Schlagwort-Archive: Mikrokredit

Umweltbildung Hessen

Heute Morgen war ich schon erfolgreich! Seit ca. einem Jahr warte ich auf die Chance in KIVA ein Darlehen in einem der restlichen 6 Länder zu vergeben, in die ich noch kein Geld verliehen habe. In 80 Länder hatte ich bereits Geld verliehen und KIVA zeigt mir aktuell an, es gäbe noch 6 Länder in denen ich noch nichts verliehen habe. Dazu gehörte Puerto Rico und heute habe ich die Chance bekommen und genutzt. Es geht um 7.000 Dollar die Luis benötigt um sein Geschäft aufzubauen. So wie ich es verstehe will er für Heimatlose kochen. Da bin ich dabei und freue mich, dass nur noch 5 Länder auf meiner to do Liste stehen.

KIVA sagt sie wären noch in Guam, Mauritania, Namibia, Vanuatu und Virgin Islands aktiv, bieten aber derzeit keine Projekte an. Da muss ich wachsam sein wenn demnächst eines angeboten wird…

In Hessen wird Nachhaltigkeit anders gelernt. Ich habe zwar noch nie von diesem Verein gehört aber die Homepage ist übersichtlich und die Flyer gut gestaltet. Unterstützt wird das ganze vom Hessischen Ministerium für Umwelt und Bildung und ich glaub es kaum, von der Chemischen Industrie. Na ja jedenfalls dürfte die beworbene Veranstaltung (leider schon ausgebucht) dank der Referenten interessant sein. Im Workshop 9 hab ich auch einen Referenten (Jan Kirchhein) vom Naturschutzzentrum Bergstraße (Natz) entdeckt. Im Natz bin ich ja am kommenden Wochenende und informiere über Kleinkredite.
Aus Mannheim könnte noch Verstärkung kommen. Hoffentlich bringt Daniel Bannasch seinen Solar-Tsunami nicht mit wir würden gerne ein trockenes, sonniges Frühlingsfest feiern.

 

25 Dollar Rekord

Fast ein Drittel (13 von 40) von meinem Geld fasten ist vorbei und unabhängig von meinen Darlehen kann ich von einem sensationellen KIVA-Kleinkredit Rekord berichten.

KIVA hatte zum Weltfrauentag aufgerufen besonders Projekte von Frauen zu unterstützen. Die Bilanz kann sich sehen lassen. Es wurden 6 Millionen Dollar von 57.742 Menschen verliehen. Von diesem Geld profitieren 16.473 Frauen in 62 Länder. Wohlgemerkt an einem Tag! Dies stellt einen neuen Rekord in der elfjährigen Geschichte von KIVA dar.

Das zeigt mal wieder was viele kleine Bausteine bewirken können. 57 Tausend Menschen geben im Schnitt etwas mehr als 100 Dollar und schon sind 6 Millionen Dollar beisammen. So werden aus 25 Dollar Darlehen eine große Summe aber auch viele Menschen die im gleichen Sinne unterwegs sind. Sowohl diejenige denen es gut geht und die geben können als auch denen deren Wünsche noch nicht alle erfüllt sind.

Momentan läuft auf Facebook ein Video bei dem die Armut der Menschen weltweit plastisch dargestellt wird. Eines der Schlüsse die der gute Mann zieht ist, man kann den armen der Welt zu 99 % nur dort helfen wo sie gerade leben. Wenn dies kein Beweis ist, dass KIVA genau dort ansetzt wo die Armut am größten ist und wo wir helfen sollten. Dort wo die Menschen zu Hause sind.

Momentan nehmen wir diesen ärmsten der Armen eher noch etwas weg als dass wir ihnen etwas geben.

Ich habe heute wieder mal einer Frau aus den Philippinen ein wenig Geld geliehen. Arlene braucht nur 50 Dollar, sie gibt das Geld in 14 Monaten zurück und momentan fehlt noch jemand der ihr die zweite Hälfte verleiht. Das wird sich aber sicherlich bald ändern.

