Vorschau 2014

Obwohl ich noch keine Rückschau auf das Jahr 2013 (sorry Andreas) gemacht habe möchte ich mich mit dem kommenden Jahr beschäftigen. Dabei werde ich mal von oben drauf schauen! Nicht die weltweite Sicht und mit dem Öttinger (Verdacht auf permanent Dummbabbler und Deppenkaiser) gebruddel der noch europäisch unterwegs ist möchte ich mich auch nicht beschäftigen.

Aber auf Bundesebene da möchte ich schon einsteigen. Der Siggi soll es richten! Wir alle wissen er hat in seiner Partei viele Freunde aus der Kohlebranche. Denen muss er liefern! Er hat sicherlich auch keine Lust lange bei Angela die zweite Geige zu spielen und schon gar nicht vom Seehofer ständig gepiesakt zu werden.
Siggi will Kanzler werden!

Dazu braucht er die Grünen! Da hat er sich schon mal einen (Rainer) geholt der schon 1998 Pläne zum Ausstieg aus der Atomenergie geschmiedet hat! Die kann er jetzt rausholen.
Sicherheitsauflagen für die neun noch laufenden Atomkraftwerke in Deutschland nach Fukushyma wurden nach meiner Info bisher nicht umgesetzt. Also muss Rainer nur diese Sicherheitsauflagen einfordern. Dies geht natürlich nur mit einer zeitlichen Befristung. Ich schlage vor alle Nachrüstungen müssen bis 1.1.2015 erledigt sein. Bei Photovoltaikanlagen (Baujahr 2011!) hat man ja auch Nachrüstungen verlangt…
Die Konsequenz wird sein, einige der neun Atomkraftwerke werden abgeschaltet! Noch im Jahr 2014!!!
Zur Freude der roten Klientel wird dann Strom aus Braun- und Steinkohle wieder benötigt und zu höheren Preisen verkauft! Dass die Grünen sich freuen brauch ich nicht zu erklären. Endlich werden Atomkraftwerke abgeschaltet, leider ohne deren zutun!
Wenn der Strom teurer wird, wird die EEG Umlage sinken! Da freuen sich die Verbraucher und die CDU denn dann kann sie ihre Klientel weiterhin mit der Befreiung der EEG Umlage beglücken…

Wenn sich die CDU/CSU zu sehr wehrt dann gibt es Knatsch mit Siggi. Denn der weiß, die Bevölkerung will den Atomausstieg so schnell wie möglich. Er kann es also in zwei/drei Jahren auf ein scheitern der GroKo ankommen lassen. Dann gibt es Neuwahlen und der Siggi wird Kanzler!

So die Energiewende auf Bundesebene ist schöngeträumt jetzt schau ich mich mal im Hessenländle um. Schließlich war ich dabei! Am 21.12.2013 in Frankfurt beim Landesmitgliederentscheid der Grünen und ich hab abgestimmt!

Inzwischen ist ja der schwarz/grüne Koalitionsvertrag beschlossen und Priska wird Umweltministerin sowie Tarek wird Wirtschaftsminister! Der wichtigste Satz im Koalitionsvertrag „Im Strombereich wollen wir den Anteil der Erneuerbaren Energien in Hessen in dieser Legislaturperiode verdoppeln.“ Klarer kann eine Aussage nicht sein. In der Zeit (5 Jahre) in der schwarz/grün ein Mandat haben wollen sie die Stromproduktion verdoppeln. Laut Tarek liegt der Anteil EE-Energien bei 12,5% und damit steht das Ziel auf 25% am Ende der Wahlperiode! Ich gehe mal davon aus, dass die CDU keine hessischen Kohlekraftwerke stilllegen will und deshalb der Ausbau von Windenergie und Solarenergie unterstützt werden soll. Dies wird auch mein Thema sein. Ich werde die grüne Revolution von unten antreiben. Leute baut Windräder und Photovoltaikanlagen! Mit diesem Ziel der baldigen hessischen Regierung wird Hessen in den nächsten Jahren zum Zugpferd der Erneuerbaren Energien werden müssen! Ansonsten sind die Ziele von schwarz/grün nicht zu erreichen. Es gibt also viel zu tun in 2014 packen wir es an. Ich hab jedenfalls viel vor! 🙂

3 Gedanken zu „Vorschau 2014

  1. Thomas Weigel

    Na dann warten wir mal die 5 Jahre ab und schauen was die Grünen so gerissen haben in Hessen, der Windregionalplan ist ja schon mal Windkraftanlagenfrei!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.