Arme Landwirte im Wendland

Bei meinem Aufenthalt im Wendland sind mir die vielen armen Landwirte aufgefallen. Viele hatten keine eigenen Garagen und mussten ihre Trecker auf der Straße abstellen. Teilweise standen die sogar mitten auf der Straße!

Die Trecker sahen auch meist schon älter aus. Vermutlich fehlte das Geld um einen neuen zu kaufen. Teilweise haben die Landwirte sogar an der Wartung gespart und die Trecker standen defekt mitten auf den Kreuzungen. Aus lauter Verzweiflung haben die armen Landwirte in Blechtonnen ein Feuer angezündet und haben sich ein warmes Süppchen mit Tee gekocht. Vermutlich reichte das Geld nicht mehr um in der Kneipe ein Bier zu bezahlen. Gut gelaunt waren Sie trotzdem die Wendländer. Die haben immer gelacht und waren gut drauf.

Ich hab da ein Video gefunden mit einem Dokumentarfilm über diese Situation. An einigen der Kreuzungen war ich selbst und kann bestätigen alles echt keine gestellten Aufnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.