SPD schon die Hosen voll?

Kaum werden die ersten Diskussionen zur Bundestagswahl 2017 laut, meldet sich der erste SPD Politiker mit vollen Hosen. Ein SPD Kanzler nach der Wahl ist unrealisitsch meint der Ministerpräsident Albig aus Schleswig Holstein. Was ist aus einer ehemaligen Volkspartei übrig geblieben? Wenn bereits mehr als ein Jahr vor der Wahl die Segel gestrichen werden? Ja auch ich kann die aktuellen Umfragewerte zur Bundestagwahl aufrufen. Dort ist der aktuelle Stand 35% CDU und 22% SPD. Also eine Differenz von 13%.

Aber 13% sind Rückstand sind nicht unmöglich aufzuholen. Damit meine ich nicht, dass Sigmar Gabriel viele Luftballons und Kugelschreiber in einem mächtigen Wahlkampf verschenken soll sondern die SPD (Solar Party Deutschland’s) muß ihrem Namen endlich gerecht werden. Brüder zur Sonne zur Freiheit

Wer jetzt mich als theoretischen Spinner bezeichnet sollte mal die Entwicklung vom 14.12.2006 bis zur Landtagswahl am 27.1.2008 anschauen.

Am 14.12.2006 wollten 42% der Wähler CDU wählen! Für die SPD konnten sich nur 27% begeistern! Aber dann kam Sie. Andrea Ypsilanti und mit ihr, Hermann Scheer. Selbst auf Wikipedia wird dieser entscheidende Faktor für das CDU Desaster verschwiegen und mit diesem Labbeduddel Satz verschleiert:

„Ypsilanti plädierte zudem für einen verstärkten Einstieg in erneuerbare Energien und band Hermann Scheer als Ministerkandidaten in ihren Wahlkampf ein“

Es war die klare Positionierung von Hermann Scheer zu Erneuerbare Energien die einen dramatischen Wählerverlust der CDU von 42% auf 36,8% herbeiführte. Die SPD schaffte es immerhin auf 36,7% und steigerte ihre Wählerschaft um sage und schreibe 9,7%.

Es geht also mit einer klaren Aussage die Erneuerbaren Energien ausbauen zu wollen! Die Wählerschaft die diesen Ausbau möchte liegt bei 80%! Jeder Politiker der dieses Potential nicht erkennt ist in meinen Augen ein Depp! Wem dies zu platt ist sage ich, entschuldigung wir müssen Klartext reden.

Wenn der Lobbyist Wolfgang Clement (Verräter) nicht eine Woche vor der damaligen Wahl als alter SPD Haudegen in der Welt propagiert hätte: wählt nicht die SPD hätte es klappen können.

Eine Mehrheit von 15% der CDU zu wenden in eine Mehrheit der SPD. Erneuerbare Energien sind bei 80% der Bürger positiv, sehr positiv besetzt. Der damalige CDU Spitzenkandidat Roland Koch war auch kein politisches Leichtgewicht. Er konnte aber nicht gegen die Erneuerbaren Energien und Hermann Scheer und Andrea Ypsilanti bestehen…

Was es jetzt gilt ist eine Neue Andrea und einen Hermann zu finden! Die SPD kann gerne in ihren Archiven wühlen ob es ähnliche Erfolge in ihrer Geschichte gab. Der Neueren Geschichte natürlich, ich will keine ollen Kamellen. Zur Einstimmung möchte ich auf eine Rede von Hermann Scheer in Mannheim bei der Voller Energie Konferenz verweisen.

Wer die derzeitige „Umfragemehrheit“ der CDU knacken will brauchen ein positiv besetztes Thema. Dieses Thema mit einer Zustimmung von 80% der Bevölkerung sind die Erneuerbaren Energien. Liebe SPD denkt mal nach. Wenn ihr wolltet könntet ihr…

Eine SPD (Volkspartei?) die sich nicht die Mehrheit zutraut, ist keine Volkspartei sondern nur ein Koalitionsanhängsel. Dass kann nicht euer Wille und euer Ziel sein.

1 thought on “SPD schon die Hosen voll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.