Die Kühlschrankwende Privilegierten

Yeah, da hat dem Peter Altmaier seine Kühlschrank Vision ja schon mächtig viel erreicht. Einhundertneunzig Kühlschränke ausgetauscht! Das kurbelt die Wirtschaft an, wenn 190 mal 150,00 Euro, in Summe sage und schreibe 28.500 Euronen, mehr für den Kauf von Kühlschränken ausgegeben wurden! Dies ist aber erst der Anfang der Kühlschrankwende! Innerhalb von zwei Jahren sollen sechzehntausend Kühlschränke (natürlich nur die Guten A+++ Geräte!) gefördert werden.
In den Genuss dieser Maxi-Power-Pop-Förderungen kommen nur Hartz IV Privilegierte! Nicht die Bänker, die Zahnärzte und auch nicht die Bundestagsabgeordneten. Neee die 150 Euronen sind nur für Haushalte bestimmt die im Hartz IV Rang sind. Immerhin 3,3 Millionen Haushalte sollen dies in Deutschland sein. Wenn davon schon 190 einen Super-duper-A+++ Kühlschrank haben sind das ja schon 0,0058% aller Hartz IV Haushalte die Dank der Peter Altmaier Kühlschrankwende Förderung in den Genuss von jährlich 106 Euro Stromeinsparung kommen! Dass ist die Wende!

Wenn wir jetzt mal annehmen, dass ein Hartz IV Haushalt normalerweise die armen Energiekonzerne mit ca. 30 Cent pro Kilowattstunde Strom alimentiert, dann sparen diese 190 A+++Kühlschränke mehr als 67.000 Kilowattstunden (106 Euro Stromkosten / 30 Cent * 190 Kühlschränke) Strom jedes Jahr! Hoffentlich hat der Siggi davon noch nix gehört, denn diese 67.000 Kilowattstunden fehlen natürlich bei der EEG Umlage! Bei ca. 6 Cent je kWh sind das mehr als 4.000 Euro die jetzt von den 190 Hartz IV Haushalten nicht mehr gezahlt werden. Das wird jetzt auf diejenigen umgelegt, die noch EEG Umlage zahlen. Wie unsolidarisch von den Kühlschrankwende Privilegierten! Die Bänker, die Zahnärzte und die Bundestagsabgeordneten zahlen demnächst noch mehr!

Angenommen es würden alle 3,3 Millionen Hartz IV Haushalte ihr Kühlschrankwende Privileg in Anspruch (ich weiß der Peter Altmaier war so schlauf es auf 16.000 zu begrenzen…) nehmen. Dann, ja dann würden die Harzler tatsächlich knapp 70 Millionen EEG Umlage nicht zahlen! Deshalb war es vom Peter ganz schön schlau den Kühlschrankwende Privilegierten einen Deckel von maximal 16.000 aufzulegen. Trotzdem ist es doch schön, dass immerhin schon 190 in das Privileg gekommen sind! Was noch schöner ist, es werden jeden Tag mehr!

Damit die Kühlschrankwende noch schneller geht sollte an jedem Tag ein Super-duper-A+++ Kühlschrank unter den Bundetagsabgeordnten verlost werden! Angela Merkel, Sigmar Gabriel und Joachim Gauck könnten sich abwechseln bei der Inbetriebnahme der Super-duper-A+++ Kühlschränke und symbolisch ein Bier in den Kühlschrank stellen. Dann ginge die Kühlschrankwende noch schneller! Wenn ein Bundestagabgeordneter ein Zweitgerät gewinnt könnte er es ja, an die sowieso schon Privilegierten der Kühlschrankwende, die Hartz IV Familien weitergeben! Dann geht die Kühlschrankwende Ratzi-Fatzi!

Mehr Ironie schaff ich heute morgen nicht! Es ist wie immer, die Kleinen speist man Peanuts (190 Kühlschränke für 3.300.000 Haushalte) ab. Ach was Peanuts, heutzutage sind es Eiswürfel, mehr nicht…

Ein Gedanke zu „Die Kühlschrankwende Privilegierten

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Die Kühlschrankwende Privilegierten | netzlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.