Landratskandidatin Katrin Hechler fordert 100%

Natürlich habe ich von Katrin (SPD) auch nichts anderes erwartet. Schließlich ist sie ja Mitglied bei Metropolsolar e.V. dem Netzwerk deren Mitglieder am 100% Ziel arbeiten. Aber mutig ist es schon in einem der wenigen deutschen Landkreise (Kreis Bergstrasse) in dem es zwei laufende (manchmal!) Atomkraftwerke gibt… Hut ab Katrin.

Katrin Hechler

Aber als streitbar kenne ich Sie schon immer. Entgegen dem Bild kann Sie auch die Ärmel selbst hochkrempeln. Es ist sicherlich schon 15 Jahre her als ich Katrin kennenlernte. Damals ging es noch um die Grundwasserentnahmen im hessischen Ried. Mit ihrem Programm zum Thema Energie bin ich natürlich 100%ig zufrieden. Bisher ist sie allerdings alleinige Kandidatin für den Job des Landrats.

Der amtierende Landrat Matthias Wilkes hat sich noch nicht geoutet. Aber wenn er nicht kandidieren würde, wäre dass schon mehr als seltsam. Für mich wird das dann schon ein entspannter Wahlkampf werden. Denn mit Landrat Wilkes habe ich ja bereits zwei Solarwetten hinter mir. Wir sind also solar gemeinsam unterwegs. Was uns trennt sind die Einschätzungen bezüglich der Windenergie (die mag er nicht) und der Atomkraft (die mag ich nicht). Vielleicht veröffentlicht er ja auch ein Programm. Aber er wird sich wahrscheinlich auf den üblichen CDU Mix zurückziehen. Dieser CDU Mix ist zumindest für Hessen leider immer noch sehr nebulös.

Ich wünsche mir für die Landratswahl am 7. Juni 2009 natürlich eine hohe Wahlbeteiligung.

Mit dem Sieger könnte ich ja wetten:

Wann wir das erste Windrad im Kreis Bergstraße gebaut?”

Ich sag auf jeden Fall spätestens ein Tag früher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.