Vielleicht entsteht bei KIVA ja auch eine exponentielle, disruptive Entwicklung wie sie sich laut Daniels Blog derzeit mal wieder aus Mannheim heraus andeutet.

Mikrokredit Live erleben auf dem Frühlingsfest

Am Sonntag den 19.3.2017 von 14 bis 18 Uhr werde ich in Bensheim im Naturschutzzentrum Bergstrasse beim Frühlingsfest sein. Dort werde ich live Kleinkredite in KIVA vergeben. Aber nicht nur die Kleinkredite sondern auch das restliche Programm ist wie immer im Naturschutzzentrum sehenswert. Klar ich bin parteiisch denn wenn ich an das Naturschutzzentrum denke dann fallen mir immer wieder diese Phantastischen Abende (2012, 2013 und 2014) ein…

Es gibt natürlich auch die „Arbeitstage“ im Natz wie z.B. der 1. Bensheimer Energie- und Klimaschutztag die in mir tolle Erinnerungen wecken. So ein Arbeitstag wird das Frühlingsfest für mich werden. Veronika hat es in ihrem Blog „Klimalotsen agieren weltweit“ genannt und sie hat Recht. Wer tolle Bilder sehen will der muss einfach nur Lindmayer’s Liveblick durchblättern sie kann die Natur wunderschön in Bilder einfangen aber auch genauso gut reden! 🙂

Wer jetzt Zeit, Lust und Laune hat dem empfehle ich vorbeizuschauen. ich beabsichtige jeweils zur vollen Stunde (15, 16 und 17 Uhr) ein Darlehen öffentlich zu vergeben. Voraussetzung neben gutem Wetter ist allerdings ein schneller Internetanschluss der uns im Natz manchmal (wie das Wetter auch) im Stich lässt. Trotzdem werde ich für jeden Rede und Antwort stehen zu den vielen Fragen um KIVA, Klimalotsen, Kleinkredite und ich verrate euch dann auch welcher Bio-Kuchen der leckerste ist… (Achtung Geschmackssache…)

Heute habe ich mein täglich Geld fasten Darlehen an Albert in Kenia vergeben. Albert benötigte nur 75 Dollar und ich hab die letzten 25 Dollar dazu gegeben damit sein Wunsch in Erfüllung geht.

Meine Verlinkung bei den Energiebloggern geht heute an Daniel von Metropolsolar. Der meint wer wollte der konnte schon 2008 wissen, dass ein Kohlekraftwerk in Mannheim (Block 9) sich nicht rechnen wird. Wer aber nicht wollte der hat einfach weggesehen und falsch entschieden. So werden auch heute noch viele Entscheidungen durch wegsehen getroffen…

Fischkonsum als Gerechtigkeitsfrage

Die TAZ stellte diese Frage Anfang des Jahres und stellte die Forderung des WWF Fischereiexperten Karoline Schacht „Fisch als Delikatesse und nicht als alltägliches Konsumgut“ in den Raum. In der Fastenzeit dürfte dies eine relevante Überlegung sein. Bei einer Weltbevölkerung von über 9 Milliarden Menschen wird die Ernährungsfrage immer wichtiger.

Dieser Bericht ist mir heute Morgen bei der Verleihung meines Fasten-Geldes gekommen. Weiterlesen

Geld fasten

So, es ist rum!

Heute vor zwei Jahre ist die Entscheidung gefallen zusammen mit meiner Frau das Bürstädter Prinzenpaar darzustellen. Mit dem verschlingen der obligatorischen Heringe wird dieses Kapital heute Abend geschlossen. Eine tolle Zeit ist vorbei, hinterlässt aber viele tolle Momente.

