Photovoltaikreduzierung um 20%

Hallo ihr Pappnasen Röttgen und Rösler kapiert ihr eigentlich was ihr macht?

Wenn ihr die Einspeisevergütung ab 1.4.2012 um 20% bei Kleinanlagen reduziert werdet ihr uns die Branche der Erneuerbaren Energien zwingen wieder die kleinen Anlagen verstärkt zu bauen. Der Kunde produziert dann seinen Strom ja günstiger wie wenn er ihn kaufen würde. Die Vergütung läge dann unter 20 Cent je kWh. Die 90% Regelung könnt ihr auch in der Pfeife rauchen. Jeder kann bei kleinen Anlagen 10% des produzierten Stroms auch selbst verbrauchen. Diese Regelung ist halt als Arbeitsbeschaffungsmassnahme für Beamte und Notleitende Energieversorger zu sehen. Wie ihr erwarten könnt der Ausbau der Photovoltaik wäre damit auf 2,5 bis 3,5 Gigawatt zu reduzieren ist mir schleierhaft. Wir werden mehr bauen Punkt basta!

Was ihr aber den Projektierern antut die große Photovoltaikanlagen bauen wollen ist schon verantwortungslos. Unzählige Projekte die in der Projektierungsphase sind können in die Tonne getreten werden. Ich nenn das mal Vernichtung von Volkswirtschaftlichem Vermögen. Die Börsendeppen würden es stranded Investment nennen. Ausgerechnet diejenigen die sich von einem Jahr “gewendet” haben wollen denjenigen die seit mehr als zehn Jahren geradlinig die Erneuerbaren Energien voranbrigen von einer Energiewende erzählen. Röttgen und Rösler wollen die Photovoltaik an die Kandarre nehmen und zum Nischenprodukt reduzieren.

Wir wissen wie Erneuerbare Energien gehen und dass die Mehrheit Erneuerbare Energien wollen.

Die Atomis Röttgen und Rösler will das Volk aber nicht. Bei den nächsten Wahlen wird es die Quittung geben. Photovoltaik wird die 5% Marke erreichen die FDP nie wieder.

Solltet ihr recht behalten und die Photovoltaikbranche baut wirklich nur noch 2,5 Gigawatt wünsch ich euch die Pest an den Hals. Die Arbeitslosen Monteure, die bankrotten Mittelständler und die verpasste Technikchance sind dann euer Produkt. So jetzt hab ich erst mal Dampf abgelassen und ich fahr zu meine Freunden nach Wörrstadt zur Demo.

Scheiß Atomlobby!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.