Azubi Betriebsausflug löst Leserbrieflawine aus

Na der Brief hat sich gelohnt. Wie im letzten Artikel kurz angekündigt hab ich auf die “Demo” pro Atomkraft vor dem Atomkraftwerk Biblis einen Leserbrief geschrieben. Die Resonanz ist überwältigend. Damit auch keiner verlorengeht hab ich alle gesichert. Aber auf die schnelle werde ich nicht alle kommentiern können aber wenn es die Zeit zuläßt werde ich jeden einzelnen noch kommentieren. Denn leider hat der Südhessen Morgen angekündigt keine weiteren Leserbriefe zu veröffentlichen. Als ob alle Argumente ausgetauscht wären. Auf diese Art und Weise kann kein Dialog entstehen. Wenn Zeitungen nur noch auf den kurzfristigen Eklat aus sind haben sie Ihren Sinn als Plattform für den Austausch von Argumenten verloren. Ich werde hier auf jeden Fall mal die aktuell veröffentlichten Leserbriefe auflisten.

Der auslösende Artikel:
5.9.2009 Rund 1500 Auszubildende gehen auf die Straße

Leserbrief von mir und dem Direktkandidaten für den Bundestag Christian Gerber
08.9.2009 Dümmlicher Betriebsausflug
08.9.2009 Von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen

Zwei Tage später die erste Reaktion
10.9.2009 Spott und Hohn für junge Menschen

Dann ging die Post ab:
11.9.2009 Grenzt an Verachtung (vom Betriebsratsvorsitzenden persönlich!) (P.S.: mit lächerlichen Argumenten)
11.9.2009 Berufliche Zukunft bieten
11.9.2009 Bodenlose Frechheit (Jugendvertreter mit der Durchhalteparole: “die Kernenergie ist unverzichtbar, um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten” => Wer es glaubt wird Azubi bei RWE
11.9.2009 Stolz auf Leistung der Azubis (auch der stellvertredende Betriebsratsvorsitzende ist stolz, daß die Azubis während der Ausbildungszeit Demoschilder schreiben)

Dann gab es sogar Anti Atom Zuspruch
12.9.2009 Atommüll bleibt übrig (H. Bauer erkennt die Untätigkeit von RWE in Biblis!)
12.9.2009 Probleme mit Kernkraft (H. Squarra beschreibt zum x-tausendstenmal die Probleme – und keinen Interessierts!)
und die ach so selbstbewußten Azubis…
12.9.2009 Lassen uns vor keinen Karren spannen (merkt gar nicht, dass sie ganz vorne drangespannt ist!)
12.9.2009 Wir haben unseren eigenen Kopf (…und den Geldbeute von RWE sprich den Kunden)

warten wir mal ab wie es weitergeht. Zumindest habe ich wieder drei neue Bezeichnungen abbekommen
Sonnenlobbyist
Sonnenanbeter
und Sonnengötter wenn schon dann Sonnengott Frau Auszubildende. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.