Logo, dass gleich eine neue Sau vom Sonnenflüsterer durch das Dorf gejagt wird. Ich werde nach der 5. Jahreszeit 40 Tage fasten. Aber nicht wie gewöhnlich sondern ich möchte Geld fasten. In den 40 Tagen werde ich täglich ein Projekt in KIVA finanziell unterstützen. Beim Prinzenpaar was meist die erste Frage der Skeptiker, dass kostet doch Geld? Viel Geld? Nun ja wie man es sieht. Bei meinem Geld fasten kann ich genau sagen was es kostet. 1.000 Dollar werde ich in den 40 Tagen verleihen und wenn alles gut geht bekomme ich das Geld ja in der fetten Zeit wieder zurück. Weiterlesen

KIVA Mikrokredit first

Das wird mein 1.189 Artikel im Sonnenflüsterer Blog und ab und an ist es Zeit sich neu zu besinnen. Um nicht lange um den heißen Brei zu schreiben, ich werde mich auf nachhaltige Mikrokredite in KIVA konzentrieren. In den letzten zwei Monaten habe ich ja fast in jedem Artikel auf ein KIVA Projekt verwiesen. Für all diese Projekte habe ich jeweils 25 $ verliehen. Die Rückmeldungen dazu sind durchweg positiv aber auch mit viel Unwissen behaftet. Die Hemmschwelle in KIVA ein Darlehen zu vergeben ist enorm groß.
Der Wunsch KIVA in Deutscher Sprache anzubieten ist nicht realistisch. Weiterlesen

Mikrokredit statt Soldaten

Mir ist klar, dass weder die Soldaten, noch mein Mikrokredit das Problem in Mali lösen. Aber ich bin mir sicher, dass meine 25 $ die ich der „Seniwe Group“ geliehen habe, eine bessere Investition ist, wie der Beschluss des Bundeskabinetts Soldaten nach Mali zu schicken. Schauen wir uns mal an wo die Soldaten und wo die „Seniwe Group“ aktiv sind. Weiterlesen

KIVA Klimalotsen

Mein Dickschädel, Projekte langfristig in der mir innewohnenden Langsamkeit anzugehen, lohnt sich mal wieder. Heute nachmittag gibt es im Naturschutzzentrum die Abschlussveranstaltung der Klimalotsen. Im Dezember 2015 wurde die Idee geboren die Jugendgruppe „Klimalotsen“ ins Leben zu rufen. Natürlich war ich mit meiner KIVA Kleinkredit (Microkredit) Idee schon länger dabei, aber ein eigenes Projekt „KIVA Klimalotsen“ anzugehen hat sich erst mit der Zeit ergeben. Aber heute nachmittag wird zum ersten Mal veröffentlicht was wir auf die Beine gestellt haben. Weiterlesen

Mikrokredit von den Klimalotsen

Lange geplant und kurz vor unserem Urlaub hab ich die ersten Klimalotsen angelernt KIVA Kredite zu vergeben. Yes, es war eine tolle Veranstaltung, auch wenn einige Klimalotsen durch eine schulischen Veranstaltung verhindert waren. Aber dadurch konnte ich mit den drei Klimalotsen Zoe (12), Michel (12) und Lars (11) mich intensiver um die Darlehen kümmern. Am Ende hatten die Kids für vier Projekte in Summe 300 Dollar als Kredit vergeben. Nicht virtuell sondern richtiges Geld!!!

Was ist eigentlich ein Klimalotse? Weiterlesen

10 Jahre KIVA

In einem kurzen Video (mit deutschen Untertiteln!) wird beschrieben wie KIVA seit mehr als 10 Jahren funktioniert. Für mich ist es immer wieder begeisternd zu sehen wie einfach KIVA funktioniert. Ich gebe Vertrauen (25 Dollar) und helfe jemandem seinen Traum zu realisieren. Ich träume davon dass die Welt ein kleines Stückchen besser wird und in den meisten Fällen bekomme ich meine 25 Dollar auch irgendwann wieder. So läuft es seit mehr als zehn Jahren schon und ich bin stolz selbst schon lange dabei zu sein. Hier im Blog durfte ich schon viele Beiträge zu diesem Thema veröffentlichen, auch wenn ich nur wenige animieren konnte mit zu machen… Ein Blogger Kollege Thorsten Zörner hat allerdings auch schon über KIVA geschrieben und gefördert! Weitere sind in KIVA selbst aktiv.
Aber schaut selbst die Zahlen und die Animation spricht für sich.
Einfach Sensationell!