Kenia Sonnenkraft und Atomkraft

Während hier in Deutschland 30.000 betroffene Mitarbeiter auf die Straße gingen für eine Energiewende die diesen Namen verdient, wird in Kenia an der Stromversorgung der Bürger gearbeitet. Zum einen wird aus China versucht die Menschenverachtende Technik der Atomkraftwerke in Kenia zu etablieren. Dass diese Technik von den Chinesen propagiert und finanziert wird ist vielleicht erst verblüffen. Wenn man sich den ganzen Artikel der taz aber durchliest wird klar:

Da sind auch Entsorgungsinteressen vorhanden!

Samuel dagegen, „Samuels Motivation schafft ein besseres Kenia für seine Kinder“ so übersetzt jedenfalls Google den Antrieb des englischen Textes aus seiner Projektbeschreibung in KIVA. Er möchte 1.500 Solarlichter (vom Typ Bright1 der Firma One Degree Solar) einkaufen. Dazu benötigt er 7.900 Dollar… Es wäre doch gelacht wenn die KIVA Community die paar Piepen zusammenbrächte. Ich bin mir sicher, Samuel schafft es die 1.500 Solarsystem (chen) an die Frau und Mann zu bringen…

KIVA Samuel

Auf wessen Seite ich stehe brauche ich heute nicht zum x-ten Mal schreiben. Die drei Links zeigen aber dass wir einen globalen Kampf zwischen alten fossilen/atomaren Energien und den Erneuerbaren Energien weltweit haben. Er zeigt aber auch, dass der alte Kampf arm gegen reich eine große Rolle spielt. Wer dies nicht erkennt kann die Schwierigkeiten die wir bei der Ablösung von atomar/fossilen Energien haben, nicht richtig einschätzen.

Eine Einschätzung zu diesem Thema vom Energieblogger Kollegen Matthias Diehl aus Rüsselsheim vom Photovoltaik Büro kann ich da nur empfehlen…

P.S.: Weder ich noch einer meiner Leser dürfte in der Lage sein das Atomkraftwerk in Kenia zu verhindern! Den Samuel aber mit 25 Dollar zu unterstützen dürfte eigentlich jedem möglich sein. Oder?
Wenn sich einer meiner Leser zu einem Kredit von 25 Dollar für Samuel entschließt wäre ich sofort bereit ebenfalls ihm einen 25 Dollar Kredit zu geben. Also los wo ist der Kreditgeber?

Ein Gedanke zu „Kenia Sonnenkraft und Atomkraft

  1. Pingback: Atomkraft: Das nächste Zeitalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .