Dummbabbler und Deppenkaiser

Dass die Umstellung von atomaren, fossilen Kraftwerken auf umwelfreundliche, dezentrale, Bürgernahen Erneuerbaren Energien schwierig ist bezweifelt niemand. Dass dieser Umstieg von den Profiteuren der alten Energieversorgung kommentiert wird ist auch klar. Diese Menschen als Experten zu bezeichnen akzeptiere ich nur wenn sie zu der Oldtimer Technik befragt werden, aber nicht wenn es um Erneuerbare Energien geht. Trotzdem sind die Medien voll von „Experten“, Fachleuten und Lobbyisten des Oldtimer Systems. Immer wenn ich mal wieder einen finde der mich besonder erregt werde ich diese Artikel hier unter der Überschrift „Dummbabbler und Deppenkaiser“ erwähnen. Beginnen möchte ich mit dem laut SPIEGEL „bissigsten Lobbyisten für die Braunkohle!“ Ulrich Freese der heute in der Welt zitiert wird. Ulrich Freese ist besonders stolz auf einen Satz im Koalitionsvertrag dere CDU/CSU/SPD für den er „höchstpersönlich“ sich eingesetzt hat.

„Die konventionellen Kraftwerke (Braunkohle, Steinkohle, Gas) als Teil des nationalen Energiemixes sind auf absehbare Zeit unverzichtbar.“

So viel wie ich weiß gilt der Koalitionsvertrag für die laufende Legislaturperiode und dies sind bei uns in Deutschland vier Jahre! Dass der laut SPIEGEL „bissigsten Lobbyisten für die Braunkohle!“ Ulrich Freese sich über so einen PillePalle Satz freuen kann ist unglaublich!

Keine Partei, keine Studie und noch nicht einmal ich selbst habe jemals angedacht bis Ende 2017 alle Braunkohle-, Steinkohle- und Gaskraftwerke durch Erneuerbare Energien zu ersetzen! Ich wäre froh wenn wir bis dahin alle Atomkraftwerke ersetzt (abgeschaltet!) hätten.

Dieser Satz im Koalitonsvertrag von CDU, CSU und SPD ist die Druckerschwärze nicht wert mit der er geschrieben wurde. Trotzdem ist es bedenklich wenn dieser Micky-Maus Satz dazu führt, dass die Welt, der SPIEGEL und auch ich darüber berichten. Aber ich verbuche zumindest dies unter der Rubrik Dummbabbler und Deppenkaiser.

6 Gedanken zu „Dummbabbler und Deppenkaiser

  1. Renaldo

    Nun, da in der Lausitz neue Braunkohleflächen genehmigt werden, und diese jaahrzente brauchen um ausgeschöpft zu sein ist das wort absehbar nicht auf vier Jahre bezogen, leider. Und es wird absolut keine Macht der Welt dafür sorgen können, dass dies noch verhindert werden kann, nicht solange Lobbyisten die Endscheidungspapiere für die Träger dieser endscheidung schreiben und die das, ohne Nachkontrolle, einfach absegnen. Das ist keine Dummbabblerei, sondern eine Tatsache, um die es kein entrinnen gibt. Kann man zwar brandmarken und komentieren, aber das ist dann wie der Sack Reis, der in China umgefallen ist.

    Antworten
  2. Rainer

    Ja Erhard – das kann ich nur zu gut verstehen !

    Sammle ja selbst (da allerdings Leserzuschriften in unserem Forum) zu all den Themen die auch mir sozusagen „unter den Nägeln brennen“. Hätte ich das nur immer gleich getan, meine Sammlung wäre längst dick und fett. So muss ich „erneut auf die Jagd gehen“.

    Wenig „lustig“ sind auch „Beifang“ beim Recherchieren, der teilweise ein sehr wenig hoffnungsvolles Bild zeichnet was die zukünftige Entwicklung „global“ angeht. Leider ist einiges davon nur in englischer Sprache erhältlich und nicht jeder wird die Möglichkeit haben diese Informationen zu verwerten. Eigene Übersetzungsversuche sind leider wenig hilfreich, dazu fehlt es mir bedauerlicher Weise noch an intensiveren Kenntnissen. Zu sehr würde meine Interpretation eventuell sinnverfälschend sein.

    Leider ist auch „http://translate.google.com/“ nur dann hilfreich, wenn das eigene Fremdsprachenverständnis eigentlich diese Krücke nicht mehr benötigt. Schade, weil es im Grund auch dringend notwendig wäre alles über den dt. „Tellerrand“ hinaus gehende mit der eigenen Situation zu vergleichen. Als Beispiel eine „bitterböse Climate-change summary and update“ vom Januar 2013 von Guy R. McPherson

    Hier eine Buchempfehlung Clean Break: Die Story der deutschen Energiewende und was Amerika daraus lernen kann (Kindle Single) von Osha Gray Davidson in Deutsch und wer schon einen „Kindle Account“ hat, kann das E-Book für 1€ erwerben.

