Atomkraft Nein Danke!

Vor einem Jahr schon habe ich auf der weltgrößten Solarmesse der Intersolar in München versucht das magische des Spruchs “Atomkraft Nein Danke!” zu vermitteln. Leider mal wieder erfolglos. Das ist ein Zeichen der Birkenstocks, der Hippis der Alt68er. Ich konnte mich nicht durchsetzen. Wir haben unsere Wahlkampfgelder für andere Dinge ausgegeben und Menschen mobilisiert informiert und aufgeklärt.
Wir haben alles gegeben aber die Wahl haben andere gewonnen.

Jetzt ein Jahr später ärgere ich mich weil mein Dickschädel mal wieder nicht stur genug war.

Atomkraft Nein Danke!

Unter diesem Slogan werde ich wieder verstärkt um die Ecken ziehen und die Menschen bitten diesen Spruch wieder zu tragen. Ob als Anstecker, Button, Fahne oder Aufkleber. Einfach nur “Atomkraft Nein Danke!”. Mehr braucht es nicht. Seitdem ich selbst wieder den Button trage werde ich oft angesprochen. Den hab ich auch noch zuhause! Aber einen echten. Als ob meine Anstecker unecht wären… Oder ich werde gefragt hast du den aus dem Keller geholt.

Am Wochenende haben wir auf der Anti Atom Demo in Biblis 450 Anti Atom Fahnen verkauft. Lasst uns diese Fahnen nicht verstecken. Nicht in den Keller damit. Hängt diese Fahnen öffentlich sichtbar an eure Häuser, in eure Fenster oder in euer Auto. Wir waren bundesweit 150.000 Menschen die Atomkraft nein Danke demonstriert haben. Wir müssen den anderen dies auch im normalen Leben immer wieder sagen. Nicht nur in dem wir von der Demo in Biblis reden und sagen “ich war dabei” nein wir müssen es zeigen dass wir dort waren und Atomkraft sofort abschalten gefordert haben und weiterhin fordern.

Ich habe gerade mich mit Aufklebern, Buttons und Fahnen eingedeckt und werde mit diesen Materialien meine FreundInnen demnächst beglücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.