Castor Transport durch Biblis

Ich hab mich grad entschieden bei meinem nächsten touristischen Ausflug nach Biblis einen Castor Transport durchzuführen. Am 21. Februar um 14 Uhr werde ich ja wieder mit dem Foto unterwegs sein. Hoffentlich sind bis dahin die Straßen vom Matsch frei und ich kann gute Bilder machen.

Ich habe ja bereits einige Themen aufgegriffen aber trotzdem bin ich sicher, es gibt noch vieles mehr was Biblis zu bieten hat. Die enormen Gewerbeeinnahmen der Gemeinde durch die beiden Atomkraftblöcke A und B seit mehr als 35 Jahren haben ihre Spuren in Biblis hinterlassen. Die ehemalige Gurkengemeinde hat sich zum Dubai von Südhessen entwickelt. Leider habe ich noch nicht das Einkaufzentrum gefunden aber ich lasse mich nicht entmutigen. Selbst wenn ich noch öfters in Biblis unterwegs sein muss.

Momentan werden im Atomkraftwerk ja noch radioaktive Brennstäbe zwischengelagert. Dies muss in Zukunft natürlich weggefahren werden. Welcher Tourist würde sich denn in solch eine Gemeinde begeben wo radioaktives Zeugs rumliegt. Da sind die Bibliser natürlich ganz konsequent, daß Zeugs muss weg. Wohin ist egal aber in Biblis kanns nicht bleiben.

Der Abtransport erfolgt natürlich in gesicherten Behältern. Vom Kraftwerk aus muß natürlich das radioaktive Material so schnell wie möglich auf gesicherten Wegen raus aus Biblis. Wie so etwas geschieht dazu mach ich mir dann ein Bild vor Ort. Deshalb werde ich meinen persönlichen Castor Transport durchführen. Mal sehen was es da zu berichten gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.