Bürgerenergie 2017 ohne Subvention möglich

Als erstes ein frohes neues Jahr an alle Leser. Auch im Jahr 2017 will ich mehr oder weniger, im Blog meine Meinung niederschreiben. Ob es euch weiter hilft weiß ich nicht, aber mir hilft es!

Ich will auch keinen Rückblick machen wie es mein Energieblogger Kollege Daniel macht, ich schau nur nach vorn. 😉

Meine Hilflosigkeit gegenüber der Bundespolitik hat mich bewogen aufzuzeigen, dass wir eigentlich schon am Ziel sind. Solarenergie ist so kostengünstig, dass kein anderer Energieträger mithalten kann. Wer jetzt erwartet ich komme mit Erklärungen zum EEG oder Eigenverbrauch der hat sich getäuscht. Deutschland ist nicht mehr das Maß der Dinge. Bei uns in Deutschland kann kein fairer Vergleich von Kosten für Energie mehr stattfinden. Wer sich die Gesetzeskarte für das Energieversorgungssystem anschaut, dem wird klar, verstehen kann keiner, mehr was in Deutschland läuft. Die Kosten für Energie werden in Deutschland maßgeblich von Lobbyisten festgelegt.
Deshalb hier mein Angebot wie der Kostenvergleich eigentlich stattfinden müsste.

Aber ich möchte in Zukunft weniger erzählen, ich will mehr umsetzen. Deshalb werde ich nicht nur berichten sondern auch handeln.

Da gibt es eine Frau (Jane) die ist 43 Jahre alt verheiratet und hat vier Kinder. Sie hat bisher landwirtschaftlich gearbeitet und möchte investieren in Saatgut, aber auch in ein Solarlicht. Dazu benötigt sie ein Darlehen über 800 Dollar die sie in 11 Monaten zurückzahlen wird. Mit dem Solarlicht ersetzt sie ein Petroleum Licht.

Ich unterstütze ihren Wunsch mit einem 25 Dollar Darlehen. Zehn weitere Menschen unterstützen Jane bisher ebenfalls. Sie kommen aus Finnland, USA, Schweden, Deutschland und Südafrika. Noch sind weitere 350 Dollar nötig damit der Kleinkredit vergeben wird. Aber ich bin sicher, dass in den nächsten 20 Tagen sich genügend Menschen finden die Jane unterstützen.

So einfach kann Solarenergie sein. Keine Ertragsprognose, keinen Solaratlas, keine Netzagentur, keinen Eigenverbrauchsanteil, keinen Netzbetreiber, keine Strombörse eben einfach Solarenergie.

Sonne – Solarzelle – Batterie – Licht.

Nach elf Monaten wird das Darlehen zurückgezahlt sein. Wer will da noch das Excel Bemühen um fest zu stellen, wie hoch die Verzinsung ist?

Sauberes Licht ohne Petroleum Gestank.

Ich gebe Jane nur 25 Dollar die sie mir zurückgeben will. Ich vertraue ihr. Warum auch nicht? Darlehen bei KIVA werden zu 96,9 Prozent zurückgezahlt. Wer Jane kennen lernen will hier ist der Link nur die schnellsten werden sich aber noch an dem Microkredit beteiligen können…

Wer möchte kann mir ja mal die Rechnung aufmachen was es Jane aus Kenya (Teso District) kostet, wenn Sie dort ihren Energiebedarf mit Kohlestrom, Atomstrom, mit Gas, mit Öl decken würde.
Sie wird mit Solarenergie immer günstiger fahren!

Zu verdanken hat Jane dies den Vorreitern in Deutschland. Für meine erste PV Anlage im Jahr 2001 habe ich noch einen Preis von 5.700 Euro je kWp gezahlt. In 2005 bei der weltgrößten PV Anlage in Bürstadt waren es nur noch 4.600 Euro je kWp und bei meiner letzten eigenen (2013 war das glaube ich jedenfalls…) Anlage ca. 1.800 Euro. Photovoltaik ist inzwischen so günstig, dass diejenigen Menschen denen es tatsächlich an Energie fehlt, sich PV leisten können.

Dass wir hier in Deutschland diese Entwicklung auf die Beine gestellt haben gilt es in 2017 zu feiern. Es gilt aber auch zu sagen, dass Dank der CDU diese Leistung mit Füssen getreten wird. Es gilt zu sagen, dass wir nicht mehr Vorreiter sind, sondern diesen Titel längst an China verloren haben.

Als bescheidener Blogger werde ich also weiterhin Menschen helfen sich mit Solarenergie zu versorgen und denen die gegen Erneuerbare Energien agieren meine Meinung aufzutischen.

Let’s rock 2017!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.