Butendiek und WPD

Fast fünf Tage waren wir (Bernd, Thomas, Uwe und Bernd) in Husum auf der Windmesse. Natürlich war es wie immer. Aber es war auch wieder etwas anders wie sonst.

Für Thomas und mich die beiden Butendieker war natürlich die Nachricht bereits am letzten Montag über den Ticker gelaufen. WPD einer der größten Windparkentwickler hat den Windpark Butendiek übernommen. Dass WPD die Anteile von SSE Renewables Germany Holding (Hamburg) übernommen haben wir beide mit Freude aufgenommen. Denn die “Schotten” haben in letzter Zeit keine Aktivitäten bezüglich der Realisierung des Offshore Windparks unternommen.

Von WPD dagegen sind wir beide überzeugt. Die machen das. Die setzen unseren Traum den wir seit 2001 träumen in die Realität um. Einen Offshore Bürgerwindpark. Wenn WPD das anpackt dann klappt das auch und wenn Sie uns den Park realisieren werden wir Butendieker WPD für immer lieben. Das haben wir den Menschen am WPD Stand auch klargemacht. Sie sollen den Park realisieren und uns Butendieker als Unternehmer in das Projekt einbinden. Auch der BWE war von der Übernahme durch WPD zufrieden. Denn jetzt kommt wieder Bewegung in den Offshore Bürgerwindpark. Als erstes benötigt WPD eine Verlängerung der Genehmigung des Offshore Windparks. Wenn Sie den Behörden zeigen, dass wir 8.000 Butendieker dahinterstehen muß dies gelingen.

Schließlich gehört das Bürgerengagement auch aufs Meer. Das Meer gehört nicht den Konzernen sondern den Bürgern. Den Butendiekern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.