Altheim und Neutsch

Was haben diese beiden kleinen Gemeinden gemeinsam?

Man kann derzeit in Neutsch und in Altheim frisch erstellte Fundamente für Windräder sich anschauen. Beide Orte waren für die Windkraft schon einmal Vorzeigestätten. Neutsch liegt im vorderen (Bergsträßer) Odenwald in der Nähe von Darmstadt und Altheim im Bauland bei Buchen. Luftlinie sind Windräder etwa 70-80 km voneinander getrennt und dazwischen liegt der Odenwald in seinem Windradlosem Zustand!

In Neutsch werden zu den drei Tacke Windräder von 1994 zwei weitere erstellt. Die bestehenden 600 kW Tacke werden von der Odenwaldwind GmbH betrieben. Eines der neuen Windräder wird für Franz Mitsch unserem Odenwald Windpionier sein Forschungsrad geben, damit er dort immer die neueste Technik ausprobieren kann. Das zweite Windrad eine REpower 2 MW wird von der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) und der Energiegenossenschaft Odenwald (EGO) gemeinsam betrieben. Doch die ES hat bereits weitere Windräder im Auge in Heppenheim auf dem Kesselberg! Wer also in Neutsch zu spät gekommen ist sollte sich gleich von Anfang an über die Heppenheimer Windräder informieren. Die Veranstaltung dazu findet am 8.9.2011 um 19 Uhr in Heppenheim im “Kupferkessel” Graben 5 statt. Von der EGO hört man auch so manches windiges Gerücht aber konkretes kann ich noch nicht berichten. Aber ich bin mir sicher, daß Christian Breunig (Vorstand der EGO) sich nicht so schnell von der ES auf der Windseite überholen läßt. :-)

Ja und in Bauland rund um Buchen. Dort sind zwei f(w)indige Burschen hobbymäßig auf dem Windtrip. Uwe Steiff und Bernd Brunner die lebenden Beweise, daß es ehrbare Windplaner gibt! Seit dem Jahr 2000 projektieren sie Windräder und verwalten die inzwischen stattliche Anzahl bestsehender Windparks nebenberuflich. Da wäre der Windpark Altheimer Höhe (im Jahr  2000) mit drei 1 MW Anlagen von der Fa. Fuhrländer, Windpark Hettinger-Eulsberg (im Jahr 2002) mit zwei 1,5 MW Fuhrländer Anlagen, Ravensteiner Höhe (im Jahr 2004) zwei Windräder zu je 1,5 MW von der Fa. REpower und Windpark Steinbacher Höhe (im Jahr 2010) drei Windräder zu je 2 MW.

Die zwei erweitern momentan den Windpark Altheim um weitere zwei Windräder von REpower mit je einer Leistung von 2 MW. Damit haben wir den Odenwald in der Windkraft Zange Neutsch-Altheim. Aber die beiden geben sich mit solchen Belastungen nicht zufrieden, nein ein weiteres Projekt läuft und die Anlagen könnten bereits 2013 laufen. Schaut einfach mal rein ich bin stolz wie Bolle solche Menschen als Freunde zu haben!

5 Anlagen mit je 3,2 MW Leistung sind 16 MW Windleistung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.