Swimmy

Swimmy von Leo Lionni zeigt uns wie es geht.

“Kommt mit ins große Meer!”, ruft Swimmy den kleinen roten Fischen zu. “Ich will euch viele Wunder zeigen!”

Der winzige, aber kluge Fisch Swimmy will ins große Meer hinaus. Denn dort warten die Wunder! Die kleinen roten Fische aber haben Angst vor den riesigen Fischen dort draußen. Swimmy überlegt und überlegt. Und endlich hat er eine Idee. “Ich hab’s!”, ruft er fröhlich. “Lasst uns etwas ausprobieren.” Und schon bald schwimmt der Schwarm kleiner Fische in Form eines Riesenfisches in das weite Meer hinaus. Und wirklich – die Riesenfische wagen nicht, in ihre Nähe zu kommen. Und so schwimmen noch heute viele kleine Fische, getarnt als Riesenfisch, glücklich durch das Meer.

“Das zentrale Moment ist nicht so sehr Swimmys Idee von einem großen Fisch, der sich aus einer Menge winziger Fische zusammensetzt, sondern sein energisch vorgebrachter Entschluss: ‘Ich spiele das Auge’. Er hatte das Bild des großen Fisches im Geiste vor sich gesehen. Das war die Gabe, die er erhalten hatte: zu sehen.” Leo Lionni

Ich hab das Buch von Josef Werum bekommen der mit seiner Firma In.Power GmbH es dem großen Fischschwarm aus kleinen Fischen nachmachen will. Eigentlich hätte ich schon lange von In.Power berichten müssen denn die Geschäftsidee ist super wichtig für die Weiterentwicklung der Erneuerbaren Energien. Bereits auf der letzten Husum Wind vor zwei Jahren haben ich mit Josef in Husum über das Projekt gesprochen. Aber erst jetzt wo ich mir die ersten Gedanken mache wohin mit meinem Photovoltaikstrom nach 20 Jahren hab ich mich wieder um das Thema gekümmert und Swimmy war mir ein Begriff.

Bleibt zu hoffen das die vielen kleinen Kraftwerksbesitzer erkennen, dass sie nur zusammen im großen Schwarm unter einem gemeinsamen Hut von z.B. In.Power stark sind und sich was trauen. Jedenfalls wäre es uns aber auch Josef zu wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.