsen geführt. Kredite haben wir natürlich auch wieder vergeben. Dass es lediglich bei vier Krediten blieb lag an der schlechten Internetverbindung. Weiterlesen