Wo stehen wir?

Es gibt immer wieder die Frage wo wir stehen. Ob es bei der Energieversrogung aus Erneuerbare Energien oder andere Themen gibt. In jeder Lebenssituation gibt es die Frage wo stehe ich, wie sieht mich die Umwelt und dazu gibt es die verschiedensten Tabellen. Die Spielregeln für das Ranking der Fußball Bundesliga dürfte ich noch hinbekommen, wie sich momentan die Formel 1 bewertet habe ich inzwischen keinen blassen Schimmer mehr. In beiden Rankings hab ich mich mal ziemlich engagiert. Im Fußball war ich jahrelang in meiner Heimatgemeinde im Vorstand und schafften immerhin zeitweise die zweite Bundesliga. Die Formel 1 war deshalb interessant für mich weil am Montagmorgen „beim Benz“ in Mannheim natürlich das abschneiden der „Silberpfeile“ Top-Thema war. Jetzt als Energieblogger hab ich natürlich andere Rankings im Blick.

Bereits vor einem halben Jahr hab ich über E-buzzing informiert. Damals war ich froh über den vierten Platz im Ranking der „Energie und Umwelt“ Blogs. Heute schau ich auf das Ranking „Energie und Umwelt“ vom April 2014 und stelle fest vom dritten Platz (März) „abgestürzt“ auf den siebten! Beruhigend ist für mich die Verbesserung von Platz 920 im September 2013 auf aktuell Platz 773 im Gesamtranking aller in e-buzzing gelisteten Blogs. Das Gesamtlisting ist natürlich viel stabiler wie der noch extrem wachsende Bereich von „Energie und Umwelt“. Dort habe ich in den letzten Monaten für die Registrierung der Energieblogger geworben und siehe da inzwischen sind 25 Energieblogger in „Energie und Umwelt“ gelistet.

Was mich etwas frustriert ist die „magische Zahl“ von e-buzzing der sogenannte Ebuzzing-Score (bei mir momentan 3,91736?) . Anhand dieser Zahl wird anscheinend die Reihenfolge festgelegt. Wie diese Zahl entsteht ist mir schleierhaft und damit nicht akzeptabel. Wer ein Ranking veröffentlicht sollte auch klar kommunizieren was er gut und schlecht findet! Weitaus besser gelöst ist dieses Ranking bei BlogRank. Dort wird jeder Blogartikel nach einem „transparenten“ Verfahren bewertet und kann öffentlich eingesehen werden. Leider alles in Englisch und damit mit dem Sonnenflüsterer, der als einzige Fremdsprache hochdeutsch einigermaßen sprechen kann, ein Buch mit sieben Siegeln! Aber dieses transparente Verfahren plus die tagesaktuelle Veränderungen sind Argumente die dem monatlichen e-buzzing Orakeln ganz klar vorzuziehen ist.

Ein weiteres Ranking in dem ich gelistet bin ist das „Experten-Team“ von Top50 Solar! Da kann ich von zwei Erfolgen im letzten Monat berichten. Zum einen wurde mit der „Experten“ Status verliehen und ich bin im Ranking auf Platz 5 gerutscht. Na immerhin! Auch hier ein Blick auf das aktuelle Ranking und das dazugehörige Punktesystem. Bei diesem System ist klar wie Punkte erworben werden können. Es fehlen zwar ein paar Transparenz unterstützende Funktionen… z.B. wüßte ich zu gern wer mir den Minuspunkt beschert hat! Aber auch hier gilt kein Bewertungssystem ist endgültig und letztendlich weiß ich selbst am besten, dass jede Bewertung subjektiv ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.