Vier Energieversorger in einem Gebiet

Viele Köche verderben den Brei!
Vier Energieversorger in einer Kommune verderben die Energiewende!

Ja es ist kaum zu fassen meine Heimatkommune erlaubt sich den Luxus vier verschiedene Firmen auf der eigenen Gemarkung mit dem Thema Energie zu beauftragen. Da sind „traditionell“ die Elektrizitätswerke Rheinhessen (EWR) die das Stromnetz (noch!) besitzen. Ebenso lang ist die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) für das Gasnetz (noch!) zuständig. Seit kurzem darf sich die Mainova um unsere Straßenbeleuchtung kümmern. Ja und dann kommt unser gemeinsames „Stadtwerk“ die Energieried GmbH & Co. KG die sich vor allem um Lampertheim und Bürstadt kümmern soll. Bei der Energieried spielt allerdings ein weiterer Energieversorger die Gruppen- Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße AG (GGEW) mit einem 34,5% Anteil mit. Die Stadt Lampertheim hält 40,4% und meine Heimatstadt 25,1%.

Mit der Energieried, die seit 2006 sich um Bürstadt und Lampertheim energetisch kümmern soll, geht es allerdings nicht so richtig voran. Bei der Gaskonzession konnte Energieried zwar die Bürstädter Konzession bekommen und eine Rechtsstreitigkeit vor dem BGH in Karlsruhe gewinnen, aber der Kaufpreis für dieses Netz wartet derzeit auf gerichtliche Klärung! Ohne Kaufpreis kein Kauf!

Auch die Stromkonzession wurde am 1.1.2012 von den Städten Lampertheim und Bürstadt an die Energieried vergeben. Leider hat Energieried diese Konzession zurückgegeben! Die mir bekannten Begründungen sind nicht stichhaltig. Es gab zwar ein BGH Urteil in dem die Vergabe von Konzessionsverträgen nach bestimmten Kriterien (die in diesem Fall auch ausschlaggebend waren) zu beanstanden wären! Gegen die Vergabe der Konzession klagte niemand und auch das Bundeskartellamt hat sich nicht um unseren Fall (meines Wissens!) gekümmert. Hätte doch die Energieried, die Erlaubnis für 20 Jahre die Stromnetze zu betreiben, auch nutzen können? Es ist nicht zu erklären warum dieser wirtschaftliche Vorteil nicht genutzt wird? In diesem Fall gilt, wo kein Kläger, da ist auch kein Richter…

Aber was soll’s es wird die Zeit kommen wo der wahre Grund ans Tageslicht kommt. Momentan läuft die zweite Ausschreibung für unser Stromnetz. Über dieses Verfahren darf ich aber nix schreiben. Ist ja alles ganz, ganz Geheim! Die Öffentlichkeit wird regelmäßig ausgeschlossen bei allen Diskussionen. Soviel zur Beteiligung der Bürger an ihrer Energieversorger. Auf einem Vortrag von Professor Leprich sagte dieser, er verstehe nicht den Optimismus den die Freunde der Erneuerbaren Energien den Stadtwerken entgegenbrächten. Seiner Meinung nach sind 90% der Stadtwerke genau schlimm wie die 4 großen Konzerne. Das schreckliche an dieser Aussage ist der Professor hat recht. Die Stadtwerke die als GmbH geführt werden informieren ihre Bürger nicht ausreichend und ob sie an der Seite der Bürger bei der Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien stehen sehe ich auch seltenst. Bei der Energieried mündet dieses „Engagement“ in der Aussage: Seit 2008 befassen wir uns mit der Planung zur Erschließung weiterer Geschäftsfelder im Bereich Erneuerbare Energien. Mit unseren Partnern arbeiten wir vielversprechend an Plänen für den Einsatz erneuerbarer Energien mit den Schwerpunkten Solar- und Windenergie. (Nachzulesen hier!)
Gemerkt hab ich davon bis heute nicht viel…

2 Gedanken zu „Vier Energieversorger in einem Gebiet

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Vier Energieversorger in einem Gebiet | netzlesen.de

  2. Rainer

    Bei der Energieried mündet dieses “Engagement” in der Aussage : ENERGIRIED „Strom – Energie für vielseitige Anwendungen“

    Wasserkraft, Wind- und Sonnenenergie

    Wasser- und Windkraftwerke nutzen die kinetische Energie von strömendem Wasser (Gezeiten, Flüsse) beziehungsweise von Wind. Im Gegensatz zu den meisten Wärmekraftwerken ist ihre Primärenergie erneuerbar. Allerdings hängt ihre Leistung stark von den jeweiligen natürlichen klimatischen Bedingungen ab: Bei Wassermangel oder Flaute liefern Wasser- und Windkraftwerke nur wenig oder gar keinen Strom. Daher müssen die Versorgungsunternehmen herkömmliche Kraftwerke als Reserve vorhalten. Die Stromerzeugung aus Sonnenlicht, die Photovoltaik, eignet sich nicht zur großflächigen Versorgung von vielen Menschen beziehungsweise für Anwendungen mit einem hohen Leistungsbedarf, dafür ist die Umwandlung von Sonnenlicht in Energie nicht effizient genug beziehungsweise zu teuer. Eine wichtige Rolle spielen Photovoltaikanlagen, wenn es gilt, abseits vom öffentlichen Versorgungsnetz Strom für wenig energieintensive Anwendungen zu erzeugen. 🙄

    Kernenergie

    Kernkraftwerke sind im Prinzip Wärmekraftwerke. Die bei der Kernspaltung entstehende Wärme erzeugt Wasserdampf, der mittels Dampfturbinen Generatoren antreibt. 2002 einigten sich die damalige Bundesregierung unter Kanzler Gerhard Schröder und die Vertreter der größten Energieversorger auf einen schrittweisen Ausstieg Deutschlands aus der Kernenergienutzung bis 2020. Die dadurch entstehende Versorgungslücke soll durch moderne Gas- und Kohlekraftwerke sowie den systematischen Ausbau der Stromerzeugung aus regenerativen Energien geschlossen werden.

    Stromtransport

    Strom wird in Deutschland über ein engmaschiges Leitungsnetz von insgesamt 1,67 Millionen Kilometern Länge vom Kraftwerk zum Kunden transportiert. Über große Distanzen wird die Energie mit einer Frequenz von 50 Hertz (Hz) und einer Spannung von bis zu 400 Kilovolt (kV) übertragen. Erst in der Nähe des Verbrauchers wird sie auf die Niederspannung von 230 V Einphasenwechselstrom heruntertransformiert. Die Netzbetreiber geben jährlich rund 2 Milliarden Euro aus, um das Netz zu erhalten und auszubauen.

    Noch Fragen die EE betreffend ?

    Auf diesem Niveau versteht Otto und Ottilie Musterman wie alles zusammenhängt – also kein Wunder warum alles geht wie´s halt so geht…

    Frag mal „die lieben Kleinen“ (nicht die ganz Kleinen) was die so davon verstehen – danach wirst Du mir sicher zustimmen „Dumm regiert sich gut“

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.