Atomkonzerne wollen Vertragsbruch begehen

Was soll man von Atomkonzernen halten wenn diese sich nicht an die Verträge halten wollen die sie selbst unterschrieben haben? Kann man diesen Atomkonzernen trauen wenn Sie sagen die Atomkraftwerke sind sicher? Kann man diesen Atomkonzernen trauen wenn sie uns versichern sie würden sich an alle Sicherheitsvorschriften halten?

Ich sage nein man kann Ihnen nicht trauen!

Es liegt eine Vereinbarung zwischen den Atomkonzernen und der damaligen (2001) Bundesregierung vor. Ausstieg aus der Atomenergie nach einem klar festgelegten Fahrplan. Bisher hat diese Vereinbarung den Atomkonzernen nur Vorteile gebracht. Denn schließlich haben die Atomkonzerne sich die zeitliche Betriebs Begrenzung gut bezahlen lassen.

z.B. wurden die 30 Milliarden steuerfreien Rückstellungen für die atomare Entsorgung den Konzernen belassen ohne daß die Politik eine Verfügungskontrolle hat. Mit diesen 30 Milliarden haben sich die Atomkonzerne bei den Stadtwerken ordentlich eingekauft!

Es wurde auf die Einführung einer Atombrennstoffsteuer verzichtet.

Die Haftungsfrage wurde nicht den Risiken angepasst. Damit trage ich als Anwohner das Risiko.

Wer sich an seine eigenen Verträge nicht halten will. Wer Verträge nur schließt um seinen Reibach zu machen und wenn gezahlt werden soll sich aus dem Staub machen will. Demjenigen sollte man kein Vertrauen schenken und schon gar nicht eine Lizenz zum betreiben eines Atomkraftwerkes.

Deswegen entzieht den 17 Atomkraftwerken wegen unzuverlässigkeit die Betreiberlizenz und schaltet alle Atomkraftwerke ab. So schnell wie möglich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.