Hessen jubelt über Fortschritte bei Kochkäs mit Musik Verschmelzung

Die Kockkäsfusion könnte die Energieprobleme der Menschheit mit einem Schlag lösen aber auch Hessen vom letzten Platz der Erneuerbaren Energien auf die Spitzenposition katapultieren! Doch seit Jahrzehnten versuchen Physiker vergeblich, sie zu zünden. Nun bestätigen Forscher aus dem Odenwald wichtige Fortschritte dank ultrakurzer besprühung durch Laserkanonen mit Ebbelwoi! Natürlich darf nur der echte Ourewäller Ebbler verwendet werden! Empfehlenswert wäre auch direkt aus dem im lieblichen Odenwald (nicht aus der Odenwaldhölle!) hergestellten Kochkäs zu nutzen. Momentan werden die Untersuchungsergebnisse noch mit den Wissenschaftlern des National Ignition Facility (NIF) abgestimmt um bei den Ergebnissen der verschiedensten Studien Synergien zu erschließen.

Eine detaillierte Beschreibung der Wissenschaftler aus den USA brachte den Odenwälder den Durchbruch:

„Wir legen die Kapsel mit dem Brennstoff in eine zylindrische Dose von einem Zentimeter Länge, dann schießen wir mit Laserstrahlen auf die Öffnung (…), um die Kernfusion auszulösen“

Die Odenwälder stecken dazu den Kochkäse (Brennstoff) plus „Musik“ in die Bembel with Care Dose und warten dann ab…

In der nächsten Stufe sollen die Erkenntnisse des CERN (Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire) eines der renommiertesten internationalen Forschungszentren für Teilchenphysik in die Odenwälder überführt werden.

Es wird bereits gerätselt wo der dazu benötigte 100 Kilometer Tunnel entlang führen soll! Ob unter dem Lautertal der Tunnel durchführt kann noch nicht gesagt werden. Jedenfalls ist die Tunnelbau Kompetenz schon vorhanden und mit der gewonnenen Energie der Sonne könnten die Solardraisinen vom Überwald aus direkt hinabfahren in die Odenwaldhölle und die Freunde des CERN mit Sonnenenergie im Tunnel erfreuen.

Da im Odenwald dann keine Windräder mehr gebaut werden müssen, könnten die eingesparten Windräder dazu genutzt werden um die Küsten von New Orleans vor Hurrikans zu schützen. Der 100 km Tunnel könnte natürlich (wegen der Synergie!) gleich für erste Fracking Probebohrungen genutzt werden, da vollkommen überraschend die Analyse des Darmstädter Wissenschaftler Rudi Schmiede zum Ergenis kommt: „Knackpunkt ist der Arbeitsplatzmangel im Odenwaldkreis„. Dann wäre das mit den Arbeitsplätzen doch auch gelöst!

Ein Gedanke zu „Hessen jubelt über Fortschritte bei Kochkäs mit Musik Verschmelzung

  1. Pingback: Tabula rasa (light) | Der Sonnenflüsterer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.