    Falls das nicht als Werbung aufgefasst wird, ich habe inzwischen bereits 9 E-Books (darunter auch Franz Alt „Auf der Sonnenseite“, Claudia Kemfert „Kampf um Strom“ auch Thorsten Zoener „Strom: Rentieren sich Speicher auch ohne Photovoltaik ?“) erworben und gelesen. Eine recht clevere Methode, auf dem „Kindle“, meinem Tablett, und auf zwei PC an unterschiedlichen Standorten – voll synchron und besonders auf dem PC sind die Möglichkeiten sich im Text Notizen usw. zu machen machen, dem „klassischen Buch“ irgendwie überlegen. Leider ist das Ausleihen an Freunde (noch) nicht möglich….

    Antworten
  3. Rainer

    Hallo

    durch eine Verzögerung (ab x LINKS muss der Beitrag erst freigegeben werden – verständliche Maßnahme) sehe ich jetzt erst meinen „Vorredner“.

    Nein Renaldo,

    alles muss mit möglichst großer Aufmerksamkeit begleite werden ! Abwehrreaktionen haben viele Gesichter. Resignation ist nichts als stumme Zustimmung. Nur wer jede Form der Gegenwehr aufgibt hat tatsächlich verloren.

    „Tatsachen“ werden von Menschen geschaffen. Aber auch wieder abgeschafft. Sicher wäre es besser, bestimmte Entwicklungen früh zu stoppen, doch (leider) erst mit wachsendem Leidensdruck sind immer mehr Menschen bereit zu handeln. Die einfach geschehen zu lassen, weil es wie beim „berüchtigten Sack Reis in China“ scheinbar niemanden interessiert, ist eine weit verbreitete Form der Festschreibung von negativen Zuständen, welche der so argumentierende selbst ganz offensichtlich NICHT billigt.

    Der berühmte Schuss ins eigene Knie….

    Antworten
  4. Rainer

    Zum Arbeitstitel passend (Dummbabbler und Deppenkaiser) bin ich beim Lesen von Leserzuschriften auf einen ganz erstaunlichen Zeitgenossen gestoßen :

    Habe einigen schon geschrieben, in der aktueller „Elektroenergetik“ (saksaul), dort gibt’s fiel Platz um seine Fähigkeiten im ELEKTRO zu demonstrieren, ABER Sie werden dort nichts schreiben, um nicht elektrokomisch aussehen…

    schrieb ein gewisser „Egon Dirks“ alias „sasaul“ oder umgekehrt in ZEITONLINE sehr überzeugend. Ein gekonnter Versuch einen Mitdiskutanten „auf seinen Platz zu verweisen.

    Unser aller Freund Google fand dies : Posts by saksaul: gleich mehrere Seiten von geballter Elektrotechnik vom Feinsten ! Wer etwas Zeit übrig hat, kann sein beschränktes Wissen dort mühelos ergänzen.

    Frei nach „Da staunt der Laie und der Fachmann (& pol. korrekt die Fachfrau) wundert sich….

    Leider ist „Egon Dirks“ alias „sasaul“ (Sasaul lat. „Haloxylon“ letzteres ist ein eigentlich unschuldiger Busch bis kleiner Baum) nicht wirklich auf unserer Seite. Schade, ein wahrer Meister der subtil geführten Feder aber verbriefter Gegner der EE

    Antworten
  5. Rainer

    Dummbabbler ??? Sapere aude…. oder „Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

    Was ist eigentlich „dumm“ – „Dummheit“ – das „zuständige WIKI gleichen Namens meint : Dummheit bezeichnet umgangssprachlich eine törichte Handlung sowie einen Mangel an Intelligenz oder Weisheit. Im Unterschied zu anderen Bezeichnungen, die auf Mangel an Intelligenz hinweisen, bezeichnet Dummheit (alltagssprachlich) aber auch die Einstellung, nicht nur etwas nicht wahrnehmen zu können sondern es auch nicht zu wollen: Etwas nicht sehen zu wollen, was offensichtlich ist, kann auch auf einer emotionalen Einstellung gründen.

    …Im engeren Sinne ist Dummheit die mangelhafte Fähigkeit, aus Wahrnehmungen angemessene Schlüsse zu ziehen beziehungsweise zu lernen.

    Das kann man nur unterschreiben !

