Was die Bild verschweigt!

Wenn ich mit der Bahn fahre, dann finde ich oft eine Bild-Zeitung und natürlich werde ich in meinem Energiethema fündig…
Wie oft hat die Bild schon gegen Erneuerbare Energien gewettert. Jetzt sind mal die Mietnebenkosten dran. Anhand einer Grafik erklärt die Bild, daß „wohnen zum Luxus“ wird.
Bild 2012 12 13

Mir fällt natürlich auf, daß die Stromkostensteigerung in dieser Grafik nicht aufgeführt wird? Warum wohl?? Ich hab mir mal angeschaut wie sich die Stromrechnung verändert hat. Beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft bin ich fündig geworden.

Die Stromkostentwicklung geht im Jahr 1998 los und schlägt bei einem drei Personen Haushalt monatlich mit 49,90 Euro zu buche. Im Jahre 2012 sind dies gerade mal 75,08 Euro aufs Jahr gerechnet wären dies ca. 900 Euro. Die Verteuerung im Zeitrahmen von 14 Jahren wären gerade mal 50 Prozent!

Schauen wir uns die Grafik in der Bild an sehen wir Öl hat sich in 14 Jahren vervierfacht!

Gas erhöhte sich um 250 Prozent!

Fernwärme immerhin noch um 140 Prozent.

Nur Müll und Wasser liegen mit ca. 40 prozent Steigerung in der Größenordnung des Stroms.

Dass der Strom „nur“ um 50 Prozent teurer wurde, dies passte wohl der Bildzeitung nicht! Deshalb läßt man dies bei den Mietnebenkosten einfach weg. Einfach beschissen diese Zeitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.