Eindeutige Umfragen und die Unbeirrbaren

Die aktuellen Forsa Umfrage spricht eine klare Sprache. Wer da noch von Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken spricht oder die Kürzung der Einspeisevergütung ins Auge faßt hat keine Mehrheit hinter sich. Ich habe mir nur eine Grafik davon kopiert und möchte sie hier aufführen:

Ausbau der Erneuerbaren Energien

Trotz dieser Eindeutigen Zustimmung zu den Erneuerbaren Energien gibt es immer wieder Tausendsassas denen die 5. Jahreszeit anscheinend in den Kopf gestiegen ist. Da faselt ein sogenannter Energieexperte der angeblich die Verbraucher schützen möchte von 100 Euro Mehrkosten für Strom. Dazu erfindet der Verbraucherschützer schnell mal den Großhaushalt der 7.000 kWh Strom im Jahr verbraucht. Die Bundesdeutsche Statistik geht von 3.500 kWh aus. Aber der H. Krawinkel redet ja von einem Großhaushalt. Die Zeit scheint ihren Lesern auch nicht viel zuzutrauen denn sie rechnet vor: “Bei halbem Haushalts-Verbrauch sind es 50 Euro.”

Ich traue meinen Bloglesern zu, daß sie sich ein Viertel Haushalt selbst ausrechnen können.

Der Spiegel hat sich auf die Solarlobby eingeschossen. Auch hier faselt die DZ Bank von einem Nachfrageboom im Januar. Richtig meine Herren alle haben nachgefragt aber aufgrund der Wetterlage konnte kaum eine Anlage auf die Dächer geschraubt werden. Im warmen Bänker Hochhaus kriegt man so was natürlich nicht mit. Spiegel Online Redakteur Stefan Schulz träumt schon mal mit offenen Augen “Ist erst einmal der Punkt erreicht, an dem Solarstrom mit Kohle und Atom konkurrieren kann, würde die Nachfrage nach Solarzellen regelrecht explodieren.” Dem Herrn Schulz empfehle ich mal die Forsa Studie (Frage 9) durchzulesen was die Deutschen bezüglich externen Kosten meinen. Zwei Drittel der Deutschen ist bewußt, daß konventionelle Kraftwerke externe Kosten verursachen. Beim Vergleich der Kosten sollen die externen Kosten mit berücksichtigt werden. Es wäre nett wenn ein Spiegel Redakteur sich solche Wünsche seiner Leser mal zu Gemüte führt.

Die Deutschen wollen weiterhin den Ausbau der Erneuerbaren Energien die mysteriösen Berechnungen von Krawinkel, Spon und Zeit haben sie schon längst durchschaut. Aber wenn 95% für den Ausbau der Erneuerbaren Energien sind ist auch klar es gibt auch noch 5% andere und die reißen die Klappe ganz schön weit auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.