    Blöd (eine Variation) nur, diese für uns wenigen als Dummheit apostrophierte Verhaltensweise ist nicht was sie scheint. Es ist eine sehr fruchtbare Taktik eine tiefsitzende Lüge – oder jedenfalls eine „Umwidmung“ der Wahrheit an Mann und Frau zu bringen. Mit Erfolg. Inzwischen dürfte sich mehrheitlich eingeprägt haben, ja zum „Quasi Fakt“ geworden sein, „Energiewende“ ist teuer WEIL das mit EE verbunden ist. Das zugehörige Gesetz „EEG“ ist eine Subvention, welche diese Teuerung verursacht. Ohne EE und das „unselige EEG“, wäre die „Energiewende“ nicht teuer. Hinzu kommt, die EE können niemals die Rolle der ach so bewährten AKW plus Kohlekraftwerke übernehmen. Überhaupt richtet diese abstruse Vorstellung, Wind, Sonne & Co könne jemals deren Rolle übernehmen, großen Schaden an.

    Zukünftig werden also vom Golfplatz bis zur Aluminiumhütte – „alle Betroffenen“ „irgendwo“ in der Welt (wo AKW und Kohlekraftwerke noch billigen Strom produzieren) hinziehen. Was in D alle Arbeitsplätze vernichten wird.

    Presse, Rundfunk und Fernsehen – Politiker die etwas auf sich halten – begeisterte Leserzuschriften – überall wird aus allen Rohren scharf geschossen. Kaum jemand traut sich noch etwas Gutes über die „Energiewende“ zu verlautbaren (von den relativ wenigen die davon „profitieren“ einmal abgesehen).

    Wer „reich“ ist, konnte sich eine PV aufs Dach nageln – die benachteiligte Bevölkerung (hier kommt H4 auch eine SPD/Grüne „Sünde“, besonders ins Spiel) muss diesen reichen „Zahnärzten“ und profitorientierten „Großgrundbesitzern“ diese „Subvention“ finanzieren. Windräder eine weitere Erfindung um „sinnlose Subventionen“ zu einzustreichen usw. usf. Derartige Clinches werden nach und nach in „Volkes Seele“ nachhaltig verankert.

    Sooo dumm, kann das also gar nicht sein ! Eine bewährte Taktik die schon immer funktioniert hat. Wer lang genug mit „Dreck“ wirft und stets unterhalb der Gürtellinie argumentiert, wird immer ernten was er gesät hat. In diesem Fall ist es gelungen, bzw. wird es gelingen, die beabsichtigte Energiewende ins Gegenteil umzureden und umzuschreiben. Die Beeinflussung ist durch Medien geradezu omnipotent. Keine „Schwatzbude“ (neudeutsch Talk Show) wo nicht geringeres, als das Ende des „Industriestandortes Deutschland“ heraufbeschworen wird – nicht etwa weil mit allen Kräften der Notwendige Paradigmenwechsel unterstützt werden soll – nein weil die Realität der EE nun von den Profiteuren der bisherigen Technologie nun tatsächlich als ernste Bedrohung erkannt wurde. Nun werden alle Register gezogen !

    Inzwischen gab es Beweise, das selbst „studierte Leut“ wie die Ärzte unfähig sind eine Statistik, Studien u.ä. selbst zu verstehen und gar anderen, ihren „Kunden“ (früher Patienten) erklären zu können. Wie kann da vermittelt werden, wie komplex die Zusammenhänge (siehe zahlreiche Beiträge hier) im Bereich der „Energie“ tatsächlich sind ? Wie hilfreich sind seitenlange präzise wissenschaftliche Studien gegen plakatives Lügen – ähm „Dummbabbeln“ ?

    Das in soundsoviel Jahren zwar Erdöl, Kohle auch Uran schlicht „nicht mehr ausreichend zur Verfügung stehen“ (mindestens unbezahlbar werden) und dies tatsächlich das Ende des Industriezeitalters bedeuten wird, ist heute mehrheitlich unvermittelbar. Wer heute „Kohle“ machen will, muss diese auch verkaufen – mit ständigem Wachstum versteht sich. Überhaupt Kernargument „es gab schon mal früher ernsthafte Krisen“ doch „irgendwie“ hat der Mensch (der „weise“ Affe) „Homo sapiens sapiens“ das „geregelt“. Nun ich bin „Pessimist“, was ja eigentlich lediglich der besseren und breiteren „Informationsbasis“ geschuldet ist, ich erwarte nichts weniger als eine „krisenhafte Entwicklung“ in vergleichsweise wenigen Jahren von heute an. Die ersten Zeichen kann jeder lesen – es sei denn er / sie hört auf professionelle „Dummbabbler“ die gefährlich intelligent ans Werk gehen…. Sancta simplicitas

    Antworten
  6. Rainer

    AKW-Rückbau – Zu welchem Preis? – gern auch Kritik am Verfasser von „ICH BIN FÜR DIE ENERGIEWENDE – ABER“ Da passt mein Lieblingsspruch „Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum“ doch ausgezeichnet !

