Klimawandel vor meiner Haustür

Nein, damit meine ich nicht den „Starkregen“ der mich gestern von der Terrasse während des Abendessens in die Wohnung scheuchte.2016-07-12 19.12.59

Nein es geht um den Klimawandel vor meiner Haustür, belegt durch ein Gutachten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für unsere Nachbarstadt Worms. Da Worms nur 7 km neben Bürstadt liegt dürften alle Klimawandel Aussagen des DWD auch für Bürstadt gelten. Uns trennt ja nur der Rhein und eine Landesgrenze. Die Landesgrenze hat mit dem Klimawandel natürlich nichts zu tun. Der Rhein schon. Meine Befürchtungen sind nun mal Hochwasserschäden auch für uns Bürstadt. Schließlich ist die Hochwasser Rekordmarke am Ortseingang Zeuge einer Überschwemmung. Damals (1882) brach zwar der Schutzdamm (der inzwischen verstärkt und erhöht wurde) und es gab keinerlei Retentionsflächen aber mir erschien dies bisher als die größte Bedrohung für mich und meine Heimatstadt.

Die Wormser nehmen allerdings eine vorbildliche Rolle beim Klimaschutz von Städten ein. Die beeindruckende Liste der Aktivitäten bis ins Jahr 1992 zurück kann hier eingesehen werden. Ich hab natürlich auch schon bei der ein oder anderen Aktion mitgemacht. Im Jahr 2004 fuhr z.B. die Klimastaffel mit Reinhold Lieser (Umweltamt Worms) von Worms nach Bürstadt, an die damals weltgrößte PV Anlage…

Es ist beneidenswert mit welcher Ausdauer sich die Stadt Worms dem Thema Klimawandel annimmt. Ganz anders wie die derzeitige GroKo, die nur Chancen herausspielt aber keine Tore erzielt!  Jetzt ist es so weit, die Stadt will handeln. Um handeln zu können wurde der Deutsche Wetterdienst beauftragt. Ich möchte den entscheidenden Satz aus dem Fazit des DWD zitieren:

„Im Bereich der Temperatur ist bis zum Ende des Jahrhunderts ein starker Anstieg zu erwarten. Worms gehört jetzt schon zu den wärmsten Gegenden Deutschlands.
Ein weiterer Temperaturanstieg kann gesundheitsgefährdende Ausmaße annehmen.
Mehr Sommertage mit über 25 Grad Celsius mögen für Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste ganz angenehm sein. Die prognostizierte starke Zunahme der Anzahl heißer Tage mit Temperaturen über 30 Grad Celsius wird jedoch Belastungen mit sich bringen, insbesondere wenn eine Abkühlung in der Nacht seltener wird. Tropennächte werden stark zunehmen und vielen Menschen keinen erholsamen Schlaf mehr erlauben. Insbesondere für gefährdete Personenkreise wie alte und kranke Menschen sowie Kleinkinder stellt die zu erwartende Hitze eine gesundheitliche Belastung dar.
Der Temperaturanstieg in der Stadt ist daher besorgniserregend.“

Ende Zitat!!!

Der Temperaturanstieg vor meiner Haustür ist besorgniserregend. Allein dies ist ein Grund sich weiter für 100% erneuerbare Energien zu engagieren…

Da dies alles nicht so heiß gegessen wird wie gekocht (Bauernweisheit des Tages), hoffe ich, dass am kommenden Samstag von 16 Uhr bis 24 Uhr ein super warmer trockener Tropenabend sich in Worms einstellt.
Schließlich bin ich dort auf „Gold“ suche…

Ein Gedanke zu „Klimawandel vor meiner Haustür

  1. Pingback: Die Erderwärmung bleibt cool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.