Tödliche Nachbarn auch in Krümmel

Nach der tollen Ballonaktion in Biblis hab ich mich ja entschlossen auch in Krümmel dabeizusein und ich bedaure keine Minute. Wie schon in Biblis ging es in aller Früh um 2 Uhr los mit dem aufblasen von 13.000 Luftballons. Diesmla kam erschwerend hinzu, dass die Schläuche vor dem AKW in Form des Radioaktiv Zeichens aufgebaut werden sollten. Deshalb gab es diesmal viele Schläuche die nur mit gelben oder schwarzen Ballons gefüllt wurden. Jeder Schlauch hatte seine eigene Länge und war von dem Ballonzauberer Wolfgang bestens vorbereitet worden.

Auch dieses mal mussten die Ballons vom Aktionsplatz bis vor das AKW von Helfern getragen werden. Wie abgezählt kamen diesmal 300 Personen. Das war knapp denn die letzte Ballonwurst die aus dem Zelt getragen werden musste hatte einen Träger zu wenig. Also musste durfte ich einspringen und hab die letzte Ballonwurst vors AKW getragen. Eigentlich wollte ich ja fotografieren. Aber so ist es nun mal.

Bevor ich mit allem wiederhole empfehle ich meine Bildersammlung. Wie beim letzten mal aufgeteilt auf zwei Alben. Die uploads-Kontingente für diesen Monat sind damit endgültig ausgenutzt. Viel Spaß beim Anschauen der Tödliche Nachbarn Aktion in Krümmel Teil1 und Teil2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.