Photovoltaik EEG 2000 bis EEG 2009

ralosHistory 5.11.2008 (erste Veröffentlichung)

Inzwischen haben fast alle die sich über Photovoltaik Anlagen informieren schon gehört:

“Dass es jedes Jahr weniger gibt”

Was genau, dank des Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) abgeht wissen dann allerdings die wenigsten. Wenn es dann langsam gegen Ende des Jahres geht kommt öfters die Frage rechnet sich die Photovoltaikanlage im nächsten Jahr überhaupt noch. Die wenigsten können sich vorstellen, dass die Gestehungskosten günstiger werden könnten.

Ich habe deshalb mal die Einspeisevergütung von 2000 bis 2008 für Anlagen bis 30 kWp aufgelistet. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass in den Jahren 2000 bis 2003 zu der Einspeisevergütung noch die Förderung durch einen zinsgünstigen KfW Kredit mit 1,9% gewährt wurde. Da dieser Kredit einiges an zusätzlichem Verwaltungsaufwand mit sich brachte wurde dieser Vorteil ab 2004 in die Einspeisevergütung mit eingerechnet. Deshalb erhöht sich die Einspeisevergütung von 2003 auf 2004.

Im Jahr 2000 – 2001 gab es je kWh 50,62 Cent
In 2002 wurde nur noch je kWh 48,10 Cent gezahlt (5% weniger)
Ebenfalls 5% weniger gab es 2003 für jede kWh nämlich 45,70 Cent
Auch 2004 hat sich die Einspeisevergütung um 5% reduziert durch die bereits erwähnte Streichung des 1,9% KfW Kredits erhöhte sich jedoch die Vergütung je kWh auf 57,40 Cent.
Ab 2005 reduzierte sich die Vergütung wieder um 5% auf 54,53 Cent je kWh.
In 2006 erhielt der Photovoltaikanlagen Betreiber wieder 5% weniger nämlich 51,80 Cent je kWh.
Ebenfalls 5% weniger gab es ab 2007 je kWh 49,21 Cent
Nochmals 5% weniger 46,75 Cent gibt es je kWh bei Inbetriebnahme in 2008.
Ab 2009 müssen wir zwar eine Vergütungs Reduzierung von 8% auf 43,01 Cent je kWh verkraften.

Aber wie man an der langen Liste von Kostenreduzierungen sehen kann wird die Solarbranche sicherlich auch diese Reduktion schaffen. Diese höhere Reduzierung wurde politisch bei der Überarbeitung des EEG vereinbart. Überarbeitet wird das EEG alle vier Jahre die neueste Überarbeitung wird als EEG Novelle 2009 bezeichnet.

Zum besseren Verständnis sei nochmals gesagt:
Dieser Vergütungswert wird ab Inbetriebnahme der Anlage
für das laufende Jahr gezahlt
und für zwanzig weitere Jahre.
Es besteht als eine Investitionssicherheit für mindestens zwanzig Jahre.

Ein Gedanke zu „Photovoltaik EEG 2000 bis EEG 2009

  1. Pingback: [Sonnenflüsterer] Photovoltaik EEG 2000 bis EEG 2009 | netzlesen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.