Röttgen arbeitet sich ein

So nach und nach kommt Röttgen auf den Punkt. Er hat das Ende der Brückentechnologie Atomkraft benannt. Wenn 40% Erneuerbare Energien erreicht sind ist kein Platz mehr für die Atomenergie. Da dies bei gleichbleibendem Strombedarf schon 2017 der Fall ist und bei verstärktem Einsatz von Energieeinsparung und Effizienz noch früher der Fall wäre haben wir keine Not die Laufzeit von Atomkraftwerken zu verlängern.

Allein ich glaube noch nicht, dass der CDU Umweltminister dies auch so gemeint hat und die Korrektur seiner Aussage wird nicht lange auf sich warten lassen.

Auf jeden Fall ist ein Ausbau der Photovoltaik wichtig und eine kurzfristige Reduzierung der Einspeisevergütung wäre kontr produktiv. Deshalb hätte ich die Bitte an alle die den Sonnenflüsterer Blog lesen unterstützt den Aufruf der Solarenergie Branche.

Danke schon im voraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.