    Hmm … wer suchet der findet ? AKW-Rückbau – Zu welchem Preis? Leider nein – jedenfalls was den „Arte Beitrag“ betrifft. Inzwischen sollte jeder wissen, „die öffentlich rechtlichen Anstalten“ DÜRFEN keine ihrer Sendungen länger als 7 TAGE im „Netz“ zugänglich machen – auch eine Methode missliebiges schnellstens in der Versenkung verschwinden zu lassen. Öffentliche Kopien sind ein Verstoß gegen das Urheberrecht…

    Doch als „Trostpflaster“ spricht Erhard Renz auf Seite 3 zu uns …

    Welch Unsinn, AKW sollen weiterlaufen, weil – wie überaus erstaunlich – es „schwierig und teuer“ sei – die Dinger wieder loszuwerden. Das wäre dann die „Wundertechnologie“, welche nicht den sonst üblichen Sicherungsmaßnahmen einer modernen Industrienation unterworfen wird ?

    Jemand der es wagt, seine veraltete Heizungsanlage nicht „rückzubauen“ und diese weiterbetreibt, kann das einfach tun, weil der Rückbau / Ersatz womöglich „schwierig und teuer“ ist ? Oder wir lassen irgendeinen Flugzeugtyp der bekanntermaßen störanfällig ist und so eine Gefahr für seine Insassen und nach dem Zufallsprinzip auch für jeden, welchen das Fluggerät „eventuell“ im „Super GAU-Fall“ auf den Kopf fällt, einfach weiterfliegen ? Sicher alle Vorschriften werden auch von der Wirtschaftlichkeit „beeinflusst“ – doch diese Grenzen sind immer auch politisch und durchaus diskutabel und veränderbar.

    Was immer noch „diskutabel“ erscheint, das „sichere Betreiben“ beliebiger AKW. Nun in einem Staat, der so weit geht, das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes mit Geldstrafe zu belegen, wo doch der Ungesicherte im „Super GAU-Fall“ „schlimmstenfalls“ durch sein Autofenster segeln kann, um eine Passanten zu erschlagen, ein vergleichsweise hoher Grad an Paternalismus. Diese „Sorge um unser aller Wohlergehen“ würde ich mir gerade da besonders wünschen, wo es um mindesten mittelbaren tausendfachen Tod und millionenfachem Siechtum geht – nicht zu reden von dem „wirtschaftlichen Schaden“ der entsteht, wenn sich aus welchen Gründen auch immer, „auch mal“ ein dt. AKW „fukushimiesiert“.

    Nein, da bin ich mir sicher, wer soviel „aufs Spiel setzt“ ist nicht weniger als ein Feind, der unser aller Leben bedroht. Hat eine Weile gedauert bis ich das selbst erkannt habe – ein paar Jährchen in einem dt. AKW waren da durchaus hilfreich. Alle die dort arbeiten sind nicht weniger „menschlich“ als Beschäftigte sonst wo. Genauso „fehlergeneigt“ wie überall. Schlimmer noch ihre „Oberen“ ignorieren, wann immer das „Mehrwert“ verspricht, alles,was sie für „unnötig“ befinden. Jede größere Katastrophe die sich ereignet, ist mindestens im Kern menschliches Versagen.

    Mehr als 20 Jahre nach der so tränenreichen Wiedervereinigung riskieren wir immer noch eine neue diesmal zufallsbestimmte „nukleare Teilung“. Oder glaubt jemand ernsthaft D bzw. EU würde „danach“ einfach weitermachen wie immer ? Tolles Argument, „die Anderen machen es ja auch“ – Gipfel der Selbstüberschätzung „wir machen es besser“ ?

    Wer so argumentiert, ist nichts als ein völlig verantwortungsloser Lügner – gegenüber sich selbst und der Gesellschaft. Es gibt sie weiter, die „aktiven AKW“, das allein schon zeigt wie dumm wir alle sind. Ein Land, welches sich eine Armee leiste, weil es „militärische Bedrohungen gibt“ (real und imaginär), verschließt die Augen vor dieser durchaus realen Bedrohung ? Ist das nicht einfach grenzenlos dumm ? Was „dumm“ ist kann jeder nachlesen, falls er/sie nicht zu „blöd“ dazu ist……

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.