Schlagwort-Archiv: Steckdosenmodul

12. MPS Energie Gespräch Bergstraße

„Balkonmodul Kampagne Solar2go Zwischenstand“

MetropolSolar Rhein-Neckar e.V. lädt am Freitag, den 30. Oktober um 19 Uhr zum  MPS Energie Gespräch Bergstraße ein. Das Energie Gespräch findet im Restaurant „Am Stadtgraben“ in Heppenheim, Gräffstraße 8 statt.
Thema „Balkonmodul Kampagne Solar2go Zwischenstand“.
Referent ist: Erhard Renz der Sonnenflüsterer aus Bürstadt
( wer es noch nicht mitbekommen hat, dass bin ich!) Weiterlesen

Netzbetreiber die Götter auf Zeit

Viele Stromnetzbetreiber (bei Gas dürfte es noch schlimmer sein!) benehmen sich wie Götter wenn sie erst mal die Stromkonzession von der Kommune für 20 Jahre haben. Der Kunde am Ende des Netzes stört die Götter bei ihrem täglichen Dämmerschlaf und beim zählen der Einnahmen aus dem einträglichen Geschäft. Natürlich nehme ich die drei Netzbetreiber GGEW, Stadtwerke Norderstedt und Energieversorgung Dormagen aus dieser Betrachtung raus. Diese drei akzeptieren ja bereits die Steckdosenmodule.

Aber die Hardliner die sich immer noch in ihrem königlichen Sessel ausruhen machen uns momentan ganz schön zu schaffen.

Schauen wir uns erst noch mal die Rollen des Netzbetreibers und des Stromkunden an. Weiterlesen

Hersteller

Bei den Steckdosen Solarmodulen habe ich ja schon mal einen Anbietervergleich gemacht. Da dieser aber im Wust meiner Artikel untergeht werde ich einen Artikel Hersteller in der Überschrift platzieren. Bei der Gestaltung habe ich mir auch was Neues ausgedacht. Zum einen gibt es eine Übersicht der mir bekannten Hersteller. In dieser Übersicht zeige ich auf welche Richtlinien/Zertifikate nachweislich eingehalten werden. Dabei bin ich auf Rückmeldungen angewiesen. Wir haben ja erst von einem Netzbetreiber das o.k. für ein Mikro Photovoltaik System erhalten. Wer also ebenfalls eine „Genehmigung“ für ein Steckdosenmodul von seinem Netzbetreiber hat, den bitte ich um Rückmeldung an mich. Ansonsten ist die Präsentation erst in der Entwicklung… Die aktuellen Versionen sind in der „Überschrift des Blogs“ zu finden… Weiterlesen

Vom Steckdosenmodul profitieren alle

Jeder der in den letzten zehn Jahren in der Photovoltaik engagiert war kennt den dummen Spruch der Norddeutsche Hartz IV Empfänger zahlt dem Süddeutschen Zahnarzt die Photovoltaikanlage. Oft genug wiederholt hat sich dieser Spruch in die Köpfe der Menschen eingebrannt. Jetzt kommt aber die Retourkutsche. Von der Photovoltaik 2.0 profitieren alle. Auf den ersten Blick erscheint der Betrieb eines Steckdosenmoduls egoistisch zu sein. Schließlich investiert der Besitzer des Mikro Photovoltaiksystems (MPS) in die Stromproduktion für den Eigenbedarf. Es wird behauptet er entzieht sich der Finanzierung der Infrastruktur! Erst beim zweiten Blick wird klar, die meisten die sich solch ein Plug In System kaufen, werden ab und zu kostenlos Strom in das öffentliche Netz einspeisen. Wohlgemerkt ohne dass eine Vergütung gezahlt wird. Weiterlesen

Bürgerenergie-Konvent

In letzter Zeit hat sich ja vieles um das Plug-In Modul gedreht und weniger um übergeordnete Organisationen. Deshalb heute mal einen Ausblick und ein „save the date“ für alle die sich für das Thema Bürgerenergie interessieren. Das Bündnis Bürgerenergie veranstaltet am 25. und 26.9.2015 seinen zweiten Konvent. Er findet dieses Mal in Erfurt statt.

Es gibt schon ein tolles Programm.

Da ich Mitglied im Rat bin, gibt es für mich natürlich ein besonderes Schmankerl…
Konvent_Oktober2014_Rat_690

Ich darf zusammen mit Daniel Bannasch das Forum 3 „Energiewende in der Stadt: Selber machen!“ gestalten. Weiterlesen

Schuko Steckdosenmodul! Was denn sonst…

Nachdem ich vor zwei Tagen vom Plug In System beim Rheinland Pfälzischen Wirtschaftsministeriums berichtet habe kam die Frage nach der Einspeisung auf.

Eigentlich sieht man auf dem bereits veröffentlichten Bild bereits die Steckdose oben links im Bild.
Einweihung Plug-In-Solaranlage 22.05.2015Foto: Wirtschaftsministerium RLP

Ich habe das Foto an dieser Stelle vergrößert um zu erkennen was für eine Steckdose verwendet wurde. Weiterlesen

Ein kleiner Schritt für die Plug In Module

Mit dem Spruch Kleinvieh macht auch Mist muss ich mich über Wasser halten. Wenn ich die Newsletter von Photon oder PV Magazin lesen, da prallen einem ja nur so die Megawatt PV Projekte um die Ohren! Da sind meine 250 Module natürlich eine ganz andere Hausnummer…

Bei den Kosten berichtet Photon heute über eine Studie von Bloomberg dass bei großen PV Kraftwerken 2026 die Netzparität weltweit erreicht wäre! Dies bedeutet ins verständliche übersetzt: in 2026 kann Photovoltaikstrom in PV Großkraftwerken kostengünstiger erzeugt werden wie in allen anderen fossilen/atomaren Kraftwerken. Schön zu lesen aber nix für die Praxis/den Bürger.

Der Bürger kann heute schon…
… mit einem Steckdosenmodul am Balkon die „Netzparität“ in seinem Hausnetz haben. Elf Jahre früher wie es die Großen können! Deshalb meine Empfehlung wartet nicht ab sondern installiert euch ein Plug In Modul an den Balkon! Weiterlesen

EWR Netz GmbH

Die Abkürzung EWR steht meines Wissens für Elektrizitätswerke Rheinhessen allerdings finde ich auf der Homepage diesen Namen nicht mehr. Es wird anscheinend nur noch die Abkürzung EWR sowohl bei der GmbH als auch bei der Muttergesellschaft der EWR AG verwendet. Damit sind wir auch schon beim Thema.

Wer steht hinter der EWR Netz GmbH? Weiterlesen

Wirtschaftlichkeit von Plug In Modulen

Bisher habe ich nur von den technischen, rechtlichen und politischen Hindernissen der Balkonmodulen geschrieben. Heute gehe ich auf die Kosten und die Wirtschaftlichkeit ein. Wobei ich ja mal folgendes geschrieben habe:
Über Geld reden wir nicht! Wer bei dieser Aktion über Kosten redet den frag ich wie wirtschaftlich die Fahrt von Bertha Benz vor 126 Jahren war? Welcher Controller hat diese Fahrt kalkuliert? Mit dem ersten Plug In System ging es nur darum aufzuzeigen, dass es eigentlich keine stichhaltigen Hindernisse gibt. Dies ist uns gelungen.

Wir haben gezeigt, es geht ein Steckdosenmodul technisch und rechtlich einwandfrei anzuschließen. Jetzt müssen auch die Finanzdaten stimmen um aus dem einzelnen Leuchtturmprojekt eine Massenbewegung zu machen. Weiterlesen

Solar to go!

Vor ca. 5 Monaten habe ich das 5. MPS Energie Gespräch Bergstraße mit dem Thema Plug In System organisiert. Warum es legal sei dieses Balkonmodul anzuschließen habe ich auch schon geschrieben. Dass es Probleme gab/gibt ebenfalls. Heute kann ich verkünden das Balkonmodul hängt und der Netzbetreiber hat uns zumindest schon mündlich bestätigt:

„GRUNDSÄTZLICH HABEN WIR NICHTSMEHR DAGEGEN“

IMG_0317

So jetzt (nach 5 Monaten) gibt es natürlich viel zu erzählen! Weiterlesen