Jetzt auch Matthias Wilkes Landratskandidat

Plötzlich geht alles ganz schnell und der dritte, der bisherige Amtsinhaber, Matthias Wilkes stellt sich ebenfalls zur Landratskandidatur des Kreis Bergstrasse. Dass er dies genau 100 Tage vor der Wahl bekannt gibt liegt an seinen gekonnt inszenierten Events. Ich habe ihn drei Tage nach seiner ersten Ernennung zum Landrat in Bürstadt zum ersten mal getroffen. Wir haben zusammen mit den Schülern eine 1,6 kWp Photovoltaikanlage (natürlich Solarenergie) eröffnet. Es war sein erster Auftritt als Landrat in Bürstadt und es sollten viele weitere folgen. Ich konnte mich immer auf ihn verlassen wenn es um die Solarenergie geht. Ich glaube wir sind ein sonniges Team. Deshalb habe ich auch “gerne” die Solarwette gegen ihn verloren.

Solarwette Nibelungenland Ich musste ja 300 Spiegeleier für die Schüler der Martin Luther Schule braten. Aber für Landrat Wilkes hatte ich ein ganz besonders dickes Enten Ei mitgebracht. Bereits damals erzählte ich die Geschichte meines Kampfes gegen CO2 Monster (Nibelungendrachen). Im Nibelungenland gab es ja schon einmal ein Kämpfer gegen ein Monster. Ich zeigte Landrat Wilkes man kann auch Spiegeleier ohne CO2 Ausstoß braten.

Claudia brät CO2 frei ein Entenei

Denn die Sonne ist voller Energie. Ein Enten Ei nur von der Sonne gebraten. Da staunten nicht nur die Schüler sondern auch der Landrat. Er weiß, daß mein Kampf weitergeht. Deshalb bin ich auch gespannt wie er sich positioniert gegenüber den beiden 100% erneuerbaren Kandidaten. Dass er seine Aussagen bezüglich Biblis ändert habe ich keine Hoffnung. Aber in der Windenergie müsste es doch möglich sein Bewegung in seine starre Vermeidungspolitik zu bekommen. Der Wind des Wandels muß auch bei ihm angekommen sein.

P.S. Landrat Matthias Wilkes habe ich auch den Landesehrenbrief zu verdanken. Vielen Dank dafür. Auch wenn die Urkunde mir jedesmal Magenkrumeln bereitet wenn ich die Unterschrift des Landesvaters sehe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.