Erneuerbare Energien ausbauen statt Sanktionen

Dümmer geht immer! Am plattesten hat es „Deutschlands schnellste Meinung“ beschrieben:
Russengas oder Atom.

Na ja es ist halt nix anderes aus dieser Quelle zu erwarten!

Differenzierter geht es z.B. in der TAZ zu da werden Sanktionen diskutiert! Putin soll einen Preis bezahlen…
Die TAZ berichtet sogar von der „billigen Erneuerbaren Energie“ die dem ach so geplagten E.ON Konzern nur noch 2,2 Milliarden Euro Gewinn übrigläßt! Johannes Teyssen (das ist die Lusche die dem Konzern vorsteht!) jammert sogar, dass der Erneuerbare Strom an der Strombörse verramscht wird! Teils sogar zu negativen Preisen!!! Wie schrecklich, ich frag mich warum die Lusche diesen günstigen Strom nicht gekauft hat und seinen teuren dreckigen Kraftwerke ausgeschaltet hat? Wann merken die E.ON Aktionäre eigentlich dass die Lusche keine Ahnung von den heutigen Erfordernissen eines Energieversorgungs Konzerns hat?

Ebenfalls lustig geht es in bei der „Welt“ zu, hier fordern die Energiehändler (ich schau besser nicht nach ob da auch H. Teyssen dabei ist…) es sollte eine „Nationale Gasreserve“ eingerichtet werden. Ja Klasse sag ich, macht doch schließlich hab ich privat ja auch in einen Stromspeicher investiert! Ach so, die wollen ja dass der „Staat“ die Reserve anlegt äh bezahlt. Warum legen die Energiehändler nicht die Reserve an?

Übrigens den AFM+E brauch ich nicht! Denn einen Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie e.V. wird bei der Energiequelle Sonne nicht benötigt. Die Sonne liefert direkt in jedes Land heute, morgen und übermorgen egal was H. Putin macht…

Wie es bei einem Energiekonzern zugeht kann man in der FAZ nachlesen. Gasprom verschreckt die Anleger! Hoffentlich hat Hoeneß da nicht investiert! Es gab nur 4-5% Ausschüttung, oh wie wenig! Klar wenn man sich anschaut, dass dies nur 16% des Reingewinns sind kann ich die Traurigkeit verstehen… Wo versickern denn die restlichen 84% Reingewinn? Gut der Kreml will dem Abhilfe schaffen und eine 35% Dividende haben! Hä, 35% wollen die? Von wem denn? Ach so das wird Herr Putin Frau Merkel sagen, dass demnächst 35% übrig bleiben müssen…

Jaaa Frau Merkel hat auch was gesagt! Zwei Sätze kann man bei n-tv lesen.

„Dass sich daraus unterschiedliche Forderungen ergeben, liegt in der Natur der Sache“, so Merkel weiter. Aber: „Unser Maßstab können dabei nicht die Wünsche jeder einzelnen Region sein, sondern das Interesse des ganzen Landes.“

Die Interessen des „ganzen Landes“. Hoffentlich hat sie Deutschland gemeint und nicht Russland wegen den 35 % meine ich.

Wenn es um Energie geht müssen natürlich auch die Amerikaner mitmischen. Sie bieten Ölreserven zum Verkauf an. Na dann wird ja alles gut.

Wie wärs Frau Merkel wenn wir ein unmoralisches Angebot (vermutlich hat sie das Buch immer noch nicht gelesen!) an Herrn Putin übermitteln? Er kann sich sein Öl und Gas sonstwo… Wir können zum Beispiel „Energie sparen“ das sind zwar zwei Zauberwörter bei denen mal leicht als Hexer geoutet und verbrannt wird. Aber wahr ist es trotzdem. Durch die Nutzung Erneuerbarer Energien ersparen wir uns den Import von Öl, Gas und Kohle. Nachzulesen bei der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien – Statistik (pdf Seite 14).

Also Frau Merkel wenn sie bei H. Putin sagen sie ihm nichts von unserem Vorhaben. Wir bauen einfach Erneuerbare Energien aus. Nicht nur in Deutschland auch in anderen Ländern. Europaweit, vielleicht sogar in Polen! Denn Windräder und Solaranlagen sind allemal günstiger wie der Kauf von Waffen, die Heilung von Verwundeten Soldaten und die Bestattung von Kämpfern die für Öl und Gas ihr Leben lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.