Legal Steckdosenmodule anschließen!

Obwohl ich erst gestern was zu den Balkonmodulen (Steckdosenmodul, Guerillamodul, Piratenmodul, Plug in Modul, Wandmodul) geschrieben habe, auch heute erneut Argumente warum es legal möglich ist Strom in eine Steckdose einzuspeisen. Die generelle Verteufelung „es wäre nicht erlaubt“ habe ich zu oft gehört. Wenn dann das Produkt von S-I-Z und deren Fakten aufgezählt werden, wird es meist still. Es scheint doch zu gehen.

Hier erst mal die 7 Fakten von S-I-Z:

Eines der „Kniffe“ liegt wohl darin, dass vollkommen auf das EEG verzichtet wird. Damit sind alle Argumente „…laut EEG darf nur…“ obsolet.
Ausserdem wird das Modul nicht über eine Steckdose in einen Endstromkreis sondern in einen Einspeisestromkreis angeschlossen. Der Unterschied: Beim Einspeisestromkreis gibt es nur die eine Steckdose, an der das Modul angeschlossen wird. Dieser Stromkreis wird an den Sicherungskasten geführt und dort mit 16 Ampere abgesichert. Zur Not werden beim Kunden Steckdosen stillgelegt oder aber ein neuer Stromkreis installiert!
Es gibt EVU’s denen dies noch nicht „sicher“ genug ist dann wird die Schuko-Steckdose durch eine spezielle Wieland Steckdose ersetzt. Dann kann der Kunde das Solarmodul nur an die eine spezielle Steckdose anschließen und jede Verwechslungsgefahr ist gebannt. Dass der Wechselrichter die VDE Normen erfüllt dürfte wohl klar sein und dass die Balkonmodule (Steckdosenmodul, Guerillamodul, Piratenmodul, Plug in Modul, Wandmodul) beim EVU angezeigt werden ist selbstverständlich. Aber nur angezeigt! Es wird keine „Genehmigung“ eingeholt! Dem EVU steht es dann frei den eventuell noch vorhandenen Stromzähler ohne Rücklaufsperre auszutauschen. Wenn dieser Zähler „ohne Rücklaufsperre“ im Hausanschluss bleibt, dann würde Strom der vom Modul produziert wird und nicht gleichzeitig im Haus verbraucht wird in das öffentliche Netz eingespeist. Das ist nicht schlimm aber der Stromzähler würde dann rückwärts laufen und dies ist nicht erlaubt. Deshalb sollte das EVU einen Stromzähler mit Rücklaufsperre einbauen dann fließt zwar immer noch der Strom in das öffentliche Netz der Zähler zählt aber diese Strommenge nicht. Die Guerilla Modul Besitzer verschenken deshalb einen Teil ihrer Stromproduktion. Deshalb kann man sagen die Steckdosenmodule sind nicht nur für die Besitzer ein Gewinn sondern auch für die Allgemeinheit!

Auf gehts wo sind die Solar-Guerilla und Solar-Piraten die sich trauen ein Modul in die Steckdose zu stecken?

6 Gedanken zu „Legal Steckdosenmodule anschließen!

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Legal Steckdosenmodule anschließen! | netzlesen.de

  2. Jürgen Eiselt

    Hochinteressante Informationen.
    Genau wie früher bei der angeblichen Untauglichkeit von Photovoltaikmodulen oder aktuell bei Infrarotheizungen werden die „Skeptiker“ von den Tatsachen und den Markterfolgen überrolt.

    Wieder ein neuer Baustein für die Bürger-Energiewende im Gebäudebestand!

    Antworten
  3. Didi

    In meinem Gartenschuppen gibt es eine Lampe mit Schalter und eine Steckdose, dieser gesamte Stromkreis ist mit 16 A und einem FI-Schalter in der Hausverteilung abgesichert. Seit über 20 Jahren kann ich dort den Rasenmäher, eine Teichpumpe oder einen Heizlüfter mit 2000 W für das Gewächshaus auch über Verlängerungskabel anschliessen. Ich glaube nicht, dass ich mit Gesetzen und Vorschriften in Konflikt gekommen bin.
    Nun möchte ich aber an die gleiche Steckdose eine 10-fach kleinere PV-Anlage mit 200 W anschliessen und den erzeugten Strom gleich selbst verbrauchen. Der Unterschied ist nur die Fliessrichtung des Stromes. Und schon sehe ich mit mit einer Vielzahl von Regeln konfrontiert, die ich kaum durchschaue, obwohl ich Elektrotechnik studiert und mein Haus selber elektrifiziert habe.
    Eine solche absurde Diskussion kann es wohl nur in Deutschland geben.
    Didi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.