Wie alles begann…

Heute öffne ich mal mein Photoalbum und stelle ein bisher unveröffentlichtes Bild von der weltgrößten Dachphotovoltaikanlage zur Schau.Mit diesen acht Modulen begann alles.
2003 07 e Demo Module
Ihr könnt euch sicherlich denken, daß diese Module nur für die Presse und die geladenen Gäste so drapiert wurden. Aber im Juli 2003 hatten wir noch nicht mehr BP Module und damit sich die geladenen Gäste wenigstens ein bißchen Photovoltaik vorstellen konnten haben wir dieses Kunstwerk errichtet.
Auf dem Bild sind noch gut die Bitumenbahnen zu erkennen die des öfteren auf Dichtigkeit geprüft werden mussten. Sicherlich war die Aussage des Dachdeckers eines der wichtigsten Argumente für die Spedition uns überhaupt das Dach zu vermieten. Er sagte durch die Solarmodule wird die Bitumenschicht vor der solaren Strahlung (UV Strahlung) geschützt und es ist mit einer längeren Lebensdauer des Daches zu rechnen.

Wer hat gute Augen und kann erkennen aus wievielen Sheddächern das Gebäude besteht?
Bevor sich jemand die Pupillen rausdrückt die Auflösung:
es sind 15 Sheddächer!!!

Links im Bild kann man auch die Reihe der Handhalterungen für die Leitern die auf das nächste Dach führen erkennen. Diese Handhalterungen haben wir später alle entfernt. Zum einen gab es zwei Reihen mit solchen Leitern. Zum anderen verschattenten diese Halterungen die Module. Deshalb wurden diese fixen Handläufe durch solche ersetzt die man nach benutzen einfahren kann. Wir haben wirklich hart gekämpft um die 5 MW Marke zu erreichen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.