Photovoltaik Ertragsabschätzung anhand real erzielten Erträgen

ralosHistory 13.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Das A und O jeder Photovoltaik Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sind die Erträge die mit einer Photovoltaikanlage erzielt werden. Wie viele Kilowattstunden Ertrag wird meine Photovoltaikanlage tatsächlich erzielen? Dies ist die meist gestellte Frage und es gibt viele Antworten. Deshalb werde ich in nächster Zeit ein paar Hilfen zu den Ertragsabschätzungen geben. Die Zukunft kann keiner vorhersagen und deshalb lohnt sich ein Blick zurück auf Anlagen die bereits seit Jahren in Ihrer Nachbarschaft installiert sind. Der Solaranlagen Förder Verein (SFV) hat vor einigen Tagen die 10.000 PV Anlage in seiner Datenbank vermelden können. Die eingegebenen Erträge sind für alle frei einzusehen und können von allen Interessenten ausgewertet werden.

Da man keiner Statistik glauben soll außer man hat sie selbst gefälscht  gebe ich noch ein paar Hinweise und Tipps zur Auswertung dieser Daten:

Wenn Sie keine Ahnung haben welche Photovoltaik Erträge in Ihrer Gegend erzielt werden, können Sie die “Regionale Ertragsübersichten (PLZ-Bereich 01-99)” nutzen. Hier können Sie aus allen 10.000 gespeicherten Photovoltaikanlagen diejenigen aussuchen die aus Ihrer Gegend (ersten beiden Stellen der Postleitzahl) stammen.

Nach der Auswahl des Postleitzahlenbereichs muss nur noch der Knopf “Alle Jahre zur Region” angeklickt werden. Jetzt wird für die vergangenen Jahre je eine Übersicht angezeigt. Die Monatswerte sind erst einmal uninteressant. Aber die Jahreswerte am rechten Bildschirmrand die sollte man sich anschauen. Ich empfehle die mittlere Reihe “Regionaler Durchschnitt (kWh pro kWpeak) für den Vergleich heranzuziehen. Hier werden die Erträge je installiertem kWp gemittelt und nicht pro Anlage wie in der dritten Zeile. In der dritten Zeile wird gemittelt je Anlage. Dies bedeutet die Erträge jeder kleinen ”Bastleranlage” wird gleich gewichtet wie eine “Investoren PV Anlage“. Da die “Bastleranlagen” oft unter ökologischen und nicht ökonomischen Gesichtspunkten gebaut werden sind die Beträge der Zeile drei meist niedriger.

Genau aus diesem Grund sind die Erträge die beim Solaranlagenverein eingegeben werden tendenziell konservativ zu betrachten. Wer mit diesen Erträgen rechnet liegt auf der sicheren Seite. Als Beweis möchte ich die Erträge meiner privaten Anlage den Erträgen aus dem Postleitzahlenbereich “68″ gegenüberstellen.

Meine Anlage             SFV PLZ 68         Anzahl Anlagen
Jahr 2002                877                      801                        12
Jahr 2003             1.134                   1.032                        16
Jahr 2004                956                      909                        28
Jahr 2005                995                      956                        60
Jahr 2006                987                      960                        63
Jahr 2007                990                      961                        74
Summe                 5.939                   5.619
Schnitt                     989                      936

Meine Anlag ist optimal nach Süden ausgerichtet, verschattungsfrei und mit einer idealen Neigung versehen. Deshalb habe ich sehr gute Erträge gegenüber dem Durchschnitt vom SFV. Dieser Mehr Ertrag wird immer weniger da die neueren Anlagen natürlich mit neuester Top-Technik ausgestattet sind und gegenüber meiner inzwischen acht Jahre alten Anlage bessere Erträge erzielen.
So jetzt haben Sie aus Ihrer Gegend die Erträge aus den letzten Jahren und sie können sich einen Durchschnittswert selbst ermitteln. Am besten die Jahreserträge durch die Anzahl der Jahre dividieren und schon haben sie einen Top Ertragswert aus der Praxis.
Natürlich können mit der SFV Datenbank noch viele andere tolle Dinge ausgewertet werden aber dazu mehr demnächst. Für heute muss dieser Quick Tipp reichen.

Ein Gedanke zu „Photovoltaik Ertragsabschätzung anhand real erzielten Erträgen

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Photovoltaik Ertragsabschätzung anhand real erzielten Erträgen | netzlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.