Von Drohne ausgespäht!

Im Rahmen der Woche der Sonne hatten mich meine beiden Freunde Christian Quast und Volker Klös nach Marburg eingeladen. Dort wurde das zehnjährige Bestehen der Sonneninitiative e.V. gefeiert. Dass die beiden mich beim Kaffee und Kuchen mit einer Drohne beobachten, war allerdings nicht abgesprochen!

SL275621

Die Drohne wird eingesetzt um eine erste Begutachtung von schwer zugänglichen Dächern zu ermöglichen. Aber auch um bei bestehenden Photovoltaikanlagen eine optische Begutachtung vorzunehmen. Natürlich ersetzt die Drohne nicht einen qualifizierten Anlagencheck. Aber defekte an Modulen oder Kabelverbindungen können mit dem „fliegenden Rasenmäher“ schon entdeckt werden. Das Geräusch der Drohne war allerdings kaum zu hören. So entstand dann auch ein Foto von der Drohne aus, direkt auf meinen Kuchenteller!

2014-5-15-e bk

Ich sitze am ersten Biertisch rechts und schau mir die fliegende Drohne an. Es war eine nette Feierstunde die von der Sonneninitiative durchgeführt wurde und bei zehn Jahren Photovoltaik gibt es natürlich viel zu erzählen. Vor allem wenn der Marburger Bürgermeister Dr. Franz Kahle noch dabei ist. Er war ja einer der Initiatoren der Marburger Solarsatzung die auch international für Furore gesorgt hat. Leider hatte diese Satzung nicht lange Bestand denn die hessische Landesregierung kippte ja die Satzung in der die solarthermische Nutzung befördert werden sollte…

Volker hat mir dann auch noch erzählt, dass er mich in Berlin 2004 zum ersten mal erlebt hat. Damals bin ich ja noch mit Christine Denz und der Solarbrücke vom Atomkraftwerk Obrigheim zum Atomkraftwerk Biblis“ getingelt! Heute sind beide AKW Standorte nur noch Ruinen und wir müssen „nur“ noch aufpassen, dass die Ruinen umweltunschädlich abgebaut werden…
In Berlin war das erste Treffen „Regiosolar“ dem noch weitere fünf Veranstaltungen folgen sollten… Leider hat dann der BSW die Förderung eingestellt und das Treffen der Solarinitiativen war Geschichte… Heute würde sich der BSW sicherlich glücklich schätzen wenn er eine starke Gemeinschaft der Solar Initiativen hätte. Wie ihr auf den Bilder von 2004 sehen könnt war damals schon Rainer Baake als Staatssekretär auf unserem Erinnerungsfoto… Schön auch die Erinnerung an mein erstes Treffen mit Ernst Schrimpff… dem Solarpionier schlechthin…

Ja damals hat mich Volker zum ersten mal getroffen und unsere Wege kreuzten sich oft. Nicht nur auf den Regiosolarkonferenzen in Mannheim und Marburg sondern auch in Frankfurt als dort eine Sonnen Kampagne gestartet wurde.

Natürlich möchte ich auch den Anlaß meines Marburg Ausfluges zeigen. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Georg Gassmann Stadions.

SL275619

Mit immerhin 30 kWp und nach ca. 10 Jahren Produktion 270.693 kWh Strom produziert. Was ziemlich genau 900 kWh je installiertem kWp sind! Damit ist auch klar, dass in Marburg die Sonne ein klein bisschen weniger zu sehen ist wie in Südhessen. Aber dies kann Volker und Christian nicht abhalten weiter mit Ihrer Sonneninitiative weitere Dächer mit PV-Modulen zu belegen. Ich freu mich schon auf das 20 jährige! Dann komm ich auch elektrisch! (und wenn es mit dem Zug sein muß)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.