Schlagwort-Archive: Photovoltaik

Photovoltaik Erträge mit besonderen Dachneigungen und Ausrichtungen

ralosHistory 28.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Nachdem ich das Letzte mal was zu der “einfachen” Auswertung von Photovoltaikanlagen geschrieben habe möchte ich mit dem gleichen Datenbestand speziellen Dachneigungen und Ausrichtungen beschreiben.
Grundlage ist wieder die Ertragsdatenbank des SFV. Nachdem die Postleitzahlen (z.B. 68000 – 69999) gekennzeichnet sind sollte diesmal der Knopf mit “Spezielle Orientierungen und Neigungen” gedrückt werden. Jetzt werden zwei Abfragen verlangt. Weiterlesen

Risiken bei Photovoltaik und deren Versicherung

ralosHistory 24.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Ertragsgarantie, garantierte Einspeisevergütung sanfte Technik aber irgendwo muss es doch auch Risiken geben. Für viele Interessenten stellt sich die Frage wo sind denn die Risiken und wie sichere ich mich gegen diese Risiken ab. Aus der Zeitschrift Neue Energie 11/2008 habe ich eine Grafik der Mannheimer Versicherung gefunden in der die prozentualen Kostenanteile der Schadensfälle von 2004 – 2007 aufgezeigt werden.

2008 11 24

Weiterlesen

Leistungsverlust bei Photovoltaik Modulen

ralosHistory 23.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Wie lange halten denn die Module? Auch so eine Frage die fast jeder Interessent stellt. Meist überzeugen schon die Leistungsgarantien der Hersteller. Denn die meisten geben zwei Garantien. Zum einen wird garantiert, daß nach 10 Jahren noch 90 % der Leistung erzielt und zum zweiten nach 25 Jahren noch 80 % der Leistung eingefahren wird. Als Lebenserwartung geben wir 35 Jahre an. Wenn dann aber die Frage nach der Erfahrung kommt müssen wir “natürlich” passen. Unsere Geschäftsführer sind zwar schon sehr lange im Geschäft aber die ersten Anlagen wurden leider nicht vermessen. Diese Anlagen sind aber noch in Betrieb. In unserer Solarakademie haben wir eine 17 Jahrealte Anlage seit ca. einem halben Jahr installiert. Die Ergebnisse liegen leider noch nicht vor. Selbst wenn wir diese Anlagen aber auswerten könnten. Diese Anlagen wurden mit “uralter” Technik gebaut… Diese Module kann man heute nicht mehr kaufen, würde auch keiner. Weiterlesen

ISO-Graphit der nächste Engpass?

ralosHistory 21.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Erst Silizium dann Glas und jetzt Graphit. Das ständige Wachstum fordert von allen Beteiligten einen extremen Ausbau der Kapazitäten. Bei den jährlichen Wachstumszahlen bleibt es nicht aus, dass in neue Fertigungsstätten investiert werden muss. Wenn jedoch die Gewinn Marge zu gering ist, dann rentiert sich kein Investment.

Bei Graphit scheint sich solch eine Entwicklung (Quelle Zeitschrift Photon ) anzudeuten. Speziell der hochwertige ISO-Graphit wird demnächst (ca. 2010) zur Mangelware werden. Der ISO-Graphit (isostatisch) wird besonders bei der Herstellung von Polysilizium benötigt. Immer dann wenn es besonders heiß zugeht (z.B. 3.000 Grad in den Siliziumöfen) dann wird auf diesen Werkstoff (Ofenbauteile) zurückgegriffen. Der ISO-Graphit wird künstlich aus Petrolkoksmaterialien (Grundstoff ist Öl) künstlich hergestellt. Durch thermische Behandlung bei ca. 2800° C erhält er seine Graphitstruktur. Durch eine zusätzliche isostatische Behandlung des Graphits, zeichnet sich das Material insbesondere durch eine sehr gute elektrische und thermische Leitfähigkeit aus. Weiterlesen

Wind- und Sonnenstrom im Verlauf des Jahres 2008

ralosHistory 15.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Der Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft e.V. veröffentlicht regelmäßig die Prognosen für Strom der nach dem EEG vergütet wird.
2008 11 15

In dieser Statistik wird mit der roten Linie aufgezeigt wie hoch der prognostizierte Stromanteil der erneuerbaren Energien an der gesamten Deutschen Stromproduktion ist. Die blaue Linie zeigt den prognostizierten durchschnittlichen Euro-Wert der je produzierter erneuerbarer kWh Strom vergütet wird. Weiterlesen

Genossen machen in Biogas (ohne Banken!)

Dass Energiegenossenschaften Photovoltaikanlagen betreiben ist inzwischen schon allgemein anerkanntes Wissen. Vereinzelt gibt es auch schon Genossenschaften die Windenergieanlagen betreiben aber zu den PV und Windkraftwerken auch noch eine Biogasanlage zu betreiben ist mir nur eine Genossenschaft bekannt. Die Energiegenossenschaft Starkenburg eG (ES)!

Die betreiben inzwischen 680 kWp Photovoltaikanlagen (10 Anlagen), haben ein Windrad (2,5 MW), ein halbes Windrad (51% von 2,05 MW), ein 10% Anteil an einem anderen Windpark mit 4 MW und last but not least ein 0,2% Anteil an einem Park mit 16 MW und jetzt kommt die Biogasanlage mit 370 kW elektrisch und 386 kW thermisch dazu!!!! Suuupper gemacht. Weiterlesen

Voraussetzungen für Photovoltaik in Amerika sind genial

ralosHistory 8.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Bisher hat Amerika den Anschluss an die Photovoltaik komplett verschlafen. Mit Barack Obama soll sich dies jedoch ändern. Momentan ist es sicherlich noch zu früh zu spekulieren was im Einzelnen gemacht wird.
Aber eines ist jetzt schon klar: Die Sonnen Einstrahlung in Amerika ist im Vergleich zu Deutschland hervorragend. Auf der folgenden Karte (aus der Zeitschrift Photon) sind die Einstrahlungswerte von Deutschland und Amerika gegenüber gestellt.
2008 11 08

Der derzeitige Photovoltaik Weltmeister Deutschland hat weitaus weniger Einstrahlung wie Amerika. Die schlechtesten Einstrahlungswerte in Amerika entsprechen ungefähr den besten in Deutschland. Weiterhin muss die Größenordnung (Karte nicht maßstabsgerecht) berücksichtigt werden. In Amerika sind Räume vorhanden. Es könnte sich also eine andere Photovoltaiktechnik durchsetzen. Weiterlesen

Photovoltaik EEG 2000 bis EEG 2009

ralosHistory 5.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Inzwischen haben fast alle die sich über Photovoltaik Anlagen informieren schon gehört:

“Dass es jedes Jahr weniger gibt”

Was genau, dank des Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) abgeht wissen dann allerdings die wenigsten. Wenn es dann langsam gegen Ende des Jahres geht kommt öfters die Frage rechnet sich die Photovoltaikanlage im nächsten Jahr überhaupt noch. Die wenigsten können sich vorstellen, dass die Gestehungskosten günstiger werden könnten.

Ich habe deshalb mal die Einspeisevergütung von 2000 bis 2008 für Anlagen bis 30 kWp aufgelistet. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass in den Jahren 2000 bis 2003 zu der Einspeisevergütung noch die Förderung durch einen zinsgünstigen KfW Kredit mit 1,9% gewährt wurde. Weiterlesen

Unterschätzte Sonne

ralosHistory 31.10.2008 (erste Veröffentlichung)

oder kann t-Online nur nicht mit großen Zahlen umgehen?

Das unheimlich positive Image der Solarenergie wird immer wieder gerne genutzt um damit zu werben. Allerdings werden auch des Öfteren Zahlen einfach nur niedergeschrieben ohne sich weiter Gedanken zu machen. Bei T-online (leider nicht mehr im Netz) hatte ich mal wieder so ein Beispiel gefunden.

Hier wird geschrieben “Fachleute würden von einer Haltbarkeit der Sonne von einer sechsstelligen Zahl ausgehen”.

Das wären maximal 999.999 Jahre. Weiterlesen

Einspeisevertrag mit Netzbetreiber

ralosHistory 27.10.2008 (erste Veröffentlichung)

Wer eine Photovoltaikanlage sein eigen nennt, der bekommt in der Regel von seinem Netzbetreiber (NB) bei dem er den Photovoltaikstrom einspeist einen Einspeisevertrag angeboten. Diese Einspeiseverträge können sinnvoll sein wenn z.B. die Abschlagszahlungen geregelt werden. Denn einige NB’s sind der Meinung sie können den produzierten Strom auch noch am Jahresende bezahlen. Da im Regelfall aber der Stromkunde für seinen gekauften Strom ebenfalls Abschlagszahlungen zahlen muss gilt der Grundsatz der Gleichbehandlung. Die Abschlagszahlungen können im Einspeisevertrag vereinbart werden. Ansonsten gibt es kaum Verbesserungen für den Photovoltaikanlagenbesitzer die er in einem Einspeisevertrag regeln kann. Aber dafür lauern einige Fußangeln die manche NB’s in Ihren Verträgen haben. Ich möchte einige für den Photovoltaikanlagen Besitzer Nachteilige Paragrafen benennen: Weiterlesen