Photovoltaik auf dem Acker für Elektromobilität

ralosHistory 15.10.2008 (erste Veröffentlichung)

Wenn wir mal ein paar Jahre in die Zukunft schauen und die Emotionen bezüglich der Diskussion Tank oder Teller raus sind wird man folgendes zur Kenntnis nehmen müssen.

Photovoltaikstrom vom Acker hält die Menschheit mobil.

Wie effizient Photovoltaik auf dem Acker sich darstellt kann man in der Statistik von Tomi Engel
Hektar Mobilität

von der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie e.V. (DGS) sehen. Während nur 1,2 PKW mit Rapsöl von einem Hektar Land ein Jahr lang (14.000 km) fahren können, sind es mit Biogas schon 2,8 PKW’s. Wenn das gewonnene Biogas aus einem Hektar Ertrag zur Stromerzeugung und dann dieser Strom für Elektro Fahrzeuge genutzt wird dann fahren schon 5 PKW’s ein Jahr lang. Aber wenn man Photovoltaikmodule auf einem Hektar Land aufstellt und diesen Strom in Elektro Fahrzeuge verfährt, können 89 Fahrzeuge ein Jahr lang (14.000 km) fahren.

Wer sich diese Statistik zu Gemüt führt wird auch die Vorteile der Photovoltaik auf dem Acker erkennen. Wobei selbst wenn Module auf dem Acker aufgebaut sind ja noch nicht gesagt ist, dass dort nichts mehr wächst…

Dieses Szenario wird allerdings erst dann konkret wenn die entsprechenden Speichermöglichkeiten für Elektro Fahrzeuge